Unfassbar: Arzt empfielt Obst und Gemüse!

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Unfassbar: Arzt empfielt Obst und Gemüse!

3 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Caroline T.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 07.05.2007
Veröffentlicht am: 07.05.2007

Was ist daran so unfaßbar? Mir haben die Ärzte beu Erkältung schon immer Vitamine in Form von Obst und Gemüse empfohlen. Und viel Trinken sollte selbstverständlich sein und grundsätzlich gelten, denn es sollen die Giftstoffe aus dem Körper transportiert werden. Ich empfehle übrigens noch den Sylter Schietwedder-Tee, eine leckere Kräuterteemischung, die bei Erkältungen und Grippalen Infekten sehr gut hilft. Den Tee schon dann trinken, wenn man die ersten Anzeichen merkt, am besten mit etwas Rumkandis oder Honig. Den Tee kann man in einem Teeladen auf Sylt bestellen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Regine M.
Beiträge: 26
Angemeldet am: 08.09.2006
Veröffentlicht am: 05.02.2007

Hallo Heiko, ich habe auch den Arzt (vor 6 Monaten) gewechselt, war u.a. wg. gr. Infekt dort. Sie hat mir empfohlen sehr viel zu trinken und 2 Wochen Orthomolar Ampullen einzunehmen! Ich war ganz baff, dass ich keine Chemie verordnet bekam... Ich denke, man muss die Naturmediziner suchen wie Nadeln im Heuhaufen, aber man kann sie finden. Habe inzwischen die These aufgestellt, dass Ärzte, die auch Naturheilverfahren anbieten, der Orthomolekularmedizin offener gegenüberstehen als klassische Schulmediziner :-) Gruß Regine

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: heiko w.
Beiträge: 153
Angemeldet am: 21.05.2003
Veröffentlicht am: 04.02.2007

Seit ich denken kann gehe ich jedes oder jedes zweite Jahr zum Arzt wegen einem grippalen Infekt. Bislang immer beim Hausarzt, der hat mir dann 2-3 Rezepte ausgestellt, der weiss ja was ich brauche. Der ganze Besuch dauert dann immer so ca. 5-6 Minuten. Neulich war ich bei einem anderen Arzt und konnte nicht glauben was der da von sich gegeben hat: Der Körper könne sich sehr gut selbst gegen einen solchen Infekt wehren, man müsse ihm nur die nötigen Zutaten für die Abwehr bereitstellen und deshalb sollte ich viel Obst und Gemüse essen. Möglichst frisch. Und viel trinken, viel Tee. Was bei mir sonst 1-2 Wochen Bett bedeutete war dann nach 2-3 Tagen vorbei. Erstaunlicherweise war der Arzt sehr jung, geschätzte 28 Jahre. Hat mich echt beeindruckt. Hat Euch schonmal ein Arzt Obst u. Gemüse empfohlen?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

3 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen