Tryptophan

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Tryptophan

1 bis 20 von 44     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  Beitrag
Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 591
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 01.08.2016

Zum Thema Tryptophan sein noch angemerkt, dass Tryptophan auch eine Vorläufersubstanz ist, aus der der Körper Nicotinsäure/Niacin/Vitamin B3 (-> NAD) synthetisieren kann.

 

Ein Vitamin B3 Mangel, bzw. eine Unterversorgung, können demnach zu einem erhöhten Verbrauch an Tryptophan führen. Das steht dann entsprechend weniger für die Serotonin-Synthese zur Verfügung.
Ein Grund, warum ein B3 / Niacin Mangel u.A. auch mit Depressionen assoziiert ist?!?

https://de.wikipedia.org/wiki/Nicotins%C3%A4ure#Mangelerscheinungen_.28Hypovitaminose.29

 

 

Gefällt Mir Button
14 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Albrecht B.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 14.07.2016
Veröffentlicht am: 14.07.2016

Und aus Tryptophan wird dann Serotonin, wenn …

Wie das im einzelnen abläuft, und welch verheerende Wirkung Serotoninmangel haben kann, ist in den elektrisierenden Berichten von

Rhonda P. Patrick and Bruce N. Ames 

Vitamin D hormone regulates serotonin synthesis. Part 1: relevance for autism „

und

Vitamin D and the omega-3 fatty acids control serotonin synthesis and action, part 2: relevance for ADHD, bipolar, schizophrenia, and impulsive behavior „ 

http://www.fasebj.org/content/28/6/2398.full?sid=bdf37cd7-02ee-4ad9-b975-8902675bb5a0 

http://www.tritolonen.fi/files/pdf/Patrick%20Ames%20part%202.pdf

nachzulesen,

auf die Dr. Strunz in seinem newsletter "Der alte Mann und das Glück vom 31.03.2016" hingewiesen hat. Er hat die Berichte zu Recht als außerordentlichen Lesestoff bezeichnet. Die Mühen der Leküre werden reichlich belohnt.

viele Grüße

Albrecht

Gefällt Mir Button
4 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 591
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 01.07.2016

Hallo ANdrea,

diese News stellt eine ganz gute "Gebrauchsanleitung" dar:

http://www.strunz.com/de/news/leben-im-glueck-die-aminosaeuren-teil-ii.html

 

Wie es mit Kaffee und Darmflorabakterien aussieht, kann ich nicht sagen. Aber Versuch macht klug {#emotions_dlg.wink}

LG,
Thorsten

 

 

 

Gefällt Mir Button
5 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andrea d.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 01.07.2016
Veröffentlicht am: 01.07.2016

Hallo zusammen, 

ist dieser Thread noch aktiv? Ich hätte eine Frage an Euch. Möchte das Tryptophan morgens ausprobieren. 

Also, ich kann mir vorstellen früh aufzustehen, obwohl ich ein Langschläfer bin. Ich kann mir auch vorstellen, morgens laufen zu gehen, obwohl ich kein Ausdauersportler bin. Aber ich kann mir nicht vorstellen, das Haus zu verlassen ohne eine Tasse Kaffee getrunken zu haben. Kann ich das Tryptophan morgens nüchtern (mit Darmflorabakterien) und einer Tasse Kaffee nehmen? 

Danke, 
Andrea

Gefällt Mir Button
4 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Kristina K.
Beiträge: 8
Angemeldet am: 14.09.2014
Veröffentlicht am: 07.08.2015

Hallo Katja,

wenn du es verträgst versuch  es doch mal tagsüber! Habe lange Zeit 1,5 Gramm Morgens nüchtern eingenommen und eine halbe h später etwas Obst. Abends dann nochmal Ohne Obst. Selbst wenn die letzte Mahlzeit noch nicht sooo lange her ist, kommt bestimmt was an.

Wenn du nichts merkst, probier mal mehr als 3 Gramm:-) auf Dauer aber messen Oder hast du schon? Zink brauchst du auch und B Vitamine und Magnesium, damits umgewandelt werden kann!

liebe Grüße

 

Gefällt Mir Button
16 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Katja L.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 07.08.2015
Veröffentlicht am: 07.08.2015

Hallo zusammen,

ich möchte das Typtophan gerne mal ausprobieren und habe schon einiges über die Einnahme gelesen. Bin nun jedoch etwas verunsichert, weil ich den Überblick verloren habe, ob man abends einfach nur 3 Stunden warten soll, das tryptophan nach dem Essen einzunehmen oder ob man das tryptophan dann zusätzlich mit einem zuckerhaltigen Snack einnehmen soll?! Ich habe es schonmal für 3 Tage probiert, allerdings keine sofortige Wirkung gespürt und bin nun verunsichert. Wie dosiert ihr es generell? Ich hoffe sehr auf eine Antwort! Vielen dank und liebe Grüße 

Gefällt Mir Button
24 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 03.05.2013

Hallo Torsten, und? Wie war das Aminogramm? LG, Michaela

Gefällt Mir Button
6 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: torsten s.
Beiträge: 109
Angemeldet am: 12.11.2009
Veröffentlicht am: 04.04.2013

"Da ich jetzt im letzten Jahr sehr wenig Tryp genommen habe bin ich sehhhr gespannt auf mein Aminogramm (war gestern im Labor). ....." UND???

Gefällt Mir Button
10 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Max M.
Beiträge: 137
Angemeldet am: 27.08.2010
Veröffentlicht am: 29.03.2013

Ich habe mich jetzt so an das Tryptophan vor dem Schlafengehen gewöhnt, dass ich gar keine Pause mehr machen kann. vor einigen Tagen habe ich nichts genommen und bin nicht eingeschlafen. Es kommt wahrscheinlich daher, weil ich wegen der Schleimbeutelentzündung an der Hüfte drei Monate nicht laufen darf (s. meinen Thread "Entzündung"). Nach dem Laufen konnte ich nachts schlafen "wie eine Ratte". Meine Laufpause endet aber erst am 18. Mai, sh.. !!!!

Gefällt Mir Button
10 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rabea H.
Beiträge: 265
Angemeldet am: 15.02.2009
Veröffentlicht am: 28.03.2013

Hallo zusammen, ich habe mal in einem Forum gelesen, darin ging es um Tryp geg. Depressionen. Dort wurde auch die Wechselwirkung mit Dopamin thematisiert, denn dieses wird bei Dauereinnahme durch Tryp irgendwann sozusagen unterdrück (ist sicher fachmännisch falsch ausgedrückt). Die Leute dort haben es meist so gehalten, dass sie ca. 4 Tage Tryp genommen haben und 2-3 Tage Dopamin. Einige haben auch das 5-htp genommen (darüber gibt es hier im Forum bestimmt auch schon einige Diskussionen). Das 5-htp ist in Deutschland nicht zu kaufen, es kann aber in Amerika bestellt werden und es darf (wenn es sich nicht akutell geändert hat) auf jeden Fall eingeführt werden. Ich habe keine großen Unterschiede zw. Tryp und 5-htp festgestellt. Da ich jetzt im letzten Jahr sehr wenig Tryp genommen habe bin ich sehhhr gespannt auf mein Aminogramm (war gestern im Labor). Der Fels in der Brandung bin ich aber am stärksten durch das Auffüllen von Vitamin D geworden - auch da bin ich sehr auf meinen Wert gespannt. Das Tryp hilft zu einer gewissen Souveränität, aber richtige innere Ruhe kam durch Vit D :-) GLG Rabea

Gefällt Mir Button
17 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 27.03.2013

Hallo Torsten, ja, es gibt natürlich acht essenzielle Aminosäuren, und nicht nur die eine. Es lohnt sich, sie alle zu überprüfen. z.B. sehr wichtig für den Antrieb ist auch Phenylalanin. Ich empfehle, ein Aminogramm zu erstellen, damit man einen Überblick hat. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
7 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: torsten s.
Beiträge: 109
Angemeldet am: 12.11.2009
Veröffentlicht am: 26.03.2013

Kleine aber wichtige Bemerkung am Rande: Nicht nur serotoninbedingter Mangel angehen, sondern auch Dopaminbedingter, Acetylcholinbedingter und GABA-bedingter....... Sorry aber mir geht das mit der einen Stellschraube nicht weit genug.

Gefällt Mir Button
6 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 14.03.2013

Hallo Werner, was Süßes geht. Das verstärkt sogar die Tryptophan-Wirkung, weil dann durch das Insulin die konkurrierenden Aminosäuren Richtung Muskelzelle geschleust werden, und so mehr Tryptophan ins Gehirn gelangen kann. Es ist nur nicht gesund. Das würde ich nur als absolute Ausnahme machen. Du solltest Dir grundsätzlich Gedanken darüber machen, wieso Du es keine drei Stunden ohne Essen aushälst. Sind Deine normalen Mahlzeiten zu knapp, oder hast Du Unterzucker, weil Du zu viel KH isst, oder ist es einfach nur Gewohnheit? Der Hormonhaushalt des Menschen ist darauf ausgerichtet, mindestens 5-6 Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten zu haben, oder auch länger. Über Nacht dann mindestens 11 Stunden. Ich empfehle Dir das Buch "Mastering Leptin", da wirst Du auch erkennen, dass Dein Körper sehr profitiert, wenn Du drei bis fünf Stunden vor dem Schlafengehen nichts mehr isst. Ich persönlich esse zuletzt um 18 oder 19 Uhr und gehe um 23 Uhr schlafen. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
9 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christian B.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 23.02.2004
Veröffentlicht am: 12.03.2013

Hi Werner, ich bin zwar nicht Michaela, antworte Dir aber trotzdem mal, da ich das Problem kenne. Meiner Meinung nach darf es vor allem nichts eiweißhaltiges sein, weil die Aminosäuren gegeneinander "konkurrieren" und das Tryp am Überqueren der Blut-Hirn-Schranke behindern. So gesehen müsste alles gehen, was in der Hinsicht "neutral" ist. Obst, Gemüse usw. Am besten ist aber natürlich, nichts zu essen 3 Stunden vorher. Ich halte meist nur 2 Stunden ein und es reicht bei mir auch. Viele Grüße Chris

Gefällt Mir Button
6 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Werner K.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 12.03.2013
Veröffentlicht am: 12.03.2013

Hallo Michaela M, Bin neu im Forum. Mich wurde interessieren wieviel Try. Du abends vor dem Schlafen einnimmst? D.h. Welche Zeit nach der letzten Mahlzeit? Ich habe ein Problem damit wenn ich um 20.00 Uhr Abends esse nehme ich das Try um 23.00Uhr ein. Habe aber oft vorher Lust etwas zu naschen. Wie ist es damit -was ist erlaubt bzw. sinnvoll? Auch nach der Einnahme soll man ja mind. 2Stunden nichts essen? Zwei Stunden danach und 3 Stunden davor nichts essen fällt mir sehr schwer? Was könnte man als Zwischenmahlzeit nehmen? Liebe Gruesse Werner

Gefällt Mir Button
7 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christian B.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 23.02.2004
Veröffentlicht am: 21.02.2013

Hallo Michaela, ich finde diesen Tryp-Blog auch sehr sehr interessant. Dr. Nachtigall schrieb mir mal zur Pause bei Dauereinnahme folgendes: "Alternativ können Sie auch nach jeweils 4 Wochen Therapie mit 1 g Tryptophan täglich eine Therapiepause von 7 bis 10 Tagen einlegen. Diese Unterbrechung der Tryptophan-Einnahme hat zur Folge, dass sich die Bioverfügbarkeit des Tryptophans nach der Einnahmepause wieder erhöht. Die kontinuierliche Zufuhr hat zur Folge, dass die Tryptophan-abbauenden Enzymsysteme hoch reguliert werden. Eine Unterbrechung führt wieder zu einer Normalisierung der Enzymaktivität, d.h. es steht dem Körper wieder mehr Tryptophan für die Serotoninsynthese zur Verfügung." Ich hatte ihm geschrieben, dass ich das Tryp zur Erhaltungstherapie wie folgt einnahm: "Wie sieht es mit einer Erhaltungstherapie aus? Wie beschrieben: 1. und 2. Tag: Therapiepause 3. Tag: 1,5 – 3 g Tryp 4. und 5. Tag: Therapiepause 6. Tag: 1,5 – 3 g Tryp 7. Tag: Therapiepause" Zurzeit nehme ich Tryp mit 500 mg nur noch bei sporadisch bei Bedarf - 2-4 mal pro Monat. Ich habe das Gefühl, dass meine damals durchgeführte vierwöchige Anfangstherapie wie bei Dr. Nachtigall aufgeführt, meinen Tryp-Spiegel dorthin angehoben hat, wo er sein sollte. Viele Grüße Chris PS: ich hoffe, Dr. Nachtigall hat nichts dagegen, dass ich die E-Mail hier poste!

Gefällt Mir Button
13 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 20.02.2013

Hallo Christian, vielen Dank für den Hinweis. Echt super! Da sind zwei wichtige Tipps für mich dabei gewesen: 1. 2-3x pro Woche die Einnahme aussetzen, damit die Leber nicht zu einem verstärkten Abbau des Tryptophan verleitet wird. Somit eine Optimierung der Verwertung des zugeführen T.s . Werde ich sofort ausprobieren. Find ich gut, wenn dadurch die Verwertung sogar noch verbessert wird, hat man ja schließlich noch bares Geld gespart. 2. Einnahme morgens nüchtern 30 Min. vor dem Sport. Erhöht das freie Tryptophan tagsüber und begünstigt die Umwandlung zu Serotonin. Kein müde machender Effekt, da der Sport diesen verhindert. Ich könnte mir noch vorstellen, dass dieser Effekt vor dem Krafttraining ausgenutzt werden könnte, da dann ja auch alle BCAAS zu den Muskelzellen streben, und die Konkurrenzsituation an der Blut-Hirn-Schranke zu Gunsten des Tryptophans verschoben wird. Ich werde es ausprobieren und berichten. Auf die positive Wirkung des Tageslichtgeräts (10.000 Lux) wurde ja auch mehrmals hingewiesen. Kann ich nur bestätigen. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
5 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christian B.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 23.02.2004
Veröffentlicht am: 19.02.2013

Hallo, Tryptophan ist auch eines meiner wichtigsten Nahrungsergänzungmittel! Ich glaube Torsten war es, der d e n Link hier mal nannte. Gib mal bei der allseits bekannten Suchmaschine "tryptophanblog" ein. Gleich das erste Ergebnis anklicken. Dort steht dann eigentlich alles. Es bleiben keine Fragen offen. Dr. Nachtigall beantwortet auch Fragen per E-Mail. vg Chris

Gefällt Mir Button
4 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 18.02.2013

Hi Karola, Tryptophan wird im Körper letztlich zu Melatonin umgewandelt. Tryp ist also der Vorläufer davon, oder die Ausgangssubstanz. Wenn Du gleich Melatonin nimmst, dann tritt die Wirkung schneller ein. Ich lass meinen Körper das machen. Weiß nicht warum, aber ich fühl mich damit wohler. LG M.

Gefällt Mir Button
3 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karola S.
Beiträge: 156
Angemeldet am: 20.03.2011
Veröffentlicht am: 16.02.2013

Tryptophan fand ich nicht so zielführend, deshalb nehme ich seit ca. 8 Monaten Melatonin. Das wirkt super, mit der Dosis muss man auch spielen, bei mir sind es 1,5 mg. Zusätzlich bietet es einige präventive Vorteile und verbessert nicht nur das Einschlafen sondern auch die Schlafqualität. Eine Stunde vorm Schlafengehen nehmen.

Gefällt Mir Button
3 Personen gefällt dieser Beitrag

1 bis 20 von 44     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  Sie haben  Lesezeichen