Vitamin B-12-Überdosierung und Schlafstörungen

12 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Jörg N.
Beiträge: 49
Angemeldet am : 31.12.2014
Veröffentlicht am : 11.07.2018
 

500 mcg sublingual wirken bei mir momentan gut. Vor allem am Morgen merkt man einen leicht aktivierenden Effekt.

Veröffentlicht von : Christine S.
Beiträge: 659
Angemeldet am : 27.09.2017
Veröffentlicht am : 10.07.2018
 

B12 kann man auch prima subkutan spritzen - gibt Ampullen zu kaufen und schicke kurze Spritzen. Fettröllchen gegriffen und rein damit. :-)

Veröffentlicht von : Jörg N.
Beiträge: 49
Angemeldet am : 31.12.2014
Veröffentlicht am : 10.07.2018
 

Hier wird bestätigt, dass bei 500 mcg Vitamin-B12 tatsächlich nur weniger verfügbar ist.

 

http://www.vitaminb12.de/praeparate/

Veröffentlicht von : Andrea W.
Beiträge: 485
Angemeldet am : 06.09.2017
Veröffentlicht am : 10.07.2018
 

Ich nehme tägllich 5.000 mcg Adenosylcobalamin sublingual (für Energie, Mitochondrien). 

Meine Werte sind optimal (zwischen 1.500 und 2.000). 

Veröffentlicht von : Nils
Beiträge: 394
Angemeldet am : 30.11.2016
Veröffentlicht am : 10.07.2018
 

Ich lasse mir B12 regelmäßig spritzen. 1000 mcg ("Depot"), um auf den von Strunz angegebenen Wert von 2.000 zu kommen,

das schafft man schwer mit Tabletten - pas de problèmes ...

Veröffentlicht von : Robert K.
Beiträge: 1238
Angemeldet am : 14.01.2017
Veröffentlicht am : 10.07.2018
 

Hallo Jörg,

als "unter die Haut" gespritzt weiß ich nicht genau, wieviel der Körper da aufnimmt. Habe ich nie gemacht, geht aber auch.

Aufnahme: Als Kapselform ca. 1% und als Lutschtablette ca. 2%, beides per passiver Diffusion (Mundschleimhaut oder Darmschleimhaut).

Ich habe über ein Jahr lang 1000mcg als Lutschtablette genommen oder per Tropfen in den Mund und dort gut "kauen".

Und ja...das kann man bedenklos tun und so erreicht man die Werte im Blut wie der Doc sich das wünscht von 1000-2000. Denn 98% landen im Klo...das ist nicht zu verhinderrn.

Ausnahme: Per IV-Infusion :-) nimmt man mehr auf...ist aber auch deutlich teurer und aufwendiger.

VG,

Robert

Veröffentlicht von : Jörg N.
Beiträge: 49
Angemeldet am : 31.12.2014
Veröffentlicht am : 10.07.2018
 

Hallo, alle anderen B-Vitamine nehme ich ebenfalls.

Nehme seit einiger Zeit Vitamin B 12 500 mcg in Kapselform (Olimp)und seit heute von Jarrow 500 mcg B 12 in sublingualer Form. Wirkt irgendwie besser. Der Vitamin-B-12-Spiegel wird im Dezember zusammen mit Vitamin D und anderen Werten gemessen.

Kann man die 500 mcg täglich nehmen, oder soll man die Einnahme auf 3 x pro Woche reduzieren?

Veröffentlicht von : Jörg N.
Beiträge: 49
Angemeldet am : 31.12.2014
Veröffentlicht am : 14.11.2017
 

Ich habe die 1000 mcg Bitamin B 12 (sublingual) abgesetzt und nun sind die Schlafstörungen verschwunden.

Ich will demnächst einen hochdosierten Vitamin-B-Komplex in Kapselform ausprobieren. Darin sind 500 mcg Vitamin B 12 enthalten. Wahrscheinlich wird die sublinguale Form effektiver aufgenommen.

Veröffentlicht von : Robert K.
Beiträge: 1238
Angemeldet am : 14.01.2017
Veröffentlicht am : 11.11.2017
 

Hallo Jörg,

ein paar Tipps zu B12.

1. Nimm B7+B9 unbedingt mit dazu...B12 braucht B7+B9. Punkt. Nimmst Du des nicht, kann es Mangel an der Stelle geben! B Vitamine sollte man ohnehin einmal am Tag per hoch dosiertem B-Komplex einwerfen.

2. Wenn Du eine 1000mcg Tablette luschst, dann nimmst Du im besten Fall 23mcg auf, und zwar:

1% unter der Zunge

1% im Darm

2-3mcg über den Magen über den normalen Weg pro Mahlzeit, wenn der Magen+Darm perfekt drauf sinf ;-)...sonst nix.

Ich nehme täglich 1000-2000mcg. Aber ich nehme auch 5mg B7 und 800mcg B9 am Tag.

Ich wache gern nach 6h auf, schlafe aber pefekt ein. Habe aber einen recht hohen Mangel an Trypto...wie so ziemlich alle ;-)

VG

Robert

Veröffentlicht von : Thomas R.
Beiträge: 55
Angemeldet am : 23.07.2010
Veröffentlicht am : 11.11.2017
 

Hallo Jörg,

ich nehme, wenn ich nachts aufwache Tryptophan zum weiterschlafen.

Die Kapseln von P... haben eine neue Zusammensetzung, jetzt mit B-Vitamine.

Wenn ich diese nachts nehme ist es genau so wie du beschreibst.

Es ist nur wenig Vitamin B in den Kapsel. Weiterschlaf wird so bei mir verhindert.

 

Viele Grüße

Thomas

Veröffentlicht von : Jörg N.
Beiträge: 49
Angemeldet am : 31.12.2014
Veröffentlicht am : 11.11.2017
 

Ageblich würden aber von 1000 mcg nur 10 mcg aufgenommen.

Veröffentlicht von : Jörg N.
Beiträge: 49
Angemeldet am : 31.12.2014
Veröffentlicht am : 11.11.2017
 

Momentan nehme ich seit 2 Monaten täglich 1000 mcg Vitamin B 12 sublingual zu mir. Jetzt bemerke ich seit 1 Woche Schlafstörungen, die wahrscheinlich damit zusammenhängen. Man ist zwar müde, kommt aber nicht richtig in den Schlaf trotz Tryptophan, Glycin, oder GABA. Wahrscheinlich sind 1000 mcg täglich zu viel gewesen! Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

12 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen