Vitamin C - Präparat und Dosis

4 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Matthias
Beiträge: 238
Angemeldet am : 02.03.2017
Veröffentlicht am : 15.02.2020
 

https://www.dougcookrd.com/wp-content/uploads/2018/09/Ridiculous-Dietary-Allowance-A-Challenge-to-the-RDA-for-Vitamin-C.pdf

 

Veröffentlicht von : Matthias
Beiträge: 238
Angemeldet am : 02.03.2017
Veröffentlicht am : 15.02.2020
 

Hallo Katharina,

dein aktueller Ansatz ist schon gut. Lass dich nicht auf weniger ein :)

Ich nehme meistens 1 g Retard Presslinge, Produktnamen kann man hier nicht unzensiert schreiben.

Ich komme auf 5 g mindestens am Tag. Wenn ich mich top gesund fühle. Ansonsten viel mehr....

Grüße 

Veröffentlicht von : Robert K.
Beiträge: 2711
Angemeldet am : 14.01.2017
Veröffentlicht am : 15.02.2020
 

Hallo Katharina,

ich empfehle natürliches Vitamin C und ich selbst nehme auch nur 200-500mg (Bio Amla + Bio Acerola). Habe im Blut obere Grenze vom Labor...waren, glaub ich, 30mg.

Dein VitC-Bedarf hängt wohl auch mit der Ernährung zusammen. Mit LC hat man angeblich einen niedrigeren Bedarf als mit HC...

VG,

Robert

Veröffentlicht von : Katharina D.
Beiträge: 64
Angemeldet am : 21.03.2019
Veröffentlicht am : 15.02.2020
 

Hallo Ihr Lieben!

Ich bin gerade mal wieder auf eine alte News (2006) zu Vitamin C gestoßen: https://www.strunz.com/de/news/vitamin-c-der-alleskoenner.html

Bisher nehme ich von dem Präparat aus dem Strunz-Shop (enthält 250 mg, retardiert) ca. 2 Tabletten täglich sowie noch mal ca . 450 mg über den Tag verteilt durch Multi- bzw. Zink-/Selenpräparate, die ebenfalls Zink enthalten. Insgesamt komme ich so im Durchschnitt auf ca. 750 - 1100 mg pro Tag

Bezogen auf die o. g. News: seid Ihr auch der Meinung, dass man täglich 3g Vitamin C nehmen müsste/sollte? 

Welche Präparate könnt Ihr empfehlen (möglichst retardiert, möglichst nicht in Pulverform)?

Freue mich über Eure Erfahrungen!

4 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen