trinken aus Regenpfützen?!

  Sie haben  Lesezeichen
Thema trinken aus Regenpfützen?!

12 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Daniela P.
Beiträge: 117
Angemeldet am: 26.10.2010
Veröffentlicht am: 30.11.2011

Ich versteh die Aufregung nicht ganz: Ich habe als Kind auf dem Schulweg (Stadtrand, landwirtschaftlich genutzte Gegend) immer aus Pfützen oder dem Graben am Feldrand getrunken - wie alle anderen Kinder auch, natürlich nicht literweise, sondern immer paar Schlucke. Ja, es hat immer bisschen anders geschmeckt, je nachdem hat man dann auch mal gleich wieder aufgehört. Passiert ist nie was, weder Erbrechen noch Durchfall. Auch heute noch trinke ich beim Laufen bei Bedarf ab und zu aus Pfützen und Bächen. Wenn natürlich jemand das macht, dessen Immunsystem daran nicht gewöhnt ist, sollte er langsam anfangen, also erstmal mit frischen Regenpfützen...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 28.11.2011

ich beneide joe kelly..um seine zeit..ich würde auch gerne so dinge machen, aber als arbeitender familienvater geht das leider nicht..und die ferien mag ich im moment dazu noch nicht opfern...

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Roschee
Beiträge: 414
Angemeldet am: 08.07.2002
Veröffentlicht am: 25.11.2011

Ihr seid albern! Schon mal von Joe Kelly gehört? "In 17 Tagen und 23 Stunden durchquerte Joey Kelly im September 2010 Deutschland von Wilhelmshaven bis zur Zugspitze. Auf seinem 900 km langen Fußmarsch, ohne Geld, ernährte er sich nur von dem was die Natur ihm gab, täglich mindestens 50 km" Steht auch was im Spiegel dazu. Er trank ebenfalls aus Pfützen - und litt ziemlich an der Nordsee dabei, weil die durch die vielen Schafe und Kühe sehr verunreinigt sind.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 25.11.2011

wenn ich nur mal pfützen sehen würde ..is ja nix regen im moment. und wenn, dann habe ich sicher wieder den strohhalm vergessen ;-) aber diese marktlücke wird sicher bald geschlossen werden und pfützenwasser in 10 verunreinigungsstufen werden bei aldi erhältlich sein. :-))

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Maritta R.
Beiträge: 375
Angemeldet am: 20.01.2009
Veröffentlicht am: 24.11.2011

@Doris und Reinhardt Ich konnte mir das Lachen über eure Antworten nicht verkneifen und zugegeben ist das was dran, aber Doris machen Hunde in Pfützen pipi, die saufen da doch eher draus als ein durstiger Jogger zur Immunmodulation?:) Und Reinhart n Haufen? Die Hundis müssen sich doch beim großen Geschäft auch etwas "hinhocken" u dazu in die Pfütze gehen? Wär ja wie n besseres Hundebidet. Obwohl, wenn ich da an manche offene Badeseen im Sommer denke... Oder der Haufen lag vor dem Regen schon da. Okay, ich hör auf damit. Fazit? Wenn schon, dann flache große Pfützen nicht am Straßenrand. Da sieht man, was drin liegt u das andere ist ... verdünnt. Manche Homäophatische Mittel haben ja wohl auch Spurenelemente recht ... unappetitlicher Inhaltsstoffe.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Frank S.
Beiträge: 27
Angemeldet am: 01.06.2011
Veröffentlicht am: 24.11.2011

Danke an alle, die sich um hilfreiche Antworten bemühen. Hämische oder doofe Rückmeldungen, s.o., scheinen eher das Unvermögen der Autoren wiederzuspiegeln, sich ernsthaft mit Fragen anderer auseinander setzen zu wollen/können.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 24.11.2011

Ich würde es nicht tun. Es sind ja nicht nur Keime drin, sondern da schwimmen auch Parasiten rum, die Du, wenn Du Pech hast, nie wieder los bekommst, außer durch eine gezielte Parasitenkur. Es gibt unendlich viele Würmer und Schmarotzer. Und die lassen sichs wohl sein in Deinen Eingeweiden. Warum entwurmst Du wohl regelmäßig (hoffentlich) Deine Katze/Deinen Hund?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 519
Angemeldet am: 08.09.2008
Veröffentlicht am: 24.11.2011

hallo, ich habe vor vielen Jahren schon, die Kinder waren noch klein und wir waren an einem sehr warmen Sommertag wandern, an einem Bach eine Flasche mit Wasser aufgefüllt, Schwarzwald ziemlich weit oben;) das Wasser schmeckte köstlich aber es war nicht ganz klar, wenn ich mir das Vitamineral vom Doc anschaue, da schwimmen auch so kleine Teilchen die sich nicht ganz auflösen drin, sind das die Mineralien? Ich würd auch Wasser aus der Pfütze trinken, wie mein Hund, aber nicht aus der vom Straßenrand. liebe Grüße Heike Lit. kenn ich keine, aber wenn du mal googelst findest du bestimmt was.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 23.11.2011

Hallo Franz; sorry, aber das ist nicht dein Ernst, oder? Grüße Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Maritta R.
Beiträge: 375
Angemeldet am: 20.01.2009
Veröffentlicht am: 23.11.2011

Hallo Frank, das ist sicher aus der Not heraus entstanden :) Durst und war nichts anderes da? Und mit der Stärkung des Immunsystems hängt ganz einfach damit zusammen, dass, wenn du es mit Keimen und Bakterien (in moderaten Mengen, wenn es (das Immunsystem) mit nichts anderem kämpfen muss) konfrontierst und es sich in Ruhe damit auseinandersetzen kann und Abwehrstoffe bilden, die es dann halt stärken. Gleiches Thema wie bei den Kindern. Wenn du für die eine möglichst steriler keimarmer Umgebung schaffst, werden sie anfällig. Lass sie im Dreck spielen... und sie werden wahrscheinlich keine ständig kränkelnden Mimosen (mal abgesehen, von den strahlenden Augen, wenn sie in der Pampe matschen können :) versuchs doch einfach mal, ... wie das schmeckt? keine Ahnung. Liebe Grüße

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 23.11.2011

Nee Frank, sauf einfach. So lange kein Hund reingeschissen hat, wird's schon nicht so schlimm sein. Ein bißchen wenig Mineralien halt, weils ja Regenwasser ist.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Frank S.
Beiträge: 27
Angemeldet am: 01.06.2011
Veröffentlicht am: 22.11.2011

Hallo zusammen, in der News vom 22.11. "Schmerzfrei..." steht, dass das Imunsystem durch Trinken von frischem Regenwasser in Waldpfützen gestärkt werden kann. Find ich äußerst interessant; gibt's dazu Infos / Literatur? viele Grüße Frank

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

12 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen