Vitamin B6 Laborwerte

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Vitamin B6 Laborwerte

3 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Heiko B.
Beiträge: 4
Angemeldet am: 17.04.2012
Veröffentlicht am: 27.07.2015

Danke Plebejer

D'accord. Ich habe mich auch falsch ausgedrückt.

Dass es Unterschiede in den "Normwerten" bzw. Empfehlungen zwischen Schulmedizin und Molekularmedizin/ Dr. Strunz gibt, ist mir durchaus bewusst. Und dass ich mich an dieses Forum wende, könnte ein Indiz sein, wem ich mehr Vertrauen schenke ;) 

Jedoch sind die Abweichungen der "Normwerten" bzw. Empfehlungen bei keinem der anderen Werte, die ich habe untersuchen lassen, so eklatant. Bei keinem der anderen Werte liege ich "zwischen" den Empfehlungen.

Daher meine Unsicherheit in diesem konkreten Fall.

Ich möchte nur ausschließen, dass ich einem Druckfehler/ Zahlendreher bei Dr. Strunz auf den Leim gehe und überdosiere ...

Habt Ihr eventuell andere molekularmedizinische Quellen für Empfehlungen?

Besten Dank und lieben Gruß/

Heiko

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Plebejer
Beiträge: 239
Angemeldet am: 24.06.2014
Veröffentlicht am: 13.07.2015

Hallo Heiko, es ist die alte Frage: "wer hat recht?" Dein Labor ist den Schulmedizinern dienlich; die nehmen die Werte, die von der DGfE* herausgegeben werden. Die anderen Werte sind die der Molekularmediziner; da darfst Du bei allen Werten keine Übereinstimmung erwarten, egal welche Blutwerte Du abfragst. Es ist also jetzt die Frage, wem Du vertraust: Den Schulmedizinern, bei denen Du die Antwort bekommst: "es ist bei Ihnen alles in Ordnung", sofern nicht große Auffälligkeiten vorhanden sind,  oder den Molekularmedizinern, die sich die Mühe geben, Dir zu erklären, was Dir bzw. Deinem Blut fehlt, damit Du powerfull durchs Leben gehen kannst. Letzteres ist übrigens nicht Ziel der Schulmedizin; die behandelt nicht Dich, sondern Deine Krankheit. Und dafür ist die Laboraussage gedacht, und sie kann deshalb nicht identisch sein.

Gruß Plebejer.

 

* Das "f" steht für falsche! {#emotions_dlg.laughing}

Gefällt Mir Button
3 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heiko B.
Beiträge: 4
Angemeldet am: 17.04.2012
Veröffentlicht am: 13.07.2015

Hallo zusammen

Ich habe endlich mein Blut untersuchen lassen. Glücklicherweise scheint soweit alles in Ordnung, wobei mich der Vitamin B6-Wert grübeln lässt, bzw. die sehr unterschiedlichen Angaben zu Referenzwerten.

Mein Labor gibt den Normbereich bei 5-30 µg/l an, Dr. Strunz mit 100-200 µg/l.
http://www.drstrunz.de/media/frohmedizin_082-091.pdf

Abweichungen sind ja durchaus normal, in diesem Fall liege ich aber laut Labor ÜBER dem Normalbereich (Gefahr: Nervenschäden) und laut Dr. Strunz UNTER der Empfehlung ...

Habt Ihr Erfahrungen mit dem Vitamin B6-Blutwert?

Besten Dank und lieben Gruß/
Heiko

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

3 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen