Tipps gegen PMS?

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Tipps gegen PMS?

13 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Julia S.
Beiträge: 4
Angemeldet am: 29.09.2014
Veröffentlicht am: 01.10.2014

Hallo Gretchen, Dein Beitrag ist nun schon etwas älter aber ich habe ähnliche Beschwerden wie du.Habe ebenfalls Progesteron sowie NEM s probiert mit mäßigem Erfolg. Daher haben mich deine Zeilen sehr angesprochen. Der Leidensdruck ist echt groß und auch ich wollte keine Pille mehr nehmen. Doch wenn es dir so geholfen hat....würde mich echt interessieren welche Pille du jetzt nimmst? Ich hatte nach der Einnahme einer östrogenhaltigen Pille auch große Beschwerden. Freue mich auf deine Antwort! Vg Julia

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Kathrin W.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 09.04.2014
Veröffentlicht am: 14.04.2014

Hallo Diane Also ich hatte vor allem depressive Verstimmungen und Heisshungerattacken und Bauchkrämpfe. Von Wassereinlagerungen war ich verschont geblieben. Ich würde die die Nachtkerzenölkapseln von Burgerstein empfehlen. Ich nehme seit Jahren jeden Tag drei Stück. Anfangs musste ich bis zu sechs am Tag nehmen. Die Bauchkrämpfe sind zwar noch da, sind aber lange nicht mehr so schmerzahft. Ob die Nachtkerzenölkapseln allerdings auch gegen die Wasseransammlung im Körper hilft, kann ich Dir leider nicht sagen. Aber wie heisst es doch so schön: Probieren geht über studieren! Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg und alles Gute! Liebe Grüsse Kathrin

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Gretchen B.
Beiträge: 89
Angemeldet am: 23.02.2012
Veröffentlicht am: 12.04.2014

Hallo Regina, ich habe natürliches Progesteron getestet und es hat minimal geholfen, NEMs haben leider nicht geholfen. Letzten Endes habe ich mit meiner Frauenärztin gesprochen und nehme nun eine reine Progesteron-Pille ohne jegliche Östrogene. Zwar wollte ich nur ungern die Pille nehmen, aber mein Leidensdruck war zu groß und schließlich muss ich sagen: die Probleme sind weg, ich fühle mich das ganze Jahr über gleichermaßen gut und leistungsfähig und habe seit der Einnahme durch den fehlenden Heißhunger 4 Kilo abgenommen. Früher hatte ich auch mal die herkömmlichen Östrogen-Progesteron-Pillen genommen, Östrogen war zwar toll für Haut und Haar, aber mein körperliches Befinden ist mit der reinen Progesteron-Pille besser. Ich hoffe, ich konnte dir mit meinem Bericht helfen, viele Grüße, Gretchen

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Diane L.
Beiträge: 57
Angemeldet am: 01.02.2012
Veröffentlicht am: 10.04.2014

Hallo Kathrin, danke auch von mir als PMS-Betroffene für den Tipp! Hattest Du auch solche Bauchkrämpfe? Das zzgl. reichlich Wasseransammlung im Körper ist mein Hauptproblem. Welche Kapseln nimmst Du??? LG..

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Kathrin W.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 09.04.2014
Veröffentlicht am: 09.04.2014

Hallo Gretchen Also bei mir haben Nachtkerzenölkapseln geholfen, nehem ich seit Jahren und zwar jeden Tag. Und seither weiss ich nicht mehr was PMS ist... Liebe Grüsse

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Regina B.
Beiträge: 15
Angemeldet am: 03.11.2012
Veröffentlicht am: 07.04.2014

Hallo Gretchen B, ich bin gerade auf Deinen damaligen Beitrag gestoßen. Bei mir ist die Situation PMS genauso wie bei Dir. Ich fühle mit Dir!! Was hat bei Dir zwischenzeitlich geholfen? Freu mich auf Deine Antwort! Liebe Grüße

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Regina B.
Beiträge: 15
Angemeldet am: 03.11.2012
Veröffentlicht am: 07.04.2014

Hallo Gretchen B, ich bin gerade auf Deinen damaligen Beitrag gestoßen. Bei mir ist die Situation PMS genauso wie bei Dir. Ich fühle mit Dir!! Was hat bei Dir zwischenzeitlich geholfen? Freu mich auf Deine Antwort! Liebe Grüße

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Stefan W.
Beiträge: 55
Angemeldet am: 11.06.2013
Veröffentlicht am: 11.06.2013

bei meiner Frau hilft: Tryptophan mit dem Nachmittagskaffe eingenommen und Vitamin B1 und B6 zusammen am Abend... Ca und Mg nimmt Sie natuerlich ohnehin schon..

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Gretchen B.
Beiträge: 89
Angemeldet am: 23.02.2012
Veröffentlicht am: 03.06.2013

Hallo Diane, ich meine damit, dass ich eine Woche vor meiner Menstruation regelrecht depressiv werde, unglaublich müde bin und Heißhunger ohne Ende bekomme. Schmerzen habe ich gar nicht, aber die Müdigkeit und meine schlechte Allgemeinverfassung sind kaum erträglich, fühle mich so schlecht, als hätte ich Fieber, joggen geht kaum, weil ich so schwach bin. Hallo Karola und Karl, Danke für eure Hinweise! Ich habe mir überlegt, natürliches Progesteron zu testen, das wird im Internet von den meisten Frauen empfohlen. Aber das mit dem DHEA werde ich mir merken, das wäre dann mein nächster Schritt, falls Progesteron nicht hilft :). Danke! Liebe Grüße, Gretchen

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karola S.
Beiträge: 156
Angemeldet am: 20.03.2011
Veröffentlicht am: 31.05.2013

Hallo Gretchen, Ich kenne eine sehr sportliche junge Frau mit Idealgewicht, die sehr stark an PMS leidet. Ihr Gynäkologe hat ihr DHEA verschrieben, welches sie nur an den entsprechenden Tagen nimmt, mit absolutem Erfolg. DHEA ist ein bioidentisches Hormon, welches sich Millionen Amerikaner einfach so einwerfen. Hormonfreie und erfolgreiche Rezepte kenne ich nicht. Ich nehme selbst DHEA, aber aus anderen Gründen. Auch natürliches Progesteron (bioidentischen, kein Gestagen) soll nach Dr. Lee helfen. Bei Interesse solltest Du Dir sein Buch kaufen. Ich bin sowieso der Meinung, dieses Buch sollte jede Frau, egal In welchem Alter, gelesen haben. Lg Karola

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karl G.
Beiträge: 276
Angemeldet am: 14.08.2009
Veröffentlicht am: 31.05.2013

Hallo Gretchen, es gibt gite Bücher zu PMS , Progesteronmangel , Östrogendominanz usw. Es gibt auch natürliches Progesteron . Gruß Karl

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Diane L.
Beiträge: 57
Angemeldet am: 01.02.2012
Veröffentlicht am: 31.05.2013

Hallo Gretchen, was genau verstehst Du unter PMS? Ich selber habe mit Bauchkrämpfen zu tun (am ersten u. zweiten Tag) und kurz vorher bin ich schlecht drauf und reizbarer als sonst. Manchmal kommen noch Kopfschmerzen dazu. Ich habe bisher zweierlei ausprobiert. Nach Doc`s Empfehlungen viel Magnesium, da wurde es schon besser. Dauert allerdings eine längere Weile, Magnesium baut sich wohl nicht soo schnell auf. Später dann noch ordentlich Omega 3, da wurde es nochmal besser. Ich konnte meine monatliche Schmerzmittelration deutlich senken auf nur noch eine Schmerztablette. Zum Gewicht: ich hatte vorher auch stark abgenommen (rund 30 kg), aber an den PMS-Beschwerden hatte sich nur aufgrund meiner Abnahme rein gar nichts verbessert! Jetzt versuche ich es gerade mit einer tiefgreifenden Entsäuerungsmaßnahme. Diese läuft aber erst seit einer Woche, so dass ich noch nichts weiter dazu sagen kann. Ich hoffe, das hilft Dir schon mal weiter. Viele LG, Diane

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Gretchen B.
Beiträge: 89
Angemeldet am: 23.02.2012
Veröffentlicht am: 29.05.2013

Hallo Ihr Lieben, gibt es unter euch ein paar Glückliche, die ihr PMS los werden konnten? Dr. Strunz schreibt in 2 Beiträgen, dass allein die Reduktion des(hormonaktiven) Fettes diese Problem löst. Hat von euch jemand diese Erfahrung gemacht? Ich habe 9 kg verloren und gar keinen Effekt gespürt. Zu meinem Idealgewicht fehlen noch 4 kg und Dr. Strunz erwähnt in seinem Beispiel, dass 4 kg wohl den Unterschied gemacht haben. Was für (hormonfreie) Tipps könnt ihr mir außerdem noch geben? Mit Mönchspfeffer habe ich derzeit nur mäßigen Erfolg. Liebe Grüße, Gretchen

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

13 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen