Vegan contra Fleisch

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Vegan contra Fleisch

19 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 09.11.2011

Ja ja, Michaela, MAP wird aus Pflanzenprotein (Hülsenfrüchten) gewonnen (siehe Vortrag von Prof. Luca-Moretti). MAP sind r e i n e AMINOSÄUREN und zwar ausschließlich die essentiellen, ich weiß. Aber EW wird halt eben auch in Aminosäuren zerlegt. Und was Du aus dem Eiweiß brauchst sind vor allem die Aminosäuren. Zur Erinnerung ein Ausschnitt aus den News vom 30.08.2006 "Der Muskel - die Stoffwechselfabrik": "...Seit fast zehn Jahren untersucht Professor Wolfe anhand mit Isotopen markierter Aminosäuren und mit aufwendigen Gewebeproben genauestens, was im Muskel vorgeht. Sein wissenschaftliches Team kann exakt nachweisen, welche Aminosäuren und nach welchem Training sie eingebaut werden. Wenn Sie den Muskelstoffwechsel mit Aminosäuren anregen, dann bauen Sie auf. Vor allem die essenziellen Aminosäuren sind wichtig. Je mehr essenzielle Aminosäuren Sie bekommen, desto mehr wird die Eiweißsynthese in den Muskeln hochgefahren. Achten Sie also darauf, dass Ihr Proteinpulver mindestens eine biologische Wertigkeit von 100 hat. Das Optimum übrigens erreichen Sie mit einer Spezialschöpfung der Firma Degussa: ProShape (MAP)..." Dieses Optimum kann ich deutlich spüren. Grüße M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 08.11.2011

Hallo Marion, ich find’s komisch, dass Du immer noch in jedem Thread erzählst, MAP sei ein Pflanzenprotein. Es stimmt nicht. MAP ist gar kein Protein. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 03.11.2011

Der Wach-Effekt ist ja das tolle daran (heißts ja immer: Eiweiß und du wachst endlich auf). Plus die super tolle Verbesserung des Aminogramms.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bernd B.
Beiträge: 227
Angemeldet am: 25.06.2011
Veröffentlicht am: 01.11.2011

@ Manfred ich will mich jetzt gar nicht als Guru oder so hier hinstellen. Rausfinden was individuell am besten funzt muss eh jeder selbst. Was mich bloß ärgert ist dieses Marketinggetue rund um MAP. MAP ist nur so gut, wie die NNU als Maß für die Eiweißverwertung gut ist. Und hierzu kann man ja in unabhängigen Quellen nachlesen, inwiefern das der Fall ist Der "Wach-Effekt" kommt meiner Ansicht nach daher, dass die Aminosäuren als Einzelmoleküle vorliegen und somit DIREKT, ohne verdaut werden zu müssen, vom Körper aufgenommen werden können. Weil sie nicht "verpackt" in Eiweißen (wie z.B. Sojaeiweiß, Molkeneiweiß, Weizeneiweiß) Mehr kann und will ich dazu jetzt nicht sagen

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 31.10.2011

Hallo Marion; du weißt doch , dass Bernd hier keine Produkte nenne darf; ansonsten würde sein Beitrag nicht gepostet. Lies dir seine Antwort nochmals genau durch und bemühe Tante google und das www ein wenig -"Essentielle Aminosäuren Anaboler" Wirkung in kristalliner --also wasserlöslicher Form ... ist nicht kompliziert MAP versorgt den Körper damit mrgens nüchtern schon nach 30 minuten mit alle essentiellen Aminosäuren ---sofort im Blut... und das wirkt eben... . Bernd---habe ich recht? Grüße Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bernd B.
Beiträge: 227
Angemeldet am: 25.06.2011
Veröffentlicht am: 28.10.2011

wie gesagt, die Zusammensetzung ist nicht der Punkt. Sondern das Vorliegen der AS in kristalliner (isolierter) Form, anstatt in Form von Soja-, Moken- etc.-Protein musst halt selber mal gucken

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 27.10.2011

Ganz lieber Bernd, wenn Du ein Produkt kennst, das die gleiche Zusammensetzung wie MAP hat und günstiger ist, dann verrats mir. Grüße M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bernd B.
Beiträge: 227
Angemeldet am: 25.06.2011
Veröffentlicht am: 26.10.2011

lol Marion - Du kannst ja richtig leidenschaftlich sein :-) Was Du schreibst, ist doch ganz logisch - besteht MAP doch aus direkt aufnehmbaren Aminosäuren ^^ Also ganz anders als Fleisch etc, wo die AS erst im Verlauf des Verdauungsprozesses aus den Eiweißmolekülen herausgelöst werden müssen Worauf ich hinaus will? Dass andere viel günstigere Produkte, wahrscheinlich ganz genau dieselbe Wirkung hätten - solange sie AS in isolierter Form, anstatt "verpackt" in Eiweißmolekülen enthalten ^^ Also entspann Dich mal. Ich bin doch ganz lieb :-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 25.10.2011

Bernd, worauf willst Du eigentlich hinaus? Gemessen kommen die MAPs bei mir an, leistungstechnisch ist es der Turbobooster. Stickstoff hin oder her. Eine Fleischmahlzeit mit Gemüsebeilagen macht mich müde. MAP weckt mich auf und ich bin den ganzen Tag munter. Also muss MAP was haben, was Fleisch mir nicht gegeben hat. Wenn das nämlich so wäre, müsste ich - lt. Strunz - mit viel viel Geflügel und Fisch aufwachen. Ich hab immer viel viel Geflügel, Fisch, Wurst, Eier, mageres Schweinefleisch gegessen, täglich, und was hat's mir gebracht? Nichts!! Zinkmangel, Eisenmangel, ein grausliches Aminogramm. Trotz allem. Und jetzt? Um 60% o. g. reduziert, sattdessen MAP genommen und? Zink ist ok, Eisen hat sich verdreifacht und Aminogramm super und das nicht nur auf'm Papier, sondern gefühlt! Endlich aufgewacht, wie Strunz immer propagiert. Also mir ist egal, was angeblich ausgeschieden wird oder ankommt, oder was-weiß-ich-wertig ist. Mein Konzept funktioniert bei mir und fertig! Gesucht - gefunden - mehr brauch ich nicht. M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 24.10.2011

Danke Holger und Doris, kann ich voll unterschreiben. M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bernd B.
Beiträge: 227
Angemeldet am: 25.06.2011
Veröffentlicht am: 24.10.2011

@ Marion Weshalb die NNU kein Maß für die Proteinverwertung ist, hab ich ja oben genau ausgeführt Ansonsten streite ich mich nicht mit Dir, Frauen sind zu küssen da, nicht zum Streiten :-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Holger S.
Beiträge: 17
Angemeldet am: 01.04.2011
Veröffentlicht am: 21.10.2011

Hallo "Sportbiologe" Chris, ja, lesen bildet :-) und vielleicht kannst Du Dir ja bei Gelegenheit mal den Beitrag durchlesen, um den es hier ging. Dann kannst Du Dir "denken", daß ich mich zwar "ernähren kann wie der Affe", also mit Fleisch, aber ich muß es halt nicht. Meine Entscheidung. Egal, was Du in meinen Genen vermutest, ich werde es überleben. Vielleicht sogar besser, als viele, die meinen, sich heutzutage noch täglich mit Fleisch vollstopfen zu müssen. Die freie Entscheidungsmöglichkeit unterscheidet mich vom Affen und anderen Tieren, und damit trage ich auch eine Verantwortung gegenüber meiner Umwelt. Sonst könnte ich mich ja auch in allen anderen Dingen verhalten wie der Homo habilis und behaupten, das läge an meinen Genen und tut mir deshalb gut. Sogar ein Mike Tyson schafft es ohne Fleisch (naja, bis auf das Ohr von Evander). Vielleicht unterscheidet uns ja einfach, daß ich scheinbar die genetischen Anpassungen der letzten Jahrtausende noch mitgenommen habe und heute dadurch im Gegensatz zum Homo habilis (und zum zitierten Affen) erfolgreich in der Lage bin, Amylasen und Laktose aufzuspalten, wenn ich mehr Energie brauche. Ein sehr schöner Beitrag dazu ist in der Oktoberausgabe der Spektrum der Wissenschaft nachzulesen ("Evolution und Esskultur", findet man auch online unter www.spektrum.de/artikel/1121039). Viel Spass beim Lesen und ein schönes Wochenende an alle hier !

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 21.10.2011

Bernd, MAP entspricht sehr wohl der Zusammensetzung (Mischungsverhältnis der einzelnen Aminosäuren in MAP untereinander) dem menschlichen Körperprotein. Zitat aus einem Vortrag von Prof. Lucca-Moretti: "... Der menschliche Körper aber auch der Körper von Tieren und Pflanzen, besteht nach Wasser zum Großteil aus Aminosäuren. Wobei es so ist, dass ein Mensch, ein Baum, eine Blume oder eine Schlange sich durch die Zusammensetzung des Aminosäurenmusters unterscheiden. Dieses Aminosäurenmuster kennzeichnet die Spezies und nicht die Rasse. So gibt es z. B. ein MAP für Hunde, aber nicht eines für Pudel und eines für Bernhardiner. Das Institut erzeugt auch MAP für Hunde, Katzen und Pferde, allerdings gibt es dieses noch nicht bei uns zu kaufen. MAP für Menschen hat bei diesen Tieren ungefähr 64% NNU was auch beachtlich ist, aber eben nicht 99% wie es ihr eigenes MAP hat. Aber dies nur als Zusatzinfo...." M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Holger S.
Beiträge: 17
Angemeldet am: 01.04.2011
Veröffentlicht am: 20.10.2011

Danke Doris, Du sprichst mir aus dem Herzen ! Unschuldige Tiere töten, um einen Blutwert in der zweiten Nachkommastelle zu verbessern halte ich für den Gipfel der Dekadenz und des Egoismus, der uns kaputtmacht. Das spricht nicht für die (selbsternannte) Krone der Schöpfung.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bernd B.
Beiträge: 227
Angemeldet am: 25.06.2011
Veröffentlicht am: 20.10.2011

@ Marion: MAP entspricht nicht dem menschlichen Körperprotein. MAP stellt eine Aminosäurenkombination dar, bei der die Stickstoff-Ausscheidung minimal wird. Nun stimmt es zwar, dass Stickstoff ein Abbauprodukt von Aminosäuren ist. Und es stimmt, dass man etwas Stickstoff ausscheidet, wenn man genügend oder überreichlich Eiweiß aufnimmt. ABER es wird längst nicht aller Stickstoff aus den "überschüssigen" Aminosäuren ausgeschieden. Ein Teil wird woanders eingebaut (z.B. Purin. Oder Cholin, das in Form seines Essigsäureesters (=> Neurotransmitter Acetylcholin) und darüber hinaus als Zwischenprodukt des Stoffwechsels vorkommt; zudem ist sein Phosphorsäureester Bestandteil der Lecithine (Phosphatidylcholine), die ihrerseits Bestandteile der Zellmembran sind.) - ein anderer Teil des Stickstoffs wird für die Produktion anderer Aminosäuren verwendet. Insgesamt ist daher die Menge ausgeschiedenen Stickstoffs keinerlei Aussage über die Eiweißverwertung bzw. -Wertigkeit leider :(

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 19.10.2011

Danke Bernd, ... oder Du nimmst MAP, dann hast Du schon mal ein komplettes Protein, das dem vom menschlichen Körper entspricht. Oder Du machst Dir eine Mischung aus Reis-, Hanf- und gelbe-Erbsen-Protein. Soll auch gut ausbalanciert sein, empfiehlt Brendan Brazier, ein professioneller Ironman-Triathlet in seinem Buch "Thrive". Er lebt schon seit seiner Karriere als Profisportler vegan. Grüße M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bernd B.
Beiträge: 227
Angemeldet am: 25.06.2011
Veröffentlicht am: 18.10.2011

ööhm.... Veganer essen übrigens Kombis von Hülsenfrüchten + Getreide oder Hülsenfrüchten + Nüssen/Kernen/Ölsaaten um satt zu werden Hülsenfrüchte liefern das Lysin das in Getreide bzw. Nüssen/ Kernen/ Ölsaaten unterrepräsentiert ist, und diese wiederum liefern das in HÜlsenfrüchten wenig vorhandene Methionin. :-D

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 17.10.2011

Nadine, glaubst Du, dass Du, wenn Du jetzt Milchprodukte und Fleisch isst, keinen EBV mehr bekommst? Ich dachte EBV wird mit Zink, C und Lysin bekämpft? Bevor ich mir Antibiotika- und Hormonfleisch mit ultrakonservierten Milch- und Käseprodukten reinzieh, nehm ich lieber die Nahrungssubstitution in Tablettenform und lebendiges Obst und Gemüse dazu. Du vergisst, dass Vegetarier bzw. Veganer um satt zu werden sich meist fast ausschließlich von Reis, Kartoffeln, Brot und ei-freien Nudeln ernähren. Die Ovo-Lakto-Vegetarier hauen pfundweise Quark und Käse in sich rein. Ich weiß das, weil ich selbst einige davon kenne. Kuchen, Süßkram und Gebäck sind ja schließlich auch vegetarisch. Dass das schief gehen muss ist ja wohl selbstredend!!! Dabei bräuchten wir dieses Forum gar nicht mehr, weil es SOOOOOO einfach ist: Pflanzliche Kost, so lebendig und frisch wie möglich - gute hochwertige Fette und Nüsse - Aminosäuren. Trotz tägl. Konsum von tierischem Eiweiß war mein Aminogramm grottenschlecht. Kaum hab ich ein paar Tage die MAP's genommen, die aus pflanzlichem Eiweiß, ist mein Aminogramm in die Höhe geschossen. Und das stand nicht nur auf dem Papier, das konnte ich auch deutlich spüren. Endlich aufgewacht! Aber mit Aminosäuren pflanzlichen Ursprungs. Ich bleib dabei. M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Nadine F.
Beiträge: 67
Angemeldet am: 28.08.2009
Veröffentlicht am: 14.10.2011

Hallo, den heutigen Artikel fand ich hochinteressant! Auch ich hab mir aufgrund zweimaligem EBV das vegane Essen abgewoehnt. Da davon auszugehen ist, dass Dr. Strunz und seine Frau auch zu Veggie-Zeiten ihre Nahrung substituiert haben, stellt sich mir die Frage, ob all die ganzen Puelverchen, Tabletten etc. jemals vom Koerper optimal verstoffwechselt werden koennen? Ist Fleisch tatsaechlich das Nonplusultra zur Optimierung des Immunsystems??? Viele Gruesse!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

19 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen