Thyroxin und Krebs

5 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Asgard
Beiträge: 98
Angemeldet am : 13.08.2013
Veröffentlicht am : 03.06.2018
 

Als Strunzianer nehme ich reichlich Antioxidantien. Mit 12,5mg Iodoral tgl, laut Jodbelastungstest auch gesättigt. Fast alles ausgeschieden. Hat leider nicht viel geändert an den Schildrüsenwerten. Nehme 25mg L Throxin. Gedanken mache ich mir trotzdem. Danke für euere Beiträge!

Veröffentlicht von : Thorsten St.
Beiträge: 1490
Angemeldet am : 04.06.2014
Veröffentlicht am : 01.06.2018
 

Die Autoren schreiben die Ursache dem durch LT4-Supplementation induzierten oxidativen Stress zu.
Daher wäre doch wohl im Zweifelsfall ein naheliegender Ansatz, diesen oxidativen Stress zu reduzieren; also mehr Antioxidantien zuzuführen.

LG,
Thorsten

Veröffentlicht von : Robert K.
Beiträge: 1312
Angemeldet am : 14.01.2017
Veröffentlicht am : 01.06.2018
 

Hi Asgard,

eine Alternative wäre, sofern es sich nur um eine Unterfunktion handelt und nicht die SD bereits entfernt wurde, zu schauen, ob man einen Jodmangel hat (was zu 99,99999% sicher ist), dann das Buch von Kyra Hoffmann genau liest und das Protokoll fürs "Wiederanfahren" der SD durchführt...in Absprache mit dem Arzt.

So würde ich das machen...wenn es noch zu retten ist. Sprich wenn es noch eine SD gibt.

VG,

Robert

Veröffentlicht von : Markus
Beiträge: 720
Angemeldet am : 25.07.2013
Veröffentlicht am : 01.06.2018
 

Die Alternative (für SD-Betroffene, nicht die für Deutschland) heisst: Ruhe bewahren. Denn wie wurden die Daten gewonnen?

 

Data on LT4 sales, sales in pharmacy in 18 Italian regions in 2009 and 2010, were provided by IMS (Intercontinental Marketing Service). These data were correlated with the prevalence of breast, colorectal, gastric and lung cancers in females in the same regions

 

So, und da kommt jetzt eine Korrelatiom raus. Zu einem Punkt, der nicht als Endpunkt definiert gewesen war. Wenn man aber noch genug potentiellen Endpunkten nach Datenerhebung sucht so wird man immer welche finden. Erster Punkt. Ob diese dann auch ursächlich sind ist eher zweifelhaft. Zweitr Punkt.

 

Und: L-Thyroxin ist gleich T4. Schweinehormon enthält auch T4.

 

Weiterhin: T4 ist essentiell für deine Zellen. Ohne T4 bist'e tot!

Sorry aber das ist nur eine These, die die Autoren aufgestellt haben. Auf diese Studie würde ich ohne weitere Untersuchungen keinen Pfifferling geben!

 

Veröffentlicht von : Asgard
Beiträge: 98
Angemeldet am : 13.08.2013
Veröffentlicht am : 01.06.2018
 

Zusammenhang zwischen Thyroxin und Krebs:  https://doi.org/10.1186/1477-7827-11-75

Was wären die Alternativen? Schweinehormone?

5 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen