Verwirrung bezüglich des Begriffs "Kohlenhydrate"

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Verwirrung bezüglich des Begriffs "Kohlenhydrate"

19 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 18.04.2012

Hallo Hans; dann zählen alle KH; also such dir Gemüse und Salat mit wenig KH aus; wenn du aktiv Sport machst, können es durchaus etwas mehr als 10 gr /Mahlzeit sein.... Erbsen und Mais und dicke Bohnen sind aber eher schlecht, da zuviel KH.... zumindest am Anfang würde ich die weglassen; lieber Shake mit wenig KH , Blattsalat, Kohl, etc... Beste Grüße Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Uwe R.
Beiträge: 5
Angemeldet am: 11.04.2012
Veröffentlicht am: 16.04.2012

Hallo Manfred, vielen Dank für die Frage. Ich will Fett abbauen von Fattfaktor 18 auf 12 und dann das Gewicht halten. Habe nun die Sorge, dass ich mir mit den Beilagen wie Erbsen use, was kaputt mache. Dr. Trunznspricht ja von unter 10 Carbs pro Mahlzeit - die kommen ja auch mit Gemüse, Slat oder Obst zusammen. Vielen Dank für ein Feedback

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Julia S.
Beiträge: 149
Angemeldet am: 20.10.2011
Veröffentlicht am: 12.04.2012

Hallo an Alle, zu dem Thema kann ich nur schreiben: Gesagt heißt nicht, gehört, gehört heißt nicht verstanden, verstanden heißt nicht akzeptiert.... Kohlenhydrate sind das was sie sind, Kohlenhydrate. Und für mich ist die Qintessenz: Wenn ich die Fettverbrennung ankurbeln will, möglichst keine Kohlenhydrate, bis der Stoffwechsel auf Touren ist, dann Maß halten oder den A..(ja Arm auch) bewegen. Ansonsten gibt es keine bösen oder guten Kohlenhydrate, die Dosis macht das Gift. Und wer mehr wissen will, sich schlau lesen hilft. Und wem der 'Strunz' zu simpel ist, da gibt's auch Fachbücher mit jeder Menge Fachbegriffen und detaillierten Erklärungen, wer will, der kann und wer sucht, der findet.. Julia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Martin K.
Beiträge: 178
Angemeldet am: 15.05.2009
Veröffentlicht am: 12.04.2012

Leider sagt die biologische Wertigkeit überhaupt nichts fassbares in Bezug auf Kohlenhydrate bzw. Insulinausschüttung aus. Für die Fragestellung (und m.M.n überhaupt) unbrauchbar.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 12.04.2012

@Stefanie...find ich clever vom Dok.: Er sagt "KEINE Kohlenhydrate". Nach einiger Zeit merkt man dann wohl, dass fast überall ein paar drin sind. Dann wird einem klar: Gemeint sind wohl FAST keine Kohlenhydrate. Hätte er das am gleich so gesagt, würden allen denken, "naja auf ein paar kommt es ja nicht an" Was bedeutet schon wenig KH wenn die offiziellen Empfehlungen bei 55% (300g bei 2400kcal) liegen? 200g wären dann ja nicht ganz so viel. Da kann ich täglich immer noch von 4 Tafeln Schokolade leben ohne die Grenze zu überschreiten.... yeah Also KEINE :-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Britt S.
Beiträge: 134
Angemeldet am: 03.08.2010
Veröffentlicht am: 12.04.2012

Ein gutes Ampel-System ist auch bei Frau Grillparzer zu finden. Es gibt ein kleines Büchlein "Meine Glyxzahlen". Da finden sich ganz viele Nahrungsmittel und Gerichte. @Hans: Mein erstes Ziel bzw. mein erster Grund mit dem Strunzen anzufangen, war Gewichtsabnahme. Da habe ich mich sehr an alle low carb-Gesetze gehalten und wirklich Carbs gezählt. Jetzt nehme ich auch manchmal Linsen, Quinoa und so in den Speiseplan mit auf. Alles Dinge, die ganz viel Eiweiß haben und Lebensmittel, die "was könnnen". Hauptsache keinen "leeren Müll". Liebe Grüße Britt

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 12.04.2012

Hallo Hans; Alle Kohlenhydrate zählen; die Frage ist nur, was du letztlich erreichen willst? Grüße Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Uwe R.
Beiträge: 5
Angemeldet am: 11.04.2012
Veröffentlicht am: 12.04.2012

Hier bitte ich auch um Unterstützung, denn ich habe mit dem Begriff Kohlehydrate und Carbs in seinem Buch lebend laufen nicht ganz den Durchblick: Ja, ich weiss, dass Nudeln, brot, Reis nicht für mich gut sind. Was ist mit Gemüse und Hülsenfrüchten? kann ich z.b. Bohnen essen und die hier enthaltenen KH mißachten oder zählen diese auch zu den uner 10 Carbs pro Mahlzeit, n der ich liegen sollte. Super und vielen Dank vorab

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bernd B.
Beiträge: 227
Angemeldet am: 25.06.2011
Veröffentlicht am: 11.04.2012

@ Karin ich bin gespannt, ob Doris jetzt auf meine Frage im "@ Doris"-Thread antwortet. Falls nicht, haben die Ansichten und Argumentationen dieses Users für mich jegliche Glaubwürdigkeit verloren.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bernd B.
Beiträge: 227
Angemeldet am: 25.06.2011
Veröffentlicht am: 11.04.2012

@ Stefanie vielen Dank!!! Ich empfinde Strunz übrigens genau deshalb als sehr schwer verständlich: gerade WEGEN der Vereinfachungen. Mag sein, dass "die Leute" ihn verstehen. Ich kann mit derlei Generalisierungen nichts anfangen. Ich brauch immer präzise Aufschlüsselungen. Das ist EINMAL etwas umfangreicher, aber dafür brauch ich mir danach keine Gedanken mehr zu machen weil ich es einmal grundlegend u umfassend verstanden habe. Tja - wir sind eben alle unterschiedlich (besonders wie wir lernen) :-) Also Danke Dir nochmal :-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Stefanie P.
Beiträge: 221
Angemeldet am: 04.03.2010
Veröffentlicht am: 07.04.2012

Hallo Bernd, Ich habe dem Doc diese Grage persönlich gestellt. Seine Antwort: "ich spreche so, dass mich die Leute verstehen. KEINE Kohlenhydrate verstehen sie. Deshalb vereinfache ich. Für Sie, aufgeklärt, bedeutet das: Gönnen Sie sich Obst, etc. in Maßen." Entspannend, oder? Ich mache mir tendenziell auch zu viele Gedanken, das habe ich mitgenommen. Seitdem bin ich viel entspannter. Stefanie

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karin J.
Beiträge: 331
Angemeldet am: 05.02.2008
Veröffentlicht am: 06.04.2012

Hallo Doris, das mit der Wertigkeit steht in uralten Büchern und ist total überholt. Kartoffeln haben einen sehr hohen glykämischen Index. Eine Bekannte von mir hat ihr Leben lang sehr viel Kartoffeln gegessen, sie bekam dann Diabetes, inzwischen ist sie verstorben. Selbst bei der Trennkost sollte man kein Eiweiß und Kohlenhydrate mit hohem glyk. Index zusammen verzehren. Vollkornreis z.B. ist sehr schwer verdaulich und belastet das Verdauungssystem, da ist dann etwas weißer Reis wesentlich bekömmlicher. Und zum Brot, darauf reimt sich Tod. Führt zu ständigen Blähungen, belastet den Darm, führt zu Fäulnis und letztendlich zu Krebs.Beim Backen wird auch u.a. Zucker zugeführt, Guten Appetit!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 04.04.2012

.... Karel, Marty, Ronny, Peter,.... ihr habt alle recht. Der Begriff Kohlenhydrate ist ja eindeutig deffiniert.... Unterschiedlich ist nur die Heftigkeit der daraus resultierenden Insukinausschüttung.. und da liegt der Hase im Pfeffer. Genetisch korrekt /essen Sie leben/meiden sie die schnellen KH, die rafinerierten Lebensmittel mit künstlichen KH,--- das sind ja die Kernaussagen. Zudem kommt es drauf an, was man erreichen will und was man an Sport macht... Wichig ist m.E., dass man sich sehr intensiv mit der ZUsammensetzung der Lebensmittel und Speisen und Getränke beschäftigt und einen Automatismus entwickelt, der den KH-Gehalt und die Art der KH "im AUge behält". Man muß sich einfach sensibilisieren... und seinen Weg definieren und gehen. Ich leben mit etwa 80gr KH /Tag (natürliche,langsame,lebendige KH) sehr gut; das ist die Regel. Und mal ein Stück Kuchen, eine Banane ein paar Feigen, ein Eis, oder ein Brötchen, das sind die Ausnahmen. Es gibt übrigens auch EW-Pulver ohne KH! Wichtig ist, das man den KH-Gehalt nie aus den Augen verliert und z.Bsp. weiß, dass Erdbeeeren nur halb soviele KH wie Kiwi oder nur 1/4 von den KH von Äpfeln haben,.... Und man muß sich mit den Auswirkungen der KH vertraut machen; zunehmen ist ja noch das geringere Übel... Am Schädlichsten für Abnehmwillige ist ja bekanntlich die Kombination aus Fett und Kohlenhydraten (Pommes,Kuchen,Bratkartoffeln, Cremekuchen, Frittiertes, Pannaden, Süßspeisen etc...) da helfen übrigens auch natürliche KH nix, wenn sie in Fett gebacken werden.... Nachzulesen in : Die Neue Diät KH-arme Grüße Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bernd B.
Beiträge: 227
Angemeldet am: 25.06.2011
Veröffentlicht am: 04.04.2012

Danke für eure Antworten :-) @ Peter ich bin vielleicht was doof :-) Das Tomate-dick-Buch hab ich doch hier liegen, war nur noch nicht dazu gekommen da reinzugucken :-D

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Martin K.
Beiträge: 178
Angemeldet am: 15.05.2009
Veröffentlicht am: 04.04.2012

Kommt ja auch darauf an, was du erreichen möchtest. Um sofort extrem Gewicht zu verliegen, gar keine Kohlenhydrate. Praktisch heißt das dann: NICHTS außer Shakes (mit Wasser gemischt). Ich komme normalerweise am Tag auf maximal 50g.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ronny S.
Beiträge: 32
Angemeldet am: 19.04.2002
Veröffentlicht am: 03.04.2012

Hallo Bernd, ich unterscheide für mich einfach zwischen "toten" KH und "lebendigen" KH´s. Die toten wachsen nicht mehr, wenn Du sie in die Erde steckst... ;-) Industriemüll und Leben! LG Ronny

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Peter B.
Beiträge: 118
Angemeldet am: 18.02.2012
Veröffentlicht am: 03.04.2012

Hallo Bernd, der Doc schreibt aber auch, dass Kohlenhydrate etwas Wunderbares, Wertvolles seien; aber eben in maßen genossen. Die Kritik richtet sich gegen die leeren Kohlenhydrate wie Kartoffeln, Nudeln, Reis oder Brot. Obstsalat (Vitamine), Linsen (Eiweiß) liefern neben den KH noch wichtige Nährstoffe. In seinem Buch "warum macht die Tomate dick" sind im Anhang viele Lebensmittel nach dem Ampelsystem gekennzeichnet. Das kann sicherlich ein guter Anhaltspunkt sein. Ob man sich strikt daran halten sollte, hängt m.E. von jedem Einzelnen ab. Ich laufe bspw. relativ viel und habe keine Gewichtsprobleme (auch vor dem "Strunzen" nicht gehabt), so dass ich mir auch mal öfter eine Banane gönne, auch wenn sie im o.g. Buch rot gekennzeichnet ist (das Ampelsystem richtet sich in erster Linie an Leute, die die erste Phase beim Abnehmen machen möchten). Ich hoffe, ich konnte Dir etwas helfen. Viele Grüße Peter

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 02.04.2012

Hi Bernd, ich denke, er versteht unter Kohlenhydraten vorwiegend solche, die man unter "Sättigungsbeilagen" zusammenfasst (Nudeln, Reis, Kartoffeln, Brot) und natürlich Süßwaren. Allerdings soll man auch bei großen Mengen überzüchtetem Obst Vorsicht walten lassen. Naja, meiner Ansicht nach, kommt's bei KH vorwiegend auf die Gesamtmenge an, egal was man isst. Bei Krebserkrankung sieht es evtl. anders aus. Da bedeutet keine KH evtl. sogar: Gar keine KH. Bin ich mir auch nicht so schlüssig, wie Dr. Strunze das sieht. Laut Dr. Coy (Anti-Krebsernährung)sollten es nicht mehr KH als 1g/KG Körpergewicht sein - und dazu noch Bewegung, um diese auch wirklich zu verbrennen. LG Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bernd B.
Beiträge: 227
Angemeldet am: 25.06.2011
Veröffentlicht am: 30.03.2012

Huhu ihr, kurze Frage - kurze Antwort: WAS GENAU fällt bei Strunz eigentlich unter die Definition "Kohlenhydrate"? Ich meine.... z.B. empfiehlt Strunz ja ausdrücklich Obstsalat. Aber allein ein Apfel hat ja schon rund 14% KH*. Banane 20%. Auch Linsen werden positiv gesehen (vgl z.B. http://www.strunz.com/news.php?newsid=64), aber auch die haben an die 50% KH. Jetzt bin ich verwirrt... Was genau bedeutet bei Strunz "keine Kohlenhydrate"? Bedeutet es z.B. "weniger als 20 Gewichts-Prozent in der Nahrung"? Oder bedeutet es etwas ganz anderes, z.B. "weniger als 50% des Eiweißgehaltes"? Klärt mich doch mal bitte auf _______ *) Werte aus dem Bundeslebensmittelschlüssel, Vers. 3.01

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

19 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen