Tryptophan-Einnahme

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Tryptophan-Einnahme

17 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 578
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 31.03.2016

Der Doc hält ja allem Anschein nach nicht soviel von 5HTP (siehe News vom 31.03.2016):

"5-HTP, von vielen Ärzten empfohlen, wirkt nicht so gut. Wird nämlich im Darm sofort in Serotonin umgewandelt, das dann im Gehirn fehlt. Produziert außerdem Entzündung im Darm."

Dann lieber Tryptophan und ein Stückchen Schokolade vor dem Schlafengehen;-)

 

LG,
Thorsten

Gefällt Mir Button
15 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Martin
Beiträge: 11
Angemeldet am: 24.07.2014
Veröffentlicht am: 31.03.2016

Bezüglich Stimmungsstabilisierer wäre 5HTP noch besser als Tryptophan, aber am besten hat mir ein Kombi-Präparat mit weiteren Wirkstoffen geholfen, die auf die Stimmung wirken: Rosenwurz, Methionin, usw ("Moodlift").

Ist halt echt so, dass in der Natur alles vorliegt, was der Mensch braucht um gesund zu bleiben/ werden - freut mich immer wieder!

Gefällt Mir Button
18 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 578
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 29.03.2016

Hallo Johannes,

 

von Tryptophan über Serotonin hin zu Melatonin ist es ja ein weiter Weg, stoffwechseltechnisch gesehen. U.a. sollten dafür deine Werte an Folsäure (viele Menschen haben Probleme mit der Umwandlung, du kannst auch Metafolin als besser bioverfügbare  Form stattdessen probieren), Zink und B6 dafür stimmen. Tun die das wirklich, liegen sie also so im oberen Drittel des Referenzbandes? Stimmt deine Darmflora, so dass das Tryptophan auich im Blut ankommt? Nimmst du das Tryptophan bevorzugt nüchtern und isoliert, zusammen mit etwas Glukose zu dir? Dann solltest du es aber auch merken, vorher eher nicht.

 

 

 

Gefällt Mir Button
10 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Johannes F.
Beiträge: 7
Angemeldet am: 23.01.2016
Veröffentlicht am: 28.03.2016

Ich kann nicht die generell Wirkung beurteilen, vor allem als Stimmungsstabilisator oder dergleichen. Ich habe Tryptohan lediglich mal eine Weile gegen meine Schlafprobleme getestet, aber die Wirkung war leider eher mau. Ergebnisse siehe auch http://www.schlaftabletten-test.de/#!tryptophan/qh4q6 :)

Gefällt Mir Button
8 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christian B.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 23.02.2004
Veröffentlicht am: 12.01.2012

Was mich mal interessiert: Wie sind denn Eure Erfahrungen zu 5HTP als Alternative zur Tryp-Einnahme? Chr.

Gefällt Mir Button
12 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ulrike H.
Beiträge: 105
Angemeldet am: 20.10.2008
Veröffentlicht am: 11.01.2012

Momentan nehme ich 500 mg nachmittags vor dem Sport so wie Marion es vorgeschlagen hat, dann werde ich nicht müde und abends vor dem Einschlafen nochmals 500 mg. Es geht mir ganz gut, zwar noch nicht perfekt aber besser, vielleicht probiere ich mal noch 1,5 g aber mehr wohl nicht. Mein Mann bekommt z.B. von 500 mg schon rasende Kopfschmerzen. Ulrike

Gefällt Mir Button
21 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 11.01.2012

Hab jetzt mehrere Tage hintereinander 5g Tryptophan ausprobiert. Ist echt schön. Ich fühle mich damit überhaupt nicht müde. Ich kann einfach nur super schlafen. Bin dann um fünf Uhr morgens hellwach und phantastisch gelaunt. Bereit für das Morgentraining. Ist mir nur auf Dauer zu teuer, da ich noch viele andere Sachen nehme. Daher bleibe ich bei regelmäßig 2g abends. Morgens zur Zeit mal auf 4g Phenylalanin/Tyrosin hoch gegangen. Fühlt sich auch toll an. Ist gut für den Sex.

Gefällt Mir Button
27 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 10.01.2012

Michaela, boah, wenn ich auch nur 3 Gramm Tryp nehmen würde, glaube ich, fall ich ins Koma!! Ich würde solche Hammerdosen nie reinwerfen, erst langsam rantesten! M.

Gefällt Mir Button
10 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 09.01.2012

Habt ihr die news von Dr. Strunz gelesen? 3-20g Tryptophan !!!

Gefällt Mir Button
16 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christian B.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 23.02.2004
Veröffentlicht am: 02.01.2012

Habe auch von meiner Heilpraktikerin die White Chestnut Bachblüten bekommen. Sie scheinen tatsächlich was zu bringen, wobei die gute Frau in der Apotheke beim Abholen meinte, da ist nix drin nur Wasser, in dem mal Blüten gelegen haben... Vielleicht alles nur Placebo? Egal, wenn es hilft. Vielleicht kann ja Aexa mal etwas ausführen zu den Bachblüten? Viele Grüße Chris

Gefällt Mir Button
12 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ulrike H.
Beiträge: 105
Angemeldet am: 20.10.2008
Veröffentlicht am: 30.12.2011

Hallo, habs jetzt mal nachmittags probiert und anschließend NWalking gemacht, die Müdigkeit war dann nicht so stark. Wenn ich es vor dem Einschlafen nehme kann ich zumindest gut schlafen. Den AHA Effekt habe ich aber noch nicht erlebt. Ute wieviel Tryptophan nimmst du? Ist vielleicht doch 500 mg zu wenig? NEM s und Eiweisshake (1x) nehme ich auch schon lange, ebenso täglich Bewegung an frischer Luft. Mein Vitamin D Spiegel war allerdings auch zu niedrig, bin grad auch am auffüllen (NEM) und ab und zu Solarium. Mit dem Phenylalanin muss ich mich mal noch beschäftigen und es vielleicht auch mal ausprobieren. LG und Danke allen einen Guten Rutsch ins Jahr 2012

Gefällt Mir Button
10 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Martin K.
Beiträge: 178
Angemeldet am: 15.05.2009
Veröffentlicht am: 29.12.2011

Nun Phenylalanin hat nach meinen Infos ebenfalls die Wirkung, die Stimmung aufzuhellen, aber ohne die Müdigkeit (macht eher wach). Tryptophan würde ich nur fürs Schlafen nehmen.

Gefällt Mir Button
10 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 29.12.2011

SONNE Wieviel zeit verbringst du täglich draussen? TAGESLICHT-LAMPE Kann sein, dass diese mehr bringen würde: Licht-Therapie. Une ebenso: Tageslichtleuchtmittel. BACH-BLÜTEN Haben nichts mit Hömöopathie zu tun. Sind sehr effektiv. Und günstig, denn du kannst dich selbst therapieren. Bei grösseren Themen oder wenn es hackt, kannst du zur Beratung gehen. Viel Erfolg und berichte uns! :)

Gefällt Mir Button
5 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ute N.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 29.12.2011
Veröffentlicht am: 29.12.2011

Hallo Ulrike, habe dieses Jahr sehr gute Erfahrung mit Tryptophan gemacht. Habe nach einer über Wochen andauernden depressiven Phase mir Tryptophan gekauft. Habe weiterhin mit einem Multivitamin, zusätzlich Magnesium, Zink Omega 3 und Vitamin C versucht, meinen Vitaminhaushalt etwas zu regeln. Es war nach wenigen Tagen wie einen Schalter umlegen. Mit ging es nach wochenlanger Behandlung durch einen Psychologen nun durch "Selbsthilfe" besser. Grüße U.N.

Gefällt Mir Button
16 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 28.12.2011

Ulrike, wenn ich es abends vor dem Einschlafen nehme (250mg), dann kann ich die Uhr danach stellen. 40 Minuten und ich bin weg. Am besten ist es, wenn man dabei schon im Bett liegt. Also einwerfen, Licht aus, kein Fernseher, keine Musik. Nimmst du es am Nachmittag, wirst du eher aufgedreht. Tryptophan + Bewegung (flotter Walk, Radfahren) + Tageslicht produziert eher Serotonin (Make-me-lustig-Stoff). Tryptophan + Ruhezustand + Dunkelheit stimuliert die Ausschüttung von Melatonin (Einschlaf-Stoff). So ist es jedenfalls nach meiner Erfahrung. Irgendwie praktisch. 1 Pille die 2 Wirkungen hervorbringen kann, je nachdem wie man sie anwendet. Stöber mal hier im Forum unter "Tryptophan". Du wirst viele Eintragungen finden. Deine individuelle Make-me-lustig-Dosis wirst du an dir austesten müssen, da ist jeder verschieden. Langsam steigern. Am Rande noch ein Tipp. Ich halt ja nicht viel vom Homöopathie, aber die Bachblüten können auch helfen, wenn es leichte Stimmungsschwankungen sind. Schau mal in das Bachblüten-Buch von Mechthild Scheffer. Damit kann man prima arbeiten. Wenn Dir das zu umständlich ist, wirf nen Tryp ein. Grüße M.

Gefällt Mir Button
16 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 28.12.2011

Hallo Ulrike, wichtig bei der Einnahme von Tryptophan ist, dass die letzte Mahlzeit schon mindestens drei bis vier Stunden her ist, da Tryptophan mit anderen Aminos um den Übergang ins Gehirn konkurriert. Bei Tageslicht sollte es nicht müde machen. Erst nach Einbruch der Dunkelheit kann es die Melatoninproduktion ankurbeln. Achte darauf, möglichst oft nach draußen zu gehen und schaff Dir ein Tageslichtgerät für zu Hause an! Wenn Du tagsüber müde bist, fehlen Dir evtl. noch andere essenzielle Stoffe. Essenzielle Aminosäuren haben praktisch keine Nebenwirkungen. Es handelt sich um lebensnotwendige Stoffe die immens kostbar für den Körper sind, weshalb er sehr sparsam damit umgeht. Sie tun in der Regel das, was sie tun sollen. Wenn Dir eine essenzielle Aminosäure fehlt, bist Du tot. Die Menge Tryptophan, die Du einnimmst ist sehr gering. Ich selbst habe bei niedergedrückter Stimmungslage (z.B. PMS oder Winterdepression) gute Erfahrungen gemacht mit der Einnahme von morgens 2g Phenylalanin (oder Tyrosin) für den Antrieb, und vor dem Schlafengehen 2g Tryptophan (zur Entspannung). Für die Ausgewogenheit der Aminos empfehle ich Dir noch 80-120g hochwertiges Eiweißpulver oder 10-15 MAP auf den Tag verteilt. Damit sollte es Dir bald besser gehen. Andere Vitamine und Mineralien wie z.B B-Vitamine, Magnesium, Zink, Ferritin solltest Du messen lassen und auffüllen. Auch die können einen großen Einfluß auf Deine Psyche haben. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
8 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ulrike H.
Beiträge: 105
Angemeldet am: 20.10.2008
Veröffentlicht am: 27.12.2011

Habe, seit 4 Tagen mit Trypthophan (500 mg) begonnen, da ich schon länger mit dem sogenannten "DunkleWolkenSyndrom" zu tun habe, obwohl ich mich ziemlich strunzisch verhalte. Wann nehmt ihr das Trypt. ein? Ich will es für die Psyche und nicht wegen Einschlafstörungen. Nach der ersten Einnahme am Nachmittag war ich ziemlich aufgedreht, aber nun werde ich doch immer müde, sollte ich es doch vor dem Einschlafen nehmen? Eine leichte Besserung der Stimmung ist eingetreten, aber ich traue mich wegen der Müdigkeit oder evt. Nebenwirkungen nicht mehr einzunehmen. LG Ulrike

Gefällt Mir Button
28 Personen gefällt dieser Beitrag

17 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen