tiefes T3 bei Low Carb Ernährung

  Sie haben  Lesezeichen
Thema tiefes T3 bei Low Carb Ernährung

5 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Ilka K.
Beiträge: 16
Angemeldet am: 24.05.2012
Veröffentlicht am: 17.04.2013

Hallo Monika, es haben bei mir schon 2 Ultraschalluntersuchungen der Schilddrüse stattgefunden. Beide waren unauffällig. Ich habe jetzt bloß die Maße nicht im Kopf. An eine Dosisänderung will ich erst mal nicht ran. Ich bin so froh wenn Ruhe einkehrt. Eine Umstellung ist gerade auch der plötzliche Sommer draußen. Sollte ich wirklich ÜF-Symptome spüren werde ich nicht drumherumkommen. Aber beim Sport läuft er gerade rund... LG Ilka

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Monika L.
Beiträge: 383
Angemeldet am: 07.02.2010
Veröffentlicht am: 17.04.2013

Hallo Ilka, Nein, Tyrosin habe ich noch nicht genommen und lasse davon auch die Finger weg. Ich habe Hashimoto und werde den Teufel tun, die Schilddrüse irgendwie anzuregen. Ich bin ja froh, wenn sie Ruhe gibt. Übrigens: Keine Antikörper zu haben, bedeutet leider nicht, kein Hashimoto zu haben. Es gibt auch seronegatives Hashimoto. Zu einer ordentlichen Diagnostik gehört auch eine gründliche Ultraschalluntersuchung von jemandem, der sich damit wirklich auskennt. Bei mir wurde die Diagnose auf Grund der Struktur (und der deutlich verringerten Größe) gestellt. Antikörper hatte ich zwar auch aber nicht sooo viele, jedoch schon über der Normgrenze. Das nur nebenbei. Warum probierst Du nicht eine Dosis dazwischen. Sprünge von 25µg sind mir auch viel zu groß. Zum einen gibt es Tabletten mit 88µg oder du nimmst eine halbe 75-er und eine halbe 100-er. Dann kommst du auf dieselbe Dosis. Musst Du für Dich selber rausfinden. LG Monika

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ilka K.
Beiträge: 16
Angemeldet am: 24.05.2012
Veröffentlicht am: 15.04.2013

Hallo Monika, danke für deine Antwort. Also, Hashimoto habe ich nicht. Die Antikörper wurden gemessen. Darüber bin ich auch sehr froh. Es ist bei mir "nur" eine leichte Unterfunktion. Ich habe auch davon gelesen das bei grenzwertig hohem fT4 der Körper zum "Abblocken" neigt. Das Problem ist das ich mich mit 75 ug nich gut gefühlt habe. Ich habe erbärmlich gefroren. Mit dieser 100 er Einstellung geht es mir vom Allgemeinbefinden her sehr gut. Ich will dieses Befinden nicht mehr missen und werde die Dosis jetzt nicht für "fT 3 " Experimente herunterdosieren. Dosisänderung empfinde ich als Strapaze. Ich werde in ein paar Monaten auf jeden Fall noch mal kontrollieren lassen. Mein Hausarzt ist der Meinung das 1 x pro Jahr reicht. Aber da ich die 100 ug noch nicht lange nehme werde ich auf jeden Fall früher einen Termin vereinbaren. Selen nehme ich zur Zeit 250 ug pro Tag. Mein Selen-Spiegel wurde im Serum das letzte mal auch gemessen . Da hatte ich 132. Ich denke das ist ein Anfang. Hast du schon mal Tyrosin eingenommen ? LG Ilka

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Monika L.
Beiträge: 383
Angemeldet am: 07.02.2010
Veröffentlicht am: 12.04.2013

Hallo Ilka, ich mache auch z.T. extremes Low Carb und habe das Problem nicht. Allerdings habe ich auch einen geringen Anteil T3 dabei. Der würde aber nicht ausreichen, um das fT3 wirklich anzuheben, v.a. nicht nach Sport. Die Kombination niedriges TSH, hohes fT4 und niedriges fT3 spricht für eine geringfügig zu hohe Dosis. Dann "blockt" der Körper die Umwandlung, um sich schützen, vereinfacht ausgedrückt. Informationen dazu müsstest du unter Schilddrüsenguide.de finden, das ist die Homepage der Selbsthilfegruppe Hannover. Und dort unter Laborwerte. Ähnliches müsste sich auch im Hashimotoforum (www.ht-mb.de/forum) finden lassen. Dort evtl im Lexikon oder auch unter kit-online.org. Wichtig für eine gute Umwandlung ist besonders auch Selen. Da solltest du schon im oberen Normbereich des Labors oder sogar darüber liegen. Ist bei dir die Ursache für die Unterfunktion geklärt? Sollte man machen. Ist eine chronische Schilddrüsenentzündung (Hashimoto), so ist z.B. Jod kontraindiziert. LG Monika

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ilka K.
Beiträge: 16
Angemeldet am: 24.05.2012
Veröffentlicht am: 11.04.2013

Hallo liebe Strunzler, ich bin jetzt seit 2 Jahren dabei und habe im letzten Jahr eine Schilddrüsenunterfunktion bekommen. Diese ist mittlerweile gut eingestellt mit L-Thyroxin 100. Bei der Blutkontrolle kam ein grenzwertig tiefer TSH Wert raus und ein grenzwertig hoher fT 4 Wert. Der fT 3 ist zwar noch im Normbereich aber kraxelt recht tief im unteren Bereich. Mein Befinden ist soweit gut, allerdings wollen die 4 letzten völlig überflüssigen Kilos beim besten Willen nicht runterrutschen. Ich habe im Internet gelesen das Low-Carb Esser häufig ein tiefes T3 haben. Der Körper will sich Zitat " vor dem Verhungern schützen". Wie sind da eure Erfahrungen.? An ein T3/T4 Kombipräparat will ich erst mal nicht ran. Ich denke auch das mein Arzt mir das nicht verschreiben würde. Mich würde einfach mal interessieren ob ihr irgendwelche "Tricks" kennt den T3 Wert anzuheben. Auf der Strunz Homepage habe ich schon von Tyrosin gelesen. Tim Ferris empfiehlt einen "Fress-Tag" pro Woche zum Stoffwechsel ankurbeln. Bei Strunz habe ich dbgl. noch nie was gelesen. Schon mal vielen Dank für Antworten. Grüßle Ilka

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

5 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen