Verstopfte Adern

3 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Thomas V.
Beiträge: 605
Angemeldet am : 27.01.2016
Veröffentlicht am : 22.12.2016
 

der grund ist ganz einfach: mit low carb reduziert man seine gesamtcalorienaufnahme. die energie der fehlenden carbs muss ersetzt werden durch fett. bevorzugt verbrannt werden gesättigte fette. d.h. unter low carb werden diese gesättigten fette verbrannt, als energiequelle genutzt. darum die empfehlung.

hohe insulinspiegel würden diese fette einlagern.

ablagerungen in den gefä§en entstehen erst, wenn in diesen entzündungen auftreten. diese werden durch zuckerabbauprozesse unter anderem ausgelöst. 

erst jetzt wird cholesterin, nicht gesättigtes fett als reparaturbaustoff verwendet. gesättigte tierische fette.. ausnahme omega3 fett...enthalten eben auch cholesterin.

zu dieser thematik kann ich dir das buch des docs empfehlen: die omega3 revolution, fit mit fett.

nach diesem buch bin ich erst durch dieses ganze fettthema durchgestiegen.

Veröffentlicht von : Heiko
Beiträge: 212
Angemeldet am : 23.11.2016
Veröffentlicht am : 21.12.2016
 

Bei Obst sind in der Regel Ballaststoffe dabei, die bremsen die Aufnahme von Fruchtzucker. Leider sind viele Sorten überzüchtet (mehr Zucker), so dass man dort aufpassen muss.

Die Theorie, das Fett der Übeltäter ist, liegt in einer fehlerhaften Studie. Auch sehr gut in dem Buch von dr. Lustig, das Thorsten erwähnt, beschrieben.

Das Buch ist absolut empfehlenswert. Wer es doch nicht möchte, einfach mal Keys Fett Studie bei google eingeben.

Meiner Meinung nach sind es weder die KH alleine noch das Fett, sondern schlicht ein zuviel von beiden bei zu wenig Bewegung. Fehlen dann noch, wie bei den meisten, die notwendigen Vitamine (zB B,C und E) und Mineralien/Spurenelemente, kommt es zu den genannten Auswirkungen.

Der Begriff AGE wird in mehreren Büchern von Dr. Strunz hervorragend erklärt.

Veröffentlicht von : Norbert K.
Beiträge: 46
Angemeldet am : 29.11.2016
Veröffentlicht am : 21.12.2016
 

Hi

Schatalowa :Wir fressen uns zu Tode.Erklärrt es in ihrem Besteller:Der Körper hat eine komplexe genetische Biochemie

mit der Chemiefabrik Leber alles abtastet was in den Körper kommt. Nahrung ist wie ein Schlüssel die leber das Schloss.

Wenn es angepast ist wird es freudig begrüsst "past schoa",wenn es nicht past ist die freude oft einseitig.

Je weiter der Schlüssel nicht zum Schloss past je enger wird es.Ob der Schlüssel zum Schloss past hat viel mit Anpassung

zu tun.Eine Anpassung von Nahrung auf ein Individium dauert oft 10000 Jahre minimum.Demnach sind viele Sachen die

hochverarbeitet sind wie brachial Gewalt am Schloss (am Torwächter der Fabrik der Leber).So sind Fette unbehandelt

alte Freunde und werden begrüsst (transmitter nicht)und Kohlehydrate wie Teigwaren Brot Fritösengedöne usw

passen nicht in unsern Körper er hatte Null Chancen der Anpassung.Das rächt sich auf Dauer.

Kurze Anwort nicht wissenschaftlich: Angepaste Lebensmittel dienen ,neumodische Schaden.Je weiter ich den Schlüssel

trotzdem ins Schloss stecke je grösser der Schaden.

Esse ich zum Beispiel nach Franz Konz 10-20% Urkräuter von der Hand in den Mund (wegen Bakterien B12)

und den Rest Urfrüchte ,Urgemüse,Urbeeren,Urnüsse wird der Schaden geringen Ausmasses sein.Strunz ist eine ähnliche

Lösung wie Konz nur technischer hightec mässiger.Was Konz mit der Natur abstellt die sich selber durch Kräuter und

Urpflanzen als Urmedizin ohne messen in der Wage hält macht der Doc aus Roth mit messen.

LG Norbert

 

3 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen