Tiefpunkt

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Tiefpunkt

19 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Andreas G.
Beiträge: 61
Angemeldet am: 23.02.2012
Veröffentlicht am: 22.07.2013

Hallo ihr Lieben, viele Monate sind vergangen, vieles ist passiert und auch in Sachen Gewichtsverlust und Disziplin kann ich eine kleine Erfolgsnachricht vermelden. Ich habe , nach Eröffnung dieses Threads, noch viele Monate "rumgedümmpelt" und die Kurve nicht gekriegt. Nun, seit wenigen Wochen, scheint es doch zu klappen. Aber ich habe einen eigenen Weg finden müssen. Ich esse viel Eiweiß (Fleisch, Eier, Milchprodukte), reduziere KH so gut ich kann und trinke wahnsinnig viel Wasser. Bier lasse ich ganz weg (das mochte ich vor allem bei heißem Sommerwetter gerne ...schäm...) und trinke stattdessen gelegentlich eine trockene Roseschorle, wenn ich unbedingt mal was anderes als Wasser möchte. So habe ich nun knapp 10 Kg abgenommen.Es geht langsamer als mit meiner Strunzdiät, aber ich werde nicht so schnell rückfällig und bin insgesamt zufriedener. Nein, zufriedener vielleicht nicht, weil ich mit Phase 1 richtiggehend euphorisch war, aber ich habe diesen Elan vom letzten Jahr nie mehr gehabt. Leider... Shakes habe ich keine konsumiert, jedoch werde ich sie wieder in meinen Speiseplan einbauen, wenn ich wieder bereit dafür bin. Leider konnte ich keine Sättigung mehr damit erreichen und das hatte mich ziemlich gefrustet. So, das wars mal wieder von mir. Liebe Grüße Sylvie

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Claudia S.
Beiträge: 138
Angemeldet am: 25.07.2012
Veröffentlicht am: 13.02.2013

Liebe Sylvie, wie ergeht es Dir? Hast Du Resultate und bist am auffüllen? Und überhaupt? Bitte berichte uns! Liebe Grüße Claudia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Julia K.
Beiträge: 247
Angemeldet am: 04.07.2010
Veröffentlicht am: 07.02.2013

Liebe Sylvie, ja das Messen lassen ist eine wirklich gute Idee. Du hast einen Tag geschafft, Du schaffst es auch weiterhin. Setze Dich nicht unter Druck, verbanne alles was Süßes oder sonstige leere KH hat, das führt Dich so sehr in Versuchung. Versuche viel ans Tageslicht zu gehen, das lenkt ab und tut Deiner Psyche gut. Manchmal kann es besser und einfacher sein, ganz auf KH zu verzichten, als sich eine Kleinigkeit zu "gönnen ". ich wünsche Dir viel Durchhaltevermögen, schreibe hier, Du bekommst viel Hilfe. Liebe Grüße Julia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andreas G.
Beiträge: 61
Angemeldet am: 23.02.2012
Veröffentlicht am: 05.02.2013

Guten Morgen, so, der 1. Tag GP war gestern.Hat gut geklappt, habe mich streng dran gehalten ca. alle 4-5 Stunden Eiweißshake mit stillem Wasser, Kaffee schwarz und abends noch 3 Tassen Gemüsebrühe. Bilanz heute morgen : -2,00 Kg (Wasser , is klar ;-) ) Positiv ist für mich nicht der Gewichtsverlust , der ja in diesem Sinne keiner ist, sondern dass ich es zum ersten Mal seit Monaten schaffe einen Tag durchzuziehen ohne rückfällig zu werden... Das hört sich jetzt für euch vermutlich armselig an : Ein Tag, was ist das schon? Letztes Jahr habe ich Wochen am Stück Disziplin gezeigt...aber für mich ist in meinem jetzigen Zustand selbst ein Tag schon eine Leistun auf die ich stolz bin. So reihe ich jetzt Tag an Tag und versuche aus meinem alten Essensmuster wieder rauszukommen. Das Vit. D werde ich auf jeden Fall messen lassen, das ist echt ne gute Idee. Danke dafür. Ich werde auch meinen Eisenwert messen lassen müssen, da ich wieder an diesen übermäßigen Periodenblutungen leide und mir vorstellen kann, dass diese Werte auch im Keller sind...Letztes jahr hab ichs ja auf einen HB Wert von 6 gebracht. Das hat ja dann auch prompt im OP geendet und da fing ja dann der Schlendrian an.Aber das sind alte Kamellen und jetzt schau ich nach vorne. Wenn ich nun schon unterwegs bin um messen zu lassen, was wäre denn noch wichtig? Hb, Ferritin, Vit. D, ( Zink war letztes Jahr i. O.)?? Ich bin Euch sehr dankbar, dass ihr versucht mir zu helfen. Obwohl ich diesem Forum keine Medaille einbringe, was ich schon so alles gebracht habe in den letzten Monaten. Ich hoffe, ich kann das Ruder wieder rumreissen.. Eure Sylvie

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Claudia S.
Beiträge: 138
Angemeldet am: 25.07.2012
Veröffentlicht am: 04.02.2013

Liebe Sylvie, ich hoffe, Du hast meine Email bekommen. Pearl (danke für den Input) bringt da einen gaaaanz wichtigen Punkt zu sprechen: das Vitamin D! Ich habe das Buch gelesen - super. Mitmeinem Dad geredet, der Vitamin D - Fan ist und grundsätzlich Vitamin D bei seinen Patienten misst. Ich hatte einen Spiegel von unfassbaren 37... Deiner wird genauso im Keller sein. Mach das bitte, es kostet nicht viel, ändert aber einiges im Befinden! Viele liebe Grüße Claudia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Pearl M.
Beiträge: 89
Angemeldet am: 21.07.2012
Veröffentlicht am: 01.02.2013

Hallo Sylvie, guck mal hier: http://www.strunz.com/news.php?newsid=1690 In Deinem ersten Posting hier schriebst Du "Ich bin antriebslos, müde, keine Energie und einfach fett." Lassen wir das "einfach fett" mal außer Acht - hast Du schon mal Deinen Vitamin-D-Spiegel messen lassen? Diese Antriebslosigkeit, Schlappheit und Müdigkeit kann nämlich auch auf einen eklatanten Vitamin-D-Mangel hinweisen. Wenn Du es Dir leisten kannst, besorge Dir mal das Buch "Gesund in 7 Tagen" von Dr. van Helden (kostet 15 Euro). Da sind etliche solcher Fälle beschrieben, die nach Vitamin-D-Aufsättigung wieder fitter waren - und mir selbst und einer Freundin, der ich das Buch geschenkt hatte (und die dann aufgesättigt hat) geht es ebenso. Mein Tipp: Erst Vitamin D aufsättigen - und wenn sich dann noch nix tut, mal auf die Tryptophan-Schiene gehen. Kann gut sein, dass Du allein durch die Vitamin-D-Aufsättigung mehr Power hast, Deinen Geheimplan durchzuziehen. Viel Glück! Ich verfolge die Threads hier nicht immer so regelmäßig - wenn Du noch Fragen hast: m.m-b.b (at) web.de Viele Grüße Pearl

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andreas G.
Beiträge: 61
Angemeldet am: 23.02.2012
Veröffentlicht am: 31.01.2013

So, nun ist Schluß!! War vorhin auf der Waage. Unsagbare 103 Kg. Ende Juli hatte ich 80 Kg. Ich fühle mich wie ein aufgegangener Hefeteig. Wenn ich so weiter mache,mache ich mich kaputt. Körperlich sowieso, aber auch psychisch. Deshalb habe ich einen Entschluss gefasst : ich werde ab Montag den GP für eine Woche streng durchziehen und dann in Phase 1 überwechseln. Vom GP verspreche ich mir meinen gestörten Stoffwechsel wieder in Gang zu bringen und meinen Heisshunger niederzukämpfen, auch wenn sich das unlogisch anhört. Mit Phase 1 komme ich ja offensichtlich z.Z. nicht zurecht, aus welchen Gründen auch immer. So habe ich nun den Entschluß zu diesem Selbstversuch gefasst. Ich werde täglich berichten. Liebe Grüsse von dicker Sylvie

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andreas G.
Beiträge: 61
Angemeldet am: 23.02.2012
Veröffentlicht am: 30.01.2013

Hallo Michaela und alle anderen, ich hatte bis jetzt noch nicht wieder berichtet weil sich einfach gar nichts getan hat. Ich habe wieder mehrere Versuche mich zu mäßigen und vernünftiger zu ernähren hinter mir, die allesamt gescheitert sind. Immer wieder starte ich diese Versuche und immer wieder scheitere ich und fühl mich danach noch schlechter. Es ist schrecklich. Ich weiß einfach nicht, was los ist mit mir. Es ist wie verhext. ich bekomme diesen Heisshunger und esse irgendeinen Müll und danach könnte ich mich ohrfeigen. Fast schon wie ein Zwangsverhalten. Das schlimmste dran ist wohl das ich den Glauben an mich selbst verliere. Das einzig positive was ich berichten kann, ist dass ich jetzt regelmäßi (!!!) zweimal /Woche jeweils 1Stunde trainiere. Zum Doc. zu gehen ist mir schlichtweg peinlich. ich weiß nicht, ob ich ertrage was er mir alles zu sagen hätte. Ich hoffe, ich finde doch noch den Wiedereinstieg. Also, unterm Strich gesehen, eine sehr schlechte Bilanz. Liebe Grüsse Sylvie

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 29.01.2013

Hallo Sylvie, wie ist es Dir weiter ergangen? LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Martina M.
Beiträge: 184
Angemeldet am: 18.03.2010
Veröffentlicht am: 18.01.2013

Hallo Sylvie, die Idee mit dem Messen ist wohl die beste, wenn du es finanziell verkraften kannst, also die Kosten der Messung und die Folgekosten für´s Auffüllen. Zunächst würde ich mir im Winter nicht so viel Druck machen wegen des Abnehmens. Zumindest bei unseren Urvorfahren war es ja ein Riesenvorteil, mit einer Speck-Isolierschicht in die kalte Zeit zu gehen. Und die sind auch garantiert nicht morgens im Dunklen bei Eiseskälte draußen rumgejoggt, sondern haben die unwirtliche Zeit in ihrer Höhle verbracht, bis sie der Hunger rausgetrieben hat. Weil wir heute das nicht dürfen wird es sicher negative Auswirkungen auf die Psyche geben, die wiederum bei Bewegungsmangel im Frustfressen enden - ein Teufelskreis. Wenn du die Abnehmerei Mitte Februar angehst, also in der traditionellen Fastenzeit, sollte es einfach besser gelingen. Tagsüber hat der Körper dann mehr Licht, der Mut kehrt zurück und die Isolierschicht wird bald nicht mehr benötigt - ich habe de Erfahrung gemacht, dass es dann mit dem Abspecken leichter geht. (Allerdings unter anderen Voraussetzungen, ich persönlich fröhne dann haltlos meiner Laufsucht, vor allem wenn die Sonne lacht, am besten mit Langlaufskiern) Messen bei Dr. Strunz, seine sachkundige Auswertung und die Wirkung seiner Persönlichkeit würden dir aber garantiert auf die Sprünge helfen. Auch hat man dabei wahrscheinlich im Hinterkopf, dass man doch sehr viel Geld dafür ausgegeben hat, dann muss es einfach helfen! Ich bin neugierig auf deine nächsten Schritte, bitte erzähle weiter. Beste Grüße von Martina

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 18.01.2013

Hallo Sylvie; Ja---KH machen süchtig--insbesondere die aus Zucker und Süßem..... Helfen kann dir nur konsequenter Verzicht, zumindest eine Wochen lang, bis das der festoffwechsel und die Fettverbrennung optimal funktioniert. Danach mein Tip: Besorge dir LOW-CARB-Riegel; die gibt es von verschiedenen Anbietern; die darin enthaltenen Carbs führen nicht zu einer Insulinausschüttung; du bekommst davon auch keinen Heißhunger auf Mehr. Gönne dir als "Nachtisch" einen halben Riegel--ganz bewußt---als Belohnung. --gerne täglich! Die KH verbrennst du dann ebenso bewußt..... Und mach dich nicht verrückt. Schalte mal ein paar Wochen ab, gewinne Abstand und dann starte von Alleine wieder... Zum Abnehmen darfst du dich nicht unter Stress setzten... Und ganz wichtig! Du mußt deinen Körper lieben .... Nur mit dieser Einstellung kannst du letztlich zufrieden sein; den letzten Feinschliff gibst du ihm über die nächsten Monate...... ---Im Sommer ist Alles wieder TOP!! Beste Grüße Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sandra C.
Beiträge: 445
Angemeldet am: 08.07.2009
Veröffentlicht am: 18.01.2013

Hallo, manchmal hilft es auch alles loszulassen. Auch das Abnehmen und die daraus resultierenden Zwänge. Das hat nichts mit Mangel oder KH´s zu tun. Ich hatte Zeiten, in denen ich mich ständig kontrolliert habe. Was ich wann und wieviel davon esse. Was besser nicht, welches ganz besonders... usw. usw. Daraus entwickelte sich ein Zwang und ein Umkehreffekt. Je mehr ich mich kontrollierte, desto weniger konnte ich meine Ernährung in dem für mich erwählten Rahmen halten! Ich unterbrach das mit einer Eiweiß Shake Woche. Nun kontrolliere ich mich nicht mehr. Weder auf der Waage noch sonst. Mir geht es deutlich besser und meine Hosen sind nicht enger geworden. Ich muß nicht zwingend abnehmen, wollte es aber gerne. Die üblichen 5 kg. Aber ich will nicht wieder in die Zwangsspirale hinein und lebe ersteinmal entspannt so weiter. Alles andere wird sich ergeben, denke ich.

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andreas G.
Beiträge: 61
Angemeldet am: 23.02.2012
Veröffentlicht am: 18.01.2013

Hallo und erstmal Danke, dass ihr mir geantwortet habt. Ich komme auch immer mehr zu dem Schluß, dass KH süchtig machen. In meinem Fall geht es soweit, dass ich das Gehirn wirklich ausschalte (bzw. schaltet es sich selbst aus ;-) 9 wenn ich diese Lust auf KH verspüre. Ich denke fast, dass ist beim Alkoholiker/Raucher/Essgestörtem ähnlich... Man weiß, dass man das nicht darf, tut es aber trotzdem... Danach : Schulgefühle , Reue, und immer mehr Frust. Aber wie kann ich diesen Teufelskreis durchbrechen? Soweit ich Strunz bisher verstanden habe, könnte es auch an einem Mangel von...?? liegen. Sollte ich zum messen fahren?Würde mir das wohl helfen?? Danke fürs lesen und für eure Beiträge. Ich bin froh, dass ich das hier erzählen darf und wenigstens die Chance auf Hilfe habe.. Sylvie

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion R.
Beiträge: 35
Angemeldet am: 23.03.2010
Veröffentlicht am: 17.01.2013

Liebe Silvie, ich weiß zwar nicht, ob das auch auch auf Dich zutrifft, aber zu dem Heißhunger hätte ich was zu berichten: Ich habe über viele Wochen darunter gelitten und selbst, bei vollem Magen wurde es nicht besser. Des Rätsels Lösung, es war die Speiseröhre (Refluxkrankheit). Erst nach Therapie mit Säureblockern hatte ich wieder Ruhe. Ich wünsche Dir, daß es Dir bald wieder besser geht. LG Marion R.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: azebra57
Beiträge: 18
Angemeldet am: 27.03.2012
Veröffentlicht am: 16.01.2013

Liebe Sylvie, mit dem Problem bist du nicht alleine, das kennen, glaube ich, viele aus dem Forum Mir hat es gut geholfen, das Tryptophan nicht abends zu nehmen, sondern morgens, 2x500 mg. Und dann nach Möglichkeit raus ans Tageslicht, auch wenn es trüb ist. Die Kombination beschert dir eine Menge Serotonin. Gib nicht auf, es kommen bessere Zeiten! Liebe Grüße aus Hamburg Antje

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ralf B.
Beiträge: 174
Angemeldet am: 10.06.2009
Veröffentlicht am: 15.01.2013

Liebe Sylvie, es tut mir leid zu hören, dass Du Dich gerade schwer tust mit der Ernährungsumstellung. Zum Teil kann ich es nachvollziehen, denn die KH sind eine Sucht. Zu Weihnachten konnte ich nicht widerstehen und habe Plätzchen gefuttert bis zum Abwinken. Meiner Frau ging es ähnlich. Darum haben wir an Silvester vereinbart: Wir machen ein Jahr komplett ohne KH! Keine Ausnahmen! Und Obst nur in Massen. Das motiviert ungemein. Vielleicht macht Dein Mann ja auch mit? Mir fällt es leichter ganz ohne KH zu leben als mit einem Schlampertag - aus dem dann auch mal schnell zwei oder drei werden. Davon abgesehen hatte ich letztes Jahr auch gelegentlich richtige Durchhänger. Bei mir liegst an dem Job, der mir derzeit keinen Spass macht resp. frustriert. Aus diesem Tief kommst Du am besten mit bewussten Mentaltechniken: Meditation hilft, aber auch bewusst viel zu lächeln, da zwischen Lächeln und Stimmung in beide Richtungen eine Wechselwirkung besteht. Ausserdem immer wieder die schönen Dinge im Leben bewusst geniessen, z.B. den Duft einer Rose. Wenn Du aus dem Stimmungstief wieder draussen bist bin ich mir sicher, dass auch das Abnehmen wieder klappt. Mir hat auch geholfen, wieder regelmässig abends Tryptophan zu nehmen. Das alleine hebt die Laune schon spürbar. Kopf hoch! Du schaffst das.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ilka K.
Beiträge: 16
Angemeldet am: 24.05.2012
Veröffentlicht am: 15.01.2013

Liebe Sylvie, ich würde an deiner Stelle weder mit Phase 1 noch mit diesem GP abnehmen. Auch wenn diese Methoden sehr effektiv sind (habe Phase 1 selber eine Woche durchgezogen). Ich weiß wie anstrengend das ist. Dich hat wahrscheinlich ein Jojo Effekt erwischt. Ich verstehe deinen Frust. Ich an deiner Stelle würde mich jetzt einfach gesund ernähren nach dem allgemeinen Low-Carb Prinzip. Häufe dir ruhig mal den Teller mit reichlich Gemüse, Fleisch, Fisch, Obst etc. voll. Dann bekommst du auch wieder Energie und wohlbefinden. Bei Phase 1 hatte ich 0 Lebensqualität. Mein Mann hat nie eine Stufe 1 gemacht und hat trotzdem mit Low-Carb Essen über einen Zeitraum von 2 Jahren 20 kg abgenommen. Es geht also auch anders. Des weiteren würde ich dir ein gutes Multivitaminpräparat empfehlen und Magnesiumcitrat. Hat bei mir Wunder gewirkt. Ich wünsche dir gute Besserung. Liebe Grüße Ilka

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Julia K.
Beiträge: 247
Angemeldet am: 04.07.2010
Veröffentlicht am: 15.01.2013

Hallo Sylvie, ja ich verstehe Dich sehr gut. Kohlenhydrate machen süchtig. Es ist vergleichbar mit anderen Drogen. Bist Du körperlich wieder so fit daß Du spazieren gehen kannst? Frische Luft und Bewegung ist sehr hilfreich. Nimmst Du ein Multivitamin? Auf keinen Fall würde ich zum Psycho-Doc gehen. Der verschreibt Dir ein Antidepressivum und dann wird es nur noch schlimmer. In einem der Strunz Bücher steht wie amn aus dem Heisshunger kommt : Trypthopan. Das , zusammen mit viel Eiweiß , Bewegung, frische Luft wird Dir schon ein Stück weiter helfen. Hast Du Ablenkung im Alltag? Oft essen wir nur aus Langeweile. Ich wünsche Dir einen schnellen Erfolg. Liebe Grüße Julia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andreas G.
Beiträge: 61
Angemeldet am: 23.02.2012
Veröffentlicht am: 12.01.2013

Guten Morgen, ich hadere schon länger mit mit, ob ich schreiben soll, aber ich komme alleine nicht mehr klar. Ich bin an einem absoluten Tiefpunkt angelangt. Ich hatte letztes Jahr zwischen Februar und Mai mit einer recht gut durchgezogenen Phase 1 und GP 18 Kg abgenommen und habe mich gigantisch gefühlt. Dann hatte ich gesundheitliche Probleme, war im KH, 2 kleinere OPs , da waren dann ein paar Kg wieder drauf. Daraufhin folgten fast 6 Wochen Urlaub und ich hab nur noch gefuttert. Im September 2012 war ich dann fast bei meinem Ausgangsgewicht von Februar 2012. Ich hab total die Kontrolle verloren. Seit September habe ich sehr viele Versuche in Phase 1 zu kommen, hinter mir. Jede Woche versuche ich es und scheitere spätestens nach 2-3 Tagen. Ich nehme es mir fest vor, trinke meine Shakes, koche meine Gemüsebrühe und sobald der Heisshunger kommt, falle ich um und esse mal auf die Schnelle eine riesenmenge KH. Ich hasse meinen Körper, so wie ich grade bin. Es geht mir auch nicht gut. Ich bin antriebslos, müde, keine Energie und einfach fett.Ich würde sagen, ich stehe kurz vor einer Depression oder ich bin schon mittendrin. Kann das schlecht selber einschätzen. Aber es ght mir schlecht, soviel kann ich mit Sicherheit sagen. Ich will wieder "fliegen", so wie das letztes Jahr der Fall war. Ich war so glücklich. Was ist nur passiert, dass es nicht mehr klappt? Kann es ein Mangel an irgendwelchen Stoffen sein, der sich durch diesen Heisshunger zeigt? Kann mir jemand bitte einen Tipp geben? Hat jemand schon etwas ähnliches erlebt? Es fällt mir nicht leicht das alles zu schreiben, ich zeige meine Schwäche nicht gerne und hab lange versucht das alleine in den Griff zu bekommen, aber ich schaffe es nicht. Ich bin für jede Anregung dankber Liebe Grüsse von Sylvie

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

19 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen