Trinkhalme

10 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Tabea
Beiträge: 208
Angemeldet am : 23.03.2014
Veröffentlicht am : 02.03.2019
 

Sorry,Robert H., niemand hier braucht Trinkhalme. Ich hab mal überlegt, meinen vergorenen Rotebetesaft (tolles Produkt in mehrerer Hinsicht, Marke verrate ich nichtsealed) mit Trinkhalm zu trinken, weil er ev. die Zähne röten könnte,...hab dann aber davon abgesehen, weil  div. Nährstoffe ja schon über die Mundschleimhaut aufgenommen werden und im Übrigen Säfte auch schon im Mund durch den Speichel vorverdaut werden. Sollten.

Veröffentlicht von : Ramona S.
Beiträge: 661
Angemeldet am : 07.06.2011
Veröffentlicht am : 02.03.2019
 

Hallo Robert H.

Na, das nenne ich mal Eigentor!

… der Klassiker:

Erster Beitrag gleich mit 1. Affiliate-Amazon-Werbung und dann gleich „Derzeit nicht verfügbar.“ 

Du bist wohl eher auf Dummenfang aus als auf Erfahrungsberichte.

Seit über 7 Jahren, der mit Abstand schlechteste Versuch (einen halbe Zeile ohne jeglichen Kunden-Vertrauensaufbau!) hier Werbung zu platzieren. 

Was nützt dass, wenn die Klickrate (Conversionrate) hoch ist und deine Salesquote bleibt 0?

Wann fliegst du aus dem Amazon-PartnerNet-Programm wenn die 90 Tage keinen Umsatz generierst?

Man stelle sich vor, dauergenervte, Amazon-vollgespamte Menschen kommen auf die Idee absichtlich den angebotenen Link zu klicken (gern auch öfters), aber NIEMALS über diesen Link zu kaufen, weil sie genau wissen, dass sie dir eher schaden.

Veröffentlicht von : Peanut
Beiträge: 87
Angemeldet am : 29.06.2017
Veröffentlicht am : 20.11.2017
 

Naja. Man sollte in so einem Thread einfach bei dem ursprünglichen Thema der Trinkhalme bleiben und nicht „in die Welt hinaushüpfen“.

Und: Vielleicht sollte man darüber hinaus auch die Wahrnehmung noch einmal korrigieren, denn Trinkgläser sind nicht aus besonders festem Glas - die Glastrinkhalme dagegen schon ;-)

Veröffentlicht von : Maybe
Beiträge: 125
Angemeldet am : 12.01.2017
Veröffentlicht am : 20.11.2017
 

Dann macht mal weiter. Trinkhalme scheinen euch ja sehr zu beschäftigen. Was das Plastikproblem dieser Welt betrifft... nun ja , ich denke Strohhalme sind da eher Peanuts:-) 

lg Maybe

Veröffentlicht von : Peanut
Beiträge: 87
Angemeldet am : 29.06.2017
Veröffentlicht am : 20.11.2017
 

Ich habe mich noch ein wenig weiter informiert:

Heute werden in Deutschland jährlich ungefähr 40 Milliarden Plastiktrinkhalme produziert, die dann denklogisch auf dem Müll landen.

Das ist schon sehr krass, wenn man alles weitere hinzurechnet.

Veröffentlicht von : Peanut
Beiträge: 87
Angemeldet am : 29.06.2017
Veröffentlicht am : 20.11.2017
 

@Gundula: Gute neue Ideen müssen unterstützt werden, damit sie wachsen und sich etablieren können.

Genau, deswegen habe ich mich soeben auch mit einigen Euros beteiligt:

https://www.startnext.com/essbarer-trinkhalm/unterstuetzen/

Bis dahin bleibe ich vorerst bei den Glastrinkhalmen - halten ja auch ziemlich lange ;-)

@Albrecht: Danke für den Hinweis!

 

Veröffentlicht von : Peanut
Beiträge: 87
Angemeldet am : 29.06.2017
Veröffentlicht am : 20.11.2017
 

Glastrinkhalme sind aus extrem stabilem Material (Borosilikatglas), welches sowohl in Labors, als auch in der Küche höchsten Anforderungen standhält, z.B. als Glas-Auflaufform oder Teekanne.

Und daraus traut sich jemand nicht zu trinken und möchte stattdessen direkt aus dem Glas trinken?

Normale Trinkgläster dürften bei weitem nicht so stabil sein. Beziehungsweise ist das Borosilikatglas des Glastrinkhalms wesentlichter stabiler!

Veröffentlicht von : Albrecht B.
Beiträge: 80
Angemeldet am : 14.07.2016
Veröffentlicht am : 19.11.2017
 

liebe Halmtrinker,

es gibt Hoffnung auf eine allerbeste Lösung:

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.crowdfunding-kampagne-fuer-den-essbaren-trinkhalm-erst-trinken-dann-aufessen.f5e34851-fdbd-4c06-9d15-f1d92af936f3.html

 

Veröffentlicht von : Maybe
Beiträge: 125
Angemeldet am : 12.01.2017
Veröffentlicht am : 19.11.2017
 

Glastrinkhalme? Ernsthaft jetzt? Dekadent und gefährlich. Trinkt doch einfach direkt aus dem Glas.

PS : trinkt bloss nicht den Tomaten-Mozarella oder den Radieschen Smoothie. ich weiss nicht was Dr. Strunz sich dabei gedacht hat.......:-)

Veröffentlicht von : Peanut
Beiträge: 87
Angemeldet am : 29.06.2017
Veröffentlicht am : 19.11.2017
 

Soeben ein Rezept für einen grünen Smoothie gefunden, das ich als nächstes mit meinem Mixer und dem kraftvollen Motor mit 2 PS Leistung ausprobiere:

https://www.strunz.com/de/rezepte/gruener-smoothie.html

Nur stört mich an der Beschreibung, dass man den Smoothie mit einem dicken Strohhalm servieren sollte, denn:

Strohhalme können aus Kunststoff sein und dürften darüber hinaus aus sehr einfachen Kunststoffen bestehen bzw. Stoffe enthalten, die vielleicht als ungesund anzusehen sind.

Deswegen meide ich Kunststoffe wo es möglich ist und würde den letzten Satz im vorgenannten Rezept folgendermaßen optimieren: 

Den Smoothie in ein Longdrinkglas geben und mit einem Glastrinkhalm servieren.

10 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen