Tyrosin für die Haarfarbe?

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Tyrosin für die Haarfarbe?

10 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Anni A.
Beiträge: 26
Angemeldet am: 23.04.2011
Veröffentlicht am: 10.04.2012

Hat sich nichts geändert.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 09.04.2012

Möchte das Thema anschieben!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 16.01.2012

Möchte das Thema anschieben. Gibt es Graue, die es getestet haben? @ Anni Bist du noch bei 1-2 Gramm am Tag? Ein halbes Jahr ist schon vergangen ... gibt´s Neues?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 11.06.2011

Sind es viele Graue? Oder könnte man sie entfernen? Wie lange nimmst du es schon? Sonst noch jemand mit Grau und Tyrosin?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Anni A.
Beiträge: 26
Angemeldet am: 23.04.2011
Veröffentlicht am: 08.06.2011

Ich nehme etwa 1 bis 2 Gramm Tyrosin zusätzlich. Die Haare, die bei mir vorher schon grau waren, sind immer noch grau. Aber mehr graue Haare hab ich auch nicht bekommen. Sieht jedenfalls so aus. Und ihr?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 06.06.2011

Anni, bist du schon dabei?!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Anni A.
Beiträge: 26
Angemeldet am: 23.04.2011
Veröffentlicht am: 11.05.2011

Probieren wir es doch einfach aus. Vitamine, Mineralien (auch Kupfer spielt da wohl eine Rolle, Enzyme und last but not least Aminosäuren. Ich bin 48 Jahre und hab schon einige graue Haare, die ich jedoch "übertünche". ;-) Einen schönen Tag wünscht euch Anni

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 10.05.2011

Hier geht es um Tyrosin - sonst nichts ... LESEN Link ist oben. STRUNZ Die Haarfarbe nennt sich Melanin, wird produziert in pigmentbildenden Zellen, den Melanozyten. Dort werden körpereigene Aminosäuren in farbige Pigmente umgewandelt. Hallo! Körpereigene Aminosäuren: Nämlich Tyrosin, das Folgeprodukt von Phenylalanin, meine Lieblings-Aminosäure. Wenn Sie sich an die Story vom Falklandkrieg erinnern. Phenylalanin macht nämlich wach, konzentriert, leistungsfähig. Weiß jeder Kokainschnupfer. Der stimuliert ein bisschen anders die gleichen Hormone. Und diese Aminosäure ist für die Haarfarbe verantwortlich. Meine Idee: Kümmer Dich Dein Lebtag immer darum, genügend Tyrosin im Blut zu haben. Hab ich. Ich messe das nämlich in meinem Blut. Und inzwischen bei vielen von Ihnen auch.

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 09.05.2011

Sorry Aexa, dass Tyrosin die Haarfarbe beeinflusst, hab ich so direkt noch nirgends gelesen. Allerdings hieß es mal irgendwo, dass Mineralmangel generell graue Haare verursacht. Was relativ gut wirken soll sind Enzyme. In einem Bericht über "Brottrunk" hat eine Frau erstaunt festgestellt, dass ihre angegrauten Haare wieder nachgedunkelt sind. Das gleiche hat mein Freund beobachtet (hab ihm nichts vorher davon erhzählt!!), als er anfing sporadisch "Rechtsregulat" zu nehmen. Leider nimmts der Schlamper nicht regelmäßig, da steht ne Flasch 2 Monate lang rum. Ich kann mir aber vorstellen, dass es merkliche Verbesserung bringen kann. Also ich kann Enzyme empfehlen. Denke aber, dass ein genereller Mangel an Nährstoffen dafür verantwortlich ist und man nicht mit nur 1 Stoff was ausrichten kann. Zudem spielt da noch ein Erbfaktor eine Rolle. Manche ergrauen früher, manche später. LG M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 07.05.2011

Hallo, Strunz hat hier über Tyrosin und graue Haare geschrieben: http://www.strunz.com/news.php?newsid=661 Hat jemand graue Haare und niedrige Tyrosin-Werte? Und mit Tyrosin Erfolg gehabt? Vorher gemessen oder einfach so substituiert? Es wäre schön, wenn dieser Strang auch beim Thema bleibt - wer nicht auf meine Fragen antworten will (aber irgendwie schon), eröffnet bitte einen neuen Strang!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

10 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen