Tipps gegen Müdigkeit

1 bis 20 von 44
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Simone
Beiträge: 86
Angemeldet am : 21.11.2018
Veröffentlicht am : 22.03.2019
 

Ich weiß nicht, ob Lilaleyla hier noch mitliest und/oder ihr Problem beheben konnte... ...?

Die Frage damals lautete:

Hallo Ihr Lieben!

Habt Ihr vielleicht Tipps, wenn einen auf Arbeit die Müdigkeit übermannt? Wenn man ein kleines Zwischenloch hat, die Konzentration weggeht und einem die Augen zufallen? Freue mich auf eure Antworten!

Nun, ich persönlich unterscheide zwischen einem kleinen Zwischenloch und wenn einem die Augen zufallen, denn dieses Augen zufallen hatte ich auch, fürcherlich, ich konnte fast nichts dagegen tun. Hatte mich damals immer auf die Toilette gerettet und einfach meinen Kopf auf die Hände gelegt, paar Minuten gedöst, um es halbwegs abzumildern. Spazierengehen in der Mittagspause, joggen und leichtes Essen war damals sowieso auf meinem Tagesplan. Kaffee war kontraproduktiv! 

Nach langer Recherche fand ich heraus, dass ich eine Östrogendominanz (Buch Dr. Lee) und dadurch Progesteron"mangel" hatte, denn diese Anfallsmüdigkeit kam in der zweiten Zyklushälfte... ich nahm bioidentische Progesteroncreme, die ich vergangenen Herbst absetzte und die Einnahme von Omega 3 Fischöl brachte Stabiltät in das ganze Gefüge...

Zudem hatte ich wohl, heute weiß ich das, hohe EBV Resttiter, also Immunsystem kämpfte und tut es noch massiv, zusätzlich hatte ich schon viele Krisen... ... mit vielen Mängeln daraus hervorgegangen...  und so versucht durch's Leben zu krisen... wie anstrengend... Die Blutanalyse bei Mr. Strunz, viiiieeeele Jahre später, brachte aufschlussreiche Erkenntnisse... Vielleicht hilft das weiter...

Sonnige Grüße bei traumhaftem Frühlingswetterchen

Simone

Veröffentlicht von : Felix M.
Beiträge: 7
Angemeldet am : 21.03.2019
Veröffentlicht am : 21.03.2019
 

Großartiger Thread hier. Habe auch öfters mit zufallenden Augen zu kämpfen. Werde einige Tipps von hier einmal anwenden und schauen, ob sich etwas verändert. Ich hoffe, dass ich dann auch weniger Koffein brauche.

Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 1187
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 01.03.2019
 

Schläfst du denn ausreichend? Es könnte sein, dass deine Arbeitszeit nicht zu deinem Biorhythmus passt.

Tja, gute Frage. Ich geh normalerweise zwischen 21:30 und 22:00 ins Bett und wach zwischen 5:00 und 6:00 ohne Wecker auf.

Allerdings muss ich mindestens einmal pro Nacht raus...insofern ist der Erholungsfaktor mit einem Fragezeichen zu versehen.

 

Veröffentlicht von : Fritz M.
Beiträge: 3
Angemeldet am : 18.02.2019
Veröffentlicht am : 01.03.2019
 

Ich finde auch, dass gerade Bewegung und regelmäßig gut schlafen und trainieren wichtig ist.

Für kurzfristige Aufmerksamkeitsbooster oder "wach fühlen" nehme ich einerseits gerne Guarana-Pulver (habe ich leider gerade keine Quelle, mein letzter Kauf war ein Urlaubs-Mitbringsel), andererseits habe ich auch schon Gingko-Balboa ausprobiert, um mich besser konzentrieren zu können. Ich meine zumindest, es hat ein wenig geholfen. Es ist aber letztlich immer die Summe der Dinge - man kann das nicht so monokausal sehen.

Schlechte Ernährung und wenig Bewegung werden sich durch nichts einfach so wegnehmen lassen. Ausgleich finden, Achtsamkeit für Körper und Anspannung haben und dazu eben dafür sorgen, dass man nicht nur Mist konsumiert. Das hat bei mir viel verändert, und immer wenn ich nachlässig werde, rächt es sich sofort mit mehr Mattheit, schlechterer Konzentration und Motivation.

Veröffentlicht von : Maier M.
Beiträge: 25
Angemeldet am : 22.02.2019
Veröffentlicht am : 22.02.2019
 

Ich rate dir vom Kaffee ab. Ich würde viel Wasser trinken und frische Luft schnuppern

Veröffentlicht von : Markus P.
Beiträge: 11
Angemeldet am : 09.09.2018
Veröffentlicht am : 14.01.2019
 

Schläfst du denn ausreichend? Es könnte sein, dass deine Arbeitszeit nicht zu deinem Biorhythmus passt. Das Thema wird oft belächelt, aber ich glaube, dass das nicht ganz unentscheidend ist. Ich zum Beispiel bin vor 11 Uhr gar nicht zu gebrauchen, dafür dann aber mindestens bis 24 Uhr.

Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 1187
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 11.01.2019
 

Hallo Stefan,

ja klar. Nikotin erzeugt eine Ausschüttung von Noradrenalin. Die Wirkungsweise ist mir bewußt. Da das besser klappt, wenn man genügend Phenylalanin zu sich nimmt war mir auch klar. Der Doc hat da ja schon mehrfach drauf hingewiesen.

Deswegen hab ich da auch gleich nen Selbstversuch gemacht. Allerdings nicht mit Kapseln sondern mit Esslöffeln
(frownich steh halt auf die "Durchfallgrenze", und hatte da im Aminogramm ein leichtes Defizit).

Leider war der Aufputschende Effekt  nur mit Phenylalanin bei mir nicht spürbar, auch nicht mit nem gehäuften Esslöffel auf nüchternen Magen. Auch nicht in Kombi mit Tyrosin. Auch nicht nach multibler Wiederholung (die 500g-Packungen hab ich am Stück niedergemacht)

Vielleicht liegt daran, dass ich bis vor 16 Jahren geraucht hab....keine Ahnung. Aber 1mg NikotinKaugummis funktionieren. Ich nehm die aber nicht täglich. Sind sowas wie ein Notprogramm.

Und nur am Rande: ich hab nicht das geringste Bdürfnis wieder zu rauchen. Davor hatte ich Anfangs immer etwas Schiss.

LG

Martin

Veröffentlicht von : Stefan W.
Beiträge: 512
Angemeldet am : 11.06.2013
Veröffentlicht am : 11.01.2019
 

Hi Martin,

wenn Nikotin Dich wach macht, liegt es evtl. am Noradrenalin. Versuch mal eine Phenylalanin Kapsel statt dem Nikotin-Gum und berichte...

https://www.strunz.com/de/news/rauchen.html

https://www.strunz.com/de/news/problemlose-raucherentwoehnung.html

 

Veröffentlicht von : Caddel
Beiträge: 87
Angemeldet am : 12.10.2018
Veröffentlicht am : 10.01.2019
 

"Seit dem ich auf low bin, kenne ich kaum noch mittägliche Müdigkeit. Nur wenn ich manchmal 'aus Versehen' davon abweiche, kommt nach einer halben oder dreiviertel Stunde die von früher bekannte Mittagsmüdigkeit."

Ebenso.. Ich esse mittags oft 3 Eier mit Gemüse. Evtl. noch etwas Obst. 2 Eier reichen nicht bei mir! Oft noch ne Hand voll Nüße hinterher.

Wenn ich abends Lachs und Salat esse, kann ich nach 1/2 Std prima schwimmen smile.

Gut ist nach der Arbeit noch 5 min zum Auto zugehen, dann wird der Kopf wieder frei. Dann bekommt der Kopf endlich wieder Sauerstoff, dank Bewegung und frischer Luft.

Fals mittags mal garnix geht, hilft grüner Tee. Hält länger als schwarzer Tee oder Kaffee wach. Baut den Spiegel langsam auf und langsam ab. Zudem macht er gute Laune, dank Theanin. Ein Eiweiß im Tee und Pilzen.

1 TL grünen losen Tee pro Tasse. 80 Grad heißes Wasser und max 2 min ziehen lassen. Sonst macht er müde.

LG, Caddel

Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 1187
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 10.01.2019
 

Da ich nen ziemlich langen Weg zur Arbeit habe (115km) kommt es häufig vor, dass ich Abends ins Auto steige und mit abfallendem Streß von der Arbeit während des Fahren sehr müde werde.

Da hilft komischerweise Koffein überhaupt nicht. Aber ein 1mg-Nikotinkaugummi hält mich locker 1-2 Std entspannt wach.

Als Notfallwachmacher bei mir perfekt.

LG

Martin

Veröffentlicht von : Kannengießer M.
Beiträge: 13
Angemeldet am : 03.04.2017
Veröffentlicht am : 10.01.2019
 

Kaffee und frische Luft klingt ja immer sehr verlockend, tatsächlich ist frische Luft und insbesondere das Vitamin D aus der Sonne sehr wichtig, wenn einen tägliche Müdigkeit plagt. Allerdings kann ich Kaffee nicht empfehlen.

Insbesondere aus dem Grund, dass es nur kurzzeitig "pushend" wirkt. In Wirklichkeit kann jedoch eher ein ermündender Effekt festgestellt werden. Siehe dazu https://www.morgenpost.de/web-wissen/gesundheit/article105887585/Weshalb-Kaffee-in-Wirklichkeit-muede-macht.html

Interessant hier insbesondere die Tatsache, dass viele garnicht mehr ohne auskommen: "Aber er kann auch ohne Kopfwehattacken wie eine Schlafkeule wirken. So berichten gerade ältere Menschen davon, dass ihnen ein Kaffee vor der Nachtruhe nichts ausmachen würde – und sie sogar Schlafprobleme hätten, wenn sie darauf verzichten würden."

Ich persönlich empfehle insbesondere Sport, Aktivitäten, die Konzentration erfordern und Kalt-Warm Duschen sowie Rituale in den Tag zu bringen (https://www.kraft-und-ruhe.de/schlappheit/)

Ich habe auch einmal ein wenig zum Thema Müdigkeit am Tag recherchiert. Interessant zum Thema Tagesmüdigkeit finde ich noch diesen Artikel auch in Hinblick auf die Gefahren: https://www.intersom.de/de/infopool/gesunder-schlaf/problemfall-tagesmuedigkeit/

Veröffentlicht von : Gabriela G.
Beiträge: 21
Angemeldet am : 03.01.2019
Veröffentlicht am : 03.01.2019
 

Kaffee und frische Luft

Veröffentlicht von : Lisa K.
Beiträge: 25
Angemeldet am : 30.11.2018
Veröffentlicht am : 30.11.2018
 

Mir hilft es immer sehr gut mich abzulenken! vielleicht gehst du auch mal kurz vor die Tür, bei dieser kälte wird man da eigentlich ziemlich gut wach finde ich 

Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 1187
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 06.11.2018
 

Ja, Guarana ist auch nicht schlecht. In diesem Zusammenhang wäre noch zu erwähnen:

  • Colanuss
  • gemahlener grüner Tee bzw. Grünteeextrakt
  • Rohkaffee, gemahlen (ungeröstet)
  • Citrus Aurantium Extrakt (Synephrin)

Bzw. Mischungen in Kombi mit Aminosäuren => Trainingsbooster.

Und wie Schoki schon sagte: das ist einfacher als eine Umstellung von Gewohnheiten. Deswegen mittel-/langfristig auch nicht wirklich zu empfehlen. Nur für Akutsituationen.

LG

Martin

Veröffentlicht von : Schoki
Beiträge: 63
Angemeldet am : 08.05.2013
Veröffentlicht am : 06.11.2018
 

Statt Kaffee und reinem Koffein, würde ich auch Guarana empfehlen. Besser magenverträglich als Kaffee, hat nicht solch eine Spitze wie Kaffee und fällt dann schnell wieder ab (wie schlechte KH). Man muss natürlich bedenken, dass es eben auch nicht so schnell wirkt wie Kaffee. Hält dafür länger.

Ich trinke keinen Kaffee, Espresso hat aufgrund des geringen Koffeins keine Wirkung bei mir. Mit Guarana habe ich super Erfahrungen gemacht. Bin der Typ, der sehr gerne bei Autobahnfahrten einschläft und nicht nur als Beifahrer. Mit Guarana bin ich schon 13 h gefahren ohne müde zu werden, natürlich mit Pausen aller 2-3 h.

Aber vielleicht reicht ja auch schon anderes Essen, ein Spaziergang nach dem Mittag ... und nicht gleich NEMs. Verlocken natürlich, da man nur was schluckt und keine Veränderungen im Alltag herbeiführen muss.

Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 1187
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 05.11.2018
 

Was ist denn "Müdigkeit"?!?! Vermutlich das Gegenteil von "wach". Hier gibt´s wohl einige Stufen von "wach".

  1. Wach wird man, wenn aufgrund des Tageslichts der Melatoninspiegel absinkt.
  2. Richtig wach ist man, wenn die Nebennieren mal so richtig adrenalin und Noradrenalin ausschütten (Fight or Flight Modus).

Für 1. hilft helles blauweisses Licht.

Für 2. Kaffee, Kalte Dusche, Sport, Nikotin (keine Kippen sondern Kaugummi....jaja ich weiss, Drogen und so. Aber der Vollständigkeit halber seis erwähnt.) DAs hilft aber nur, wenn auch genügend Aminos im Blut sind, aus denen die Nebennieren besagte Substanzen herstellen können. Also z.B. Phenylalanin, Thyrosin.

Bei genügend Aminos reicht auch kalte Dusche und Sport. Dann brauchts die "Drogen" gar nicht.

Im Prinzip: schaut euch die Zusammensetzung von sogenannten "Trainingsboostern" an und schmeißt alles raus was Koffein oder andere Alkaloide heißt. Das meißte ist bei uns in D sowieso nicht erlaubt und sollte gar nicht drin sein. Aber Koffein ist immer drin. Vormals genannte Aminos auch.

Oder auch etwas einfacher ausgedrückt:

Arginin, Citrullin, Thyrosin und Phenylalanin. Ich persönlich würde das Ganze noch mit Vit C und etwas AlphaLiponsäure in einer Diätlimo auflösen und runter damit.

Wenn das nicht wach macht, Kaffee/Tee hinterher. Wohl bekomms. Einen empfindlichen Magen dürft ihr allerdings nicht haben.

Alternativ, wenn ihr schon wisst, dass die Mischung alleine nicht reicht und ihr keinen Kaffee/Tee mögt. Reines Koffein dazumischen. Hier aber bitte vorsichtig dosieren. 500mg können schon ganz schön reinhauen.

Eine Tasse Kaffee hat so ca. 200mg.

LG

Martin

Veröffentlicht von : Karolin L.
Beiträge: 13
Angemeldet am : 25.10.2018
Veröffentlicht am : 03.11.2018
 

Ein guter Kaffe oder Wasser verschaffen auch immer ein schönes 'frische' Gefühl und wecken gut auf... Sonst vielleicht mal einfach ein paar mehr Vitamine zu sich nehmen, sollte auch helfen. wink

Veröffentlicht von : Plebejer
Beiträge: 449
Angemeldet am : 24.06.2014
Veröffentlicht am : 25.10.2018
 

"Müdigkeit ist der Schmerz der L e b e r" - meint Dr. Spitzbart , Molekularmediziner und

ehemaliger Weggefährte von Dr. Strunz! surprised

Veröffentlicht von : Katjajajaja
Beiträge: 26
Angemeldet am : 22.10.2018
Veröffentlicht am : 23.10.2018
 

Genug Schlaf und Kaffee. Und genügend Sport noch machen.

Veröffentlicht von : Peter K.
Beiträge: 27
Angemeldet am : 10.10.2018
Veröffentlicht am : 10.10.2018
 

Ich finde Bewegung hilft immer gut gegen Müdigkeit!

1 bis 20 von 44
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  Sie haben  Lesezeichen