Tryptophan Einnahmezeitpunkt

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Tryptophan Einnahmezeitpunkt

14 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Karin J.
Beiträge: 331
Angemeldet am: 05.02.2008
Veröffentlicht am: 02.05.2014

Hallo Michaela, ich glaube wir reden jetzt aneinander vorbei?! Ich war auch mal dort, wo es angefangen hat. Mir ging es auch sehr schlecht mit all den "Lebensmitteln", die man über viele Jahre in sich hineingeschüttet hat. Dann habe ich "Strunz" gelesen und mein Leben völlig umgekrempelt. Nur mit gesunden Lebensmitteln. Ich habe auch eine lange Zeit NEM und Eiweißpulver genommen und mich gewundert, warum es mir immer schlechter ging. Jetzt esse ich nur noch Obst, Gemüse, Fleisch und Fisch, Eier, gesunde Öle, Honig, Nüsse, Gewürze, Naturkakao und trinke Wasser. Diese Dinge sind alles, was ich zu mir nehme und zwar konsequent! Wenn man das tut, braucht man keine NEM! Wenn Menschen - wie hier - diese vielen NEM einnehmen, geht es ihnen nicht gut, denn sonst würden sie die nicht nehmen. Sie erhoffen sich davon Heilung. Ich habe gelesen, daß verarbeitet Kohlenhydrate ein sehr starker Nährstoffräuber sind - sprich Vitamine und Mineralstoffe verbrauchen. Im Grunde genommen braucht man nur die schlechten Kohlenhydrate weglassen und man wird wieder gesund und leistungsstark!Die einzigen NEM, die ich im Winter nehme, sind Vitamin D bzw. ins Solarium gehen. Also NEM sind genauso überflüssig wie bei Kopfschmerzen ein Tablette zu nehmen!Das ist meine Meinung. Bei mir funktionierte das wunderbar - man muß nur konsequent sein. Aber viele sind nicht konsequent und versprechen sich dann von den NEM wahre Wunder, die nicht eintreten. Denn von NEM und Eiweißpulver kann kein Mensch auf Dauer leben. Zumal sehr viele NEM und Eiweißpulver Zusatzstoffe haben, die ich lieber nicht essen würde! Was ich auch noch nie verstanden habe ist, daß Fructose aus Obst hier so verteufelt wird, aber Fructose in NEM ist ok?! Liebe Grüße Karin

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 30.04.2014

Hallo Karin, ja, ich schaue mich gerade in meiner natürlichen Umgebung um (Büro) und beobachte meine Primatenkollegen, die völlig natürlich (mit dem Auto) hierhergekommen sind und - Natur pur - auf dem Bürostuhl sitzen und Donuts essen. Weißt Du, man merkt, dass Du schon sehr lange auf dem richtigen Weg bist, und das ist doch schön. Du bleibst dabei und wirst putzmunter hundert Jahre alt. Da geh ich jede Wette ein. Es gibt aber Leute, für die das nicht so von heute auf morgen klappt, weil eben schon jahrelang sehr viel schief gelaufen ist. Und denen kann man mit Nahrungsergänzung sehr gut helfen. Über Jahrzehnte kumulierte Defizite kann man gezielt auffüllen. Die Erfolge sprechen hier Bände, und warum soll man das einem Menschen vorenthalten, nur weil es nicht ins Weltbild passt? LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karin J.
Beiträge: 331
Angemeldet am: 05.02.2008
Veröffentlicht am: 29.04.2014

selbst wenn man den Affen aus der Natur holt, ihn in einen Käfig sperrt und ihm Obst, Gemüse und Tryptophan-Pulver hinstellen würde, greift der natürlich zu Tryptophan-Pulver :-) LG Karin

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karin J.
Beiträge: 331
Angemeldet am: 05.02.2008
Veröffentlicht am: 29.04.2014

Und der Mensch? Wo lebt der? Unter der Erde? :-))) Jeder lebt in der Natur. Die Natur ist auch in einer Großstadt, in jedem Menschen selbst - vorausgesetzt der Mensch will es! :-) LG Karin

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 28.04.2014

Hallo Karin, ja der Affe hats gut. Der lebt in der Natur. Von Geburt an. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karin J.
Beiträge: 331
Angemeldet am: 05.02.2008
Veröffentlicht am: 24.04.2014

Hallo Michaela, ob das der Affe im Wald auch weiß? Der muß weiterhin an Schlafstörungen leiden :-)))Kriegt kein zusätzliches Tryptophan :-( Lg Karin

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 23.04.2014

Hallo Marie-Luise, na klar kann man auch das Pulver nehmen! Wenn einem der Geschmack nichts ausmacht, dann ist das wohl die billigste Alternative. Hallo Karin, es ging dem Sascha um einen besseren Schlaf. Wenn man die Serotonin- und Melatoninproduktion anregen will, muss man im Verhältnis mehr Tryptophan zu sich nehmen, weil es mit den anderen Aminosäuren um die Aufnahme ins Gehirn konkurriert. Ansonsten hast Du natürlich recht. Tryptophan ist Natur und überall drin wo auch viel Eiweiß drin steckt. Steak ist mir grundsätzlich auch lieber. Aber ich weiß eben die Wirkung von zusätzlichem Tryptophan sehr zu schätzen. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karin J.
Beiträge: 331
Angemeldet am: 05.02.2008
Veröffentlicht am: 22.04.2014

Hallo, Tryptophan ist sehr viel in Eiern, Fisch, Fleisch u.a. enthalten. In 100 Gramm Eiern befinden sich 230 mg, Thunfisch 300 mg, Rindfleisch 270 mg. Wozu da noch Pulver???? Ich esse lieber ein Steak, als jeden Tag nur noch Pulver, Tabletten und Kügelchen.... LG Karin

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marie-Luise L.
Beiträge: 33
Angemeldet am: 08.12.2002
Veröffentlicht am: 14.04.2014

Hallo, Michaela, muss man das Tryptophanpulver unbedingt in Kapseln füllen? Ein Aminoversand verkauft 100g Pulver für 29,90. Das wäre ca. halber Preis gegenüber der Tabl. von R..... Liebe Grüsse, Marie-Luise

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 25.03.2014

Hallo Sascha, meinen Zustand bei niedrigem Tryptophanspiegel (in Verbindung mit niedrigem Magnesiumspiegel) würde ich als dauergestresst bezeichnen. Das ist lange her. Damals habe ich auch noch viele Kohlenhydrate gegessen. Die haben mir zusätzlich noch schlaflose Nächte bereitet. Zur Zeit nehme ich 1mg Melatonin plus 2g Tryptophan eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen. Ich will diese Supplementierung beibehalten, um meine Blutspiegel dieser Substanzen generell hochzuhalten, auch wenn ich momentan sowieso sehr gut schlafe. Der langfristige Nutzen ist enorm. Bei Stress erhöhe ich die Tryptophandosis. Bei 5g Tryptophan kann ich meine Zirbeldrüse pumpen hören. Ganz leise. Tapp, tapp – tapp,tapp … Spezielle Produkte kann ich nicht nennen. Ich lasse mir das Tryptophan einfach in der Apotheke in Kapseln abfüllen. Man kann es wohl auch als Pulver kaufen, und selbst mit einer Kapselfüllmaschine abfüllen, aber ich lasse mir das schon fertig zubereiten. Das finde ich schön bequem. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sascha H.
Beiträge: 19
Angemeldet am: 15.01.2014
Veröffentlicht am: 17.03.2014

Hallo Michaela, aus "eigener Erfahrung" heisst du wendest es so an. Hattest du auch Schlafprobleme? Nimmst du auch 5gr Tryp? Ist das bei Dir "Dauermedikamentation"? Hört sich zumindest mal gut an, und Melatonin ist ja auch preislich überschaubar. Hast du ein Produkt was du empfehlen kannst?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 16.03.2014

Hallo Sascha, ich kann Dir aus eigener guter Erfahrung folgenden Tipp geben: nimm trotz des Eiweißshakes ca. 2g Tryptophan eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen (falls Du es Dir leisten kannst 5g, wenn Dein Budget angespannt ist, dann nur 500mg). Dazu nimmst Du gleichzeitig 1mg Melatonin. Melatonin ist das beste, was die Natur zu bieten hat. Du schläfst wie ein Baby und am nächsten Morgen wandert es in Deine Körpergewebe und verwandelt sich dort in das stärkste Antioxidans, das die heutige Wissenschaft kennt. Und es ist billig! LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Vera O.
Beiträge: 98
Angemeldet am: 13.11.2010
Veröffentlicht am: 14.03.2014

Hallo Sascha! nimm es doch vor dem schlafen gehen...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sascha H.
Beiträge: 19
Angemeldet am: 15.01.2014
Veröffentlicht am: 13.03.2014

Hallo Zusammen, ich möchte um einen besseren Schlaf zu erreichen beginnen Tryptophan zu supplementieren. Jetzt tue ich mich unheimlich schwer mit dem Zeitpunkt.Man soll es ja 3 Stunden NACH und 2 Stunden VOR einer Mahlzeit einnehmen.... Dieser zeitpunkt gibt es bei mir nicht :-( Da ich viel Sport treibe (Triathlon) und 5-6 Tage die Woche trainiere, esse ich ca alle 3 Stunden Beispiel 06:00 Eiweisshake 09:00 Frühstück (Eier oder Quark) 11:00 Obst (einen Apfel) 13:00 Mittag (Fleisch, Fisch, Gemüse) 15:00 Obst (einen Apfel oder Banane) 19:00 - 20:00 Abendessen (Auch wieder Eiweis was ich machen könnte, wenn ich Nachmittags (ab 15:00-16:00) Laufe oder Radfahre vorher Tryp einnehmen. Je nachdem wie lange ich laufe, esse ich aber zwischendurch etwas. 2x pro Woche habe ich um 20:00 Schwimmtraining, theoretisch könnte ich um 19:30 Tryp einnehmen, allerdings liegt das Abendessen dann gerade mal 30-60min zurück Nach dem Schwimmtraining (also gegen 21:30-22:00 trinke ich gewöhnlich noch ein Shake, auf wieder suboptimal für Tryptophan einnahme habt ihr einen Tip was ich machen kann?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

14 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen