Verschiedene Bücher - verschiedene Diäten?

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Verschiedene Bücher - verschiedene Diäten?

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 20.03.2014

Hallo Margit; "....Also, ich habe mir das Buch "Die neue Diät, fit und schlank durch metabolic power" (2008) . ..." Mit diesem Buch bíst du auf dem neuesten Stand... Dazu evtl noch "Wieso macht die Tomate dick...." Euer Buch(die Diät) ist in manchen Dingen schon veraltet.....! zum Thema Brühe/Suppe: Wenn ihr streng sein wollt, schöpft ihr bei der Brühe das Gemüse ab und entsorgt es; Aber es funktioniert auch mit Gemüseverzehr ---wenn auch nicht ganz so effektiv! Grüße Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Carmen S.
Beiträge: 8
Angemeldet am: 05.03.2014
Veröffentlicht am: 19.03.2014

Liebe Margit, ich hatte die gleichen Probleme wie du. Ich hatte mir das PDF.-File mit der neuen Diät von dieser Seite heruntergeladen, aber überall in den Foren stehen unterschiedliche Aussagen, die dem Buch widersprechen. Z.B. Was die Suppe angeht.... In einigen Beiträgen steht, man soll das Gemüse abschöpfen und nur die Brühe essen/trinken. Davon steht aber nichts in dem Dokument. Also, ich habe mir das Buch "Die neue Diät, fit und schlank durch metabolic power" (2008) und "Die neue Diät, das Rezeptbuch" (2009) geholt. Wenn ich das richtig einschätze, sind das die aktuellsten. Und da steht eben auch nichts davon, dass das Gemüse abgeschöpft werden soll,also esse ich es mit. Da steht außerdem: In der ersten Woche 4 Shakes und Gemüsesuppe so oft du willst. 1 Esslöffel Weizenkleie und 2 Teelöffel Leinsamen, außerdem eine Handvoll Nüsse. Abends einen Salat, mit einem Esslöffel Öl und dazu Essig (z.B. Zucchini Avocado Salat mit Erdnüssen, Blattsalat mit Pilzen, Tomaten Artischocken Salat USW.). Obst darf in der ersten Stufe nicht gegessen werden! Damit beginnt man erst in der zweiten Stufe. Ich finde es auch sehr schwierig, dass die Diät in den unterschiedlichen Ausgaben eben auch unterschiedlich gehandhabt wird. Damit helfen einem sehr viele Forenbeiträge nicht weiter. Sinnvoll ist es sicher, sich immer die neueste Ausgabe zu besorgen. Dir viel Erfolg weiterhin! Carmen

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Daniela P.
Beiträge: 117
Angemeldet am: 26.10.2010
Veröffentlicht am: 19.03.2014

Hallo Margit, mach dir mal nicht so viele Sorgen: Das Grundprinzip der Ernährung nach Dr. Strunz basiert darauf, dass du eigentlich alles essen kannst außer leere Kohlenhydrate: Also keinen Zucker, kein Brot/Mehl, Nudeln, Reis, Kartoffeln usw., weil Stärke ja auch Zucker ist. Solange du abnehmen willst, solltest du beim Fett nicht übertreiben, aber das ist nicht so wichtig. Und auch beim Obst musst du aufpassen, weil das (vor allem das bunte Zeug aus dem Supermarkt) ziemlich viel Fruchtzucker enthält, der das Abnehmen bremst und die Bauchspeicheldrüse durch die Schwankungen des Insulinspiegels genauso belastet wie anderer Zucker. Die Woche mit den Eiweißshakes ist am wichtigsten: Die dient dazu, dass dein Körper überhaupt erstmal von Zuckerverbrennung (Kohlenhydrate) auf Fettverbrennung "umschalten" kann. Und diese Umstellung hast du ja wohl schon geschafft. Das Eiweißpulver hilft dabei, weil es satt macht, verhindert, dass dein Körper Muskeln abbaut, und die Verstoffwechselung von Eiweiß zusätzliche Kalorien verbraucht. Wenn du jetzt in deine Low-Carb-Ernährung noch täglich Bewegung einbaust, wirst du weitere Erfolge spüren. Du solltest nur nie (NIE!) wieder in alte Ernährungsgewohnheiten zurückfallen. Rezepte, Anregungen, Erfahrungen findest du hier im Forum jede Menge, lies dich einfach durch. Du wirst dir nach und nach sicher auch deine eigene Diät (Diät = Lebensweise) "zusammenbrauen". Die Essenspausen von 4-5 Stunden dienen dazu, das Verdauungssystem (vor allem die Bauchspeicheldrüse) richtig zur Ruhe kommen zu lassen. Wenn du aber nur Eiweißshakes trinkst, wird kaum Insulin ausgeschüttet, so dass die Pausen kürzer sein können. Und vor allem soll vermieden werden, dass man Heißhunger bekommt, denn dann helfen oft die besten Vorsätze nichts, wenn der Schokoriegel greifbar ist, nicht wahr? ;-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Margit W.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 18.03.2014
Veröffentlicht am: 18.03.2014

Hallo zusammen, ich bin neu hier, habe aber gleich schon eine Frage. Mein Mann hat von seinem Arbeitskollegen Informationen über diese Diät erhalten. Da sich das Ganze gut angehört hat, habe ich gleich ein Buch bei E-Bay ersteigert (die diät - Ausgabe 01/2004). Wir haben letzte Woche angefangen mit der 1. Stufe der 3-Stufen-Diät (eine Woche nur Eiweiß-Shakes, Obst, Gemüse und Salat). Wir hatten auch wirklich schon Erfolge und sind seit gestern in der 2. Phase (Intervall-Diät) - täglicher Wechsel der "Ernährung". Nun hatte mein Mann gestern noch einmal ein Gespräch mit seinem Kollegen und er erklärte ihm, dass er ein anderes Buch habe (Die neue Diät - Das Rezeptbuch und Das Fitnessbuch). Darin sei das ganz anders. Er trinkt den ganzen Tag über Eiweiß-Shakes und isst jeden Abend. Dies würde aber den Grundgedanken unseres Buches widersprechen (der Körper bekommt mal etwas und mal nicht und arbeitet deshalb besser). Nun blicke ich gar nicht mehr durch. Wer von Euch hat welche Bücher und wie macht Ihr die Diät? Ist es wirklich so wie der Kollege erzählt oder hat er sich seine eigene Diät "zusammengebraut"? Ich würde mich über zahlreiche Antworten freuen und werde mich auch gerne an den anderen Diskussionen in diesem Forum beteiligen. Vielen Dank im voraus.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen