Vit D im Sommer

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Vit D im Sommer

7 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Alexander S.
Beiträge: 28
Angemeldet am: 15.02.2014
Veröffentlicht am: 31.03.2014

@Hans, das Vitamin/Hormon D3 in Tropfenform, wobei ein Tropfen 1000 I.E. entspricht. Ich bevorzuge diese Variante der Sublementierung, billiger, genauer zu dosieren und effektiver als in Tablettenform. Gibts mittlerweile paar gute Hersteller.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Hans W.
Beiträge: 89
Angemeldet am: 25.02.2010
Veröffentlicht am: 30.03.2014

Hi Alexander, Tröpfchen von was??? LG Hans

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Peter D.
Beiträge: 18
Angemeldet am: 09.12.2008
Veröffentlicht am: 29.03.2014

Ich bitte zu bedenken,dass ab einer Sonnencreme mit LFS 15 und höher nur noch ca.1 Prozent an Vitamin D im Körper hergestellt wird. Heute enthält fast jeder Gesichtscreme ein Lichtschutzfaktor. Somit wird das nichts mit dem Vitamin D Depot. Also auch schön ohne Sonnencreme in die Sonne gehen. Schönen Sommer

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Alexander S.
Beiträge: 28
Angemeldet am: 15.02.2014
Veröffentlicht am: 28.03.2014

Prof. Dr. Reinhold Vieth, Departments of Laboratory Medicine and Pathobiology and Nutritional Sciences University of Toronto 2008 [XXXIII]: "Wenn Ihr Schatten länger ist als Sie selbst, kann ihre Haut kein Vitamin D3 (Cholecalciferol/Calciol) mehr synthetisieren!" ..„Der erhöhte Anteil harter UVA-Einstrahlung [380–315 nm] in die Atmosphäre (Ozon-Loch), insbesondere in südlichen „Urlaubsländern“ und die für eine erhöhte UVB/UVA Einstrahlung nicht konditionierte Haut von Nordeuropäern, lässt die immer wieder propagierte „Vitamin-D3-Synthese“ durch Sonnenlicht [UVB: 315–280 nm ] als äußerst fragwürdig erscheinen.“ So stehst zumindest geschrieben. Du brauchst nen kurzwelligen UV-B Anteil, der bei zu niedrigem Sonnenstand von der Athmosphäre rausgefiltert wird.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard B.
Beiträge: 41
Angemeldet am: 01.10.2013
Veröffentlicht am: 27.03.2014

45° Einstrahlwindel ist die Zahl, die man am Häufigsten liest. Ist es aber wirklich so digital? Bedeutet <45 ° Winkel keine Vitamin-D Produktion? Gibt es Abhängigkeiten vom Hauttyp? Kennt wer dazu wissenschaftliche Arbeiten? Wie dem auch sei. In München lacht die Sonne erst am 1.April mittags im 45 ° Winkel vom hoffentlich weissblauen Himmel, was ich herausgefunden habe. Das Ergebnis fand ich etwas enttäuschend. Ich hatte gehofft, dass es schon im März soweit ist. Da – richtiger Winkel vorausgesetzt – bei Sonnenexposition viele Tausend Vitamin-D IE produziert werden, eine Überproduktion nicht möglich ist und Vitamin-D deponiert wird, sehe ich nicht die Notwendigkeit einer zusätzlichen Ergänzung. Grüße Reinhard

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Alexander S.
Beiträge: 28
Angemeldet am: 15.02.2014
Veröffentlicht am: 26.03.2014

Hallo Gretchen, ich z.B. nehme an jedem Tag an dem ich nicht mindestens zwanzig Minuten von der Sonne mit Einstrahlwinkel >45° angestrahlt werde 5 Tröpfchen, sprich 5000 I.E.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Gretchen B.
Beiträge: 89
Angemeldet am: 23.02.2012
Veröffentlicht am: 25.03.2014

Hallo Ihr Lieben, wieviel Vitamin D nehmt ihr im Frühjahr/ Sommer zu euch? LG Gretchen

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

7 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen