Vater unser

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Vater unser

13 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Manuela M.
Beiträge: 39
Angemeldet am: 16.06.2010
Veröffentlicht am: 28.11.2010

Amen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rolf S.
Beiträge: 10
Angemeldet am: 16.12.2009
Veröffentlicht am: 26.11.2010

Puuh - jetzt wirds hier ziemlich religiös... mir hats schon gereicht, dass unser Doc von "Gott ist gerecht" gefaselt - passt eiegtnlich nicht zu seiner aufgeklärten wissenschaftlichen Einstellung. Messen (beweisen) kann man Gott ja überhaupt nicht. Und dann von gerecht zu sprechen - angesichts der vielen Cholera-Toten und sonst. Toten in der Welt, die vom "gerechten" Gott im Stich gelassen werden (Gott hat ja mindestens auch die Cholera-Bakterien etc. geschaffen) halt ich schon für äusserst gewagt. Bin ich hier der einzige dem der Widerspruch in der sonst so "vernünftigen" Denkweise Dr. Strunz übel aufstösst? (wird wahrscheinlich zensiert...) Gruß Pushuk

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ralf B.
Beiträge: 174
Angemeldet am: 10.06.2009
Veröffentlicht am: 25.11.2010

Danke fuer Eure Beitraege. Mein Beitrag war zwar etwas provozierend (meine Frau versteht meinen Humor auch nicht immer), aber mir haben Eure Antworten gut gefallen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Helmut R.
Beiträge: 9
Angemeldet am: 25.11.2010
Veröffentlicht am: 25.11.2010

Ich bin neu hier, lese aber schon lange mit... Kann man die religiösen Aussagen auch auf Menschen/Kinder übertragen, die z.B. in der Sahelzone leben/sterben? Mir ist das zu egozentrisch, oder mit anderen Worten: "Mitteleuropäisch satt"

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rainer S.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 22.02.2010
Veröffentlicht am: 24.11.2010

Gerhard und Karin Danke für die Gedanken! einfach schön!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 23.11.2010

Ich schmeiss mich weg. :-) Jetzt weiß ich wieder warum ich kein Fernsehen schaue. Es gibt ja dieses Forum ...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Gerhard L.
Beiträge: 110
Angemeldet am: 03.05.2009
Veröffentlicht am: 23.11.2010

Nicht selbst ausgedacht, der Witz ist alt. "Unser tägliches Brot gib uns heute" steht symbolisch für alles, was Menschen zum Leben brauchen: genetisch korrekte Ernährung, Liebe, Zuneigung, Zeit zur Stille und zum Auftanken, Glaube, Hoffnung... Die Liste lässt sich beliebig erweitern.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karin S.
Beiträge: 31
Angemeldet am: 17.07.2009
Veröffentlicht am: 23.11.2010

Hallo, Rainer schreibt weiter oben: Jahrtausendalte Symbole soll man richtig deuten. Für mich deutet sie Papst Benedikt richtig. Und der schreibt zu dieser Zeile: "Unser tägliches Brot gib uns" heute bedeutet: unsern täglich notwendigen Empfang der Eucharistie(für Evangelische: Empfang des Abendmahls), also Emfang dieser kleinen Oblate aus Mehl, in seiner ganzen theologischen Tiefe: Leib unseres Herrn.... . So passt dieser Satz auch auch zum heutigen Artikel (23.11.10) "Glauben an Gott". Den hat eine Leserbriefschreiberin nach dem Tod ihrer Eltern verloren. Dr. Strunz antwortet: "cancer is man-made". Ich sehe da das Bild von Sieger Köder vor mir, wie die Jünger mit Jesus um den Abendmahltisch sitzen und gemeinsam Brot teilen. Mit einem einzigen Stück Brot. Dieses Brot (das kleine Stückchen Hostie) sollte also das einzigste Stück Brot sein, das Jesus am Tag isst. Das wir am Tag essen? Sonst wird in biblischen Texten viel von Fisch, Oliven und Trauben gesprochen. Daran muss ich denken, wenn ich an dieses "Unser tägliches Brot" gib uns heute denke. Übrigens: Jesus wanderte viel, auch seine Jünger, Petrus und Paulus bis wohin eigentlich überall? Immer auf der Wanderschaft - Bewegung als geistiges/geistliches Programm. Eben Programm "running" nach Dr. Strunz. Vielleicht etwas zu religiöse Gedankengut für das Strunz-Forum. Aber in der Vorweihnachtszeit hoffentlich erlaubt.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 22.11.2010

Der war echt gut Gerhard... :D selber ausgedacht`?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 22.11.2010

Hallo Gerhard, der war gut.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Gerhard L.
Beiträge: 110
Angemeldet am: 03.05.2009
Veröffentlicht am: 20.11.2010

Coca Cola war auch schon beim Papst und bot 5 Millionen € für die Zeile: "Unser tägliches Coke gib uns heute!" Da wurde der Hl. Vater weich und fragte seinen Berater: "Wie lange läuft eigentlich unser Werbevertrag mit der Bäckerinnung noch?"

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rainer S.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 22.02.2010
Veröffentlicht am: 19.11.2010

das ist weder lustig noch geistreich. Jahrtausendalte Symbole sollte man respektieren oder richtig deuten oder es lassen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ralf B.
Beiträge: 174
Angemeldet am: 10.06.2009
Veröffentlicht am: 19.11.2010

Beim Laufen habe ich oft so merkwürdige Ideen. Heute ging mir das Vater unser Gebet durch den Kopf. Da dachte ich, die Zeile "unser tägliches Brot gib uns heute" sollte geändert werden in "unser tägliches Eiweiß gib uns heute". Lasst uns eine Petition beim Vatikan einreichen. Wer macht mit?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

13 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen