Vitamin C

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Vitamin C

11 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Plebejer
Beiträge: 239
Angemeldet am: 24.06.2014
Veröffentlicht am: 30.04.2015

Die "Wissenschaftliche Genauigkeit", um es nochmals zu sagen, habe ich dadurch erzielt, dass ich mir auf die Vitamin C-Dose das Datum der ersten Einnahme notierte und, als der Inhalt verzehrt war, das angegebene Inhalts-Gewicht durch Anzahl der Tage dividiert habe. Das Ergebnis: 2,5 Gramm, dh. im Durchschnitt pro Tag zweieinhalb Gramm Ascorbin zusätzlich. Zusätzlich, weil ich nEm wirklich als ERGÄNZUNGSMITTEL sehe. Von woanders kommen ja auch noch Vitamine, jedenfalls bei der Wahl  meiner carb-freien Nahrung.

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Herbert A.
Beiträge: 33
Angemeldet am: 08.07.2013
Veröffentlicht am: 30.04.2015

Deinen Wert "2,5" habe ich leider missverstanden, Heinz. Er suggeriert durch die Kommastelle wissenschaftliche Genauigkeit (nicht 2,49, nicht 2,51), was hier aber nicht der Fall ist.

Ich glaube nicht, dass es um Milligramm gehen kann. 2,5 g pro Tag ist wahrscheinlich viel zu tief angesetzt. Ich würde die These wagen, dass alle Krankheiten (auch leichte) mit einem niedrigen Vitamin-C-Spiegel korrelieren. Ob es hierzu schon epidemologische Studien gibt?

„Auf den eigenen Körper hören“: Natürlich. Das erlaubt aber nur Schlussfolgerungen, wenn man systematisch vorgeht. Dazu gehören auch kontrollierte Hochbelastungen über lange Zeit (also Ausdauersport) in Verbindung mit einer optimalen Ernährung (also ketogen).

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Wolfgang B.
Beiträge: 25
Angemeldet am: 14.08.2014
Veröffentlicht am: 13.04.2015

Hallo Heinz und Vitamin C Gemeinde,

künstlich hergestelltes oder natürliches Vitamin C - was ist besser?
Ich kann diese Frage nicht mit Fakten belegen. Ich kenne den Herstellungsprozess und die dabei entstehenden Nebenprodukte - wenn es diese überhaupt gibt - nicht.

Ich habe mich entschieden, mit Ascorbinsäure weiterzumachen.
Ich gebe die Ascorbinsäure mehrmals täglich in mein Sprudelwasser,  je etwa 0,5 Gramm. Da kommen dann etwa 2 - 3 Gramm pro Tag zusammen.

Ich finde die Beiträge hier wertvoll für die eigene Meinungsbildung.
Vielen Dank und Allen viel Erfolg!
Wolfgang

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Plebejer
Beiträge: 239
Angemeldet am: 24.06.2014
Veröffentlicht am: 13.04.2015

@ Herbert. Du fragst: " Meine Frage an Heinz: Warum 2,5 g? Beruht das auf Ignoranz, oder ist es pure Irreführung? Wie lautet die Formel? Welche Bezüge (Gewährsleute) und Rahmenbedingungen spielen hier mit?

Ignoranz? Was sollte ich ignorieren? Und welches Interesse sollte ich haben, andere irrezuführen? Also nichts dergleichen!!! Rahmenbedingungen? Die braucht man in der Schulmedizin, dringend. Ich nicht.  Mein Gewährsmann ist mein Bauchgefühl. Meine "Formel" ist: geht es mir dabei gut oder nicht, und es geht mir ausgezeichnet. Berechnungsgrundlage: Verbrauch einer Dose Ascorbinsäure dividiert durch Zahl der Verbrauchstage, ergab 2,5 Gramm.

Ich benutze die Möglichkeit, in meinen Körper hineinzuhorchen, Du auch? {#emotions_dlg.innocent}

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Plebejer
Beiträge: 239
Angemeldet am: 24.06.2014
Veröffentlicht am: 13.04.2015

@ Wolfgang.Du schreibst:

"ich bin Deiner Meinung, daß etwas natürliches wie Camu Camu in jedem Fall besser ist als Ascorbinsäure. "

Und warum? Worauf gründet Deine Meinung? Warum nimmst Du dann nicht einfach den Saft der Zitrone? Meinst Du wirklich, Dein Körper würde den Unterschied kennen und merken?{#emotions_dlg.surprised}

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Walter I.
Beiträge: 52
Angemeldet am: 18.01.2014
Veröffentlicht am: 12.04.2015

Ascorbinsäure ist Ascorbinsäure. Lest mal das Vitamin-Buch vom Doc.

Bei der Ascorbinsäure wäre es primär wichtig, eine retardierte Form zu haben.

Ob aus der Natur naja...

 

Gruß

Walter

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Herbert A.
Beiträge: 33
Angemeldet am: 08.07.2013
Veröffentlicht am: 12.04.2015

Es geht schlicht um reine Ascorbinsäure. Oder wollen Sie Hickey (und Saul) widersprechen?

Auszug aus Hickey et al., “Can vitamin C cure ebola?”, Orthomolecular Medicine News Service, August 20, 2014 (http://www.orthomolecular.org/resources/omns/v10n13.shtml)

„Types of Vitamin C

Straightforward, low cost ascorbic acid is the preferred form of supplement. Vendors may try to sell you "better absorbed" forms with minerals or salts such as sodium, potassium or calcium ascorbate, and so on. These are irrelevant, if not counterproductive, for high intakes. It is worth noting the following:

  1. Timing is more important than form. Two large doses of ascorbic acid taken a little time apart are better absorbed than a single dose of mineral ascorbate.
  2. Mineral ascorbates are salts and do not carry the same number of antioxidant electrons. Ascorbic acid has two electrons to donate while a salt typically has only one. With high doses, the "improved" forms are thus only about half as effective. This is consistent with reports that mineral forms are correspondingly ineffective in combating illness.
  3. Ascorbic acid is a weak acid, much weaker than the hydrochloric acid in the stomach. Mineral ascorbates may be better tolerated, as they make the stomach more alkaline than ascorbic acid. However, an alkaline stomach is not a good idea - there are reasons the body secretes hydrochloric acid into the stomach, including preventing infection. Furthermore, if you are coming down with a haemorrhagic viral infection, mild discomfort will not be something of great concern.
  4. For high intakes, capsules of ascorbic acid are preferable to tablets. This is because tablets are packed with fillers and it is not wise to take massive doses of these chemicals. Check the ingredients - you want to take ascorbic acid and very little else. Bioflavonoids are alright, and the capsules may be made with gelatine or a vegetarian equivalent.
  5. The cheapest way to take ascorbic acid is as powder, dissolved in water. If you do this, use a straw to avoid it getting on the tooth enamel, as it is slightly acidic. You will need a set of accurate electronic scales to monitor the dose. If you do not weigh it carefully, it will be difficult to keep close to bowel tolerance.“

Den wichtigen Aspekt des „dynamic flow“  hat auch Dr. Strunz schon klar und eindeutig beschrieben. Funktioniert, wie man bei jedem kleineren oder größeren Infekt selbst nachprüfen kann. Intelligenter ist Prophylaxe, oder nicht?

Meinungsorgien sollten wir uns tunlichst ersparen. Meine Frage an Heinz: Warum 2,5 g? Beruht das auf Ignoranz, oder ist es pure Irreführung? Wie lautet die Formel? Welche Bezüge (Gewährsleute) und Rahmenbedingungen spielen hier mit?

Vitamin C ist im Chor der Vitalstoffe absolut erstrangig (siehe Punkt 2). Unter dem Gesichtspunkt der heutigen Multimorbidität (und hohen oxidativen Belastung) ist es gar nicht zu überschätzen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Wolfgang B.
Beiträge: 25
Angemeldet am: 14.08.2014
Veröffentlicht am: 11.04.2015

Hallo Karin, hallo Heinz,

vielen Dank für eure Beiträge!

Ich habe bis jetzt auch Ascorbinsäure über den Tag mehrmals verteilt eingenommen.

Karin, ich bin Deiner Meinung, daß etwas natürliches wie Camu Camu in jedem Fall besser ist als Ascorbinsäure. Wenn ich mir allerdings die Infos in dem Vitamin C Buch anschaue und die empfohlenen Mengen in Betracht ziehe, sind diese mit Camu Camu Pulver kaum zu erzielen.
Das Camu Camu Pulver enthält 12 - 14 % Vitamin C. Wenn ich also 2,5 Gramm Vitamin C zu mir nehmen möchte, würde das rund 20 Gramm Camu Pulver entsprechen. Das geht natürlich, ist aber auch eine Kostenfrage. 100 Gramm Camu Pulver kosten etwa 25 €. 20 Gramm wären dann rund 5 € pro Tag.

Ich denke, die Buchautoren haben schon Ascorbinsäure mit ihren Empfehlungen gemeint. Die Selbstversuche in dem Buch gingen ja bis 20 Gramm Vitamin C pro Tag, das wären dann 100 Gramm Camu Pulver = 25 €.

Ich dneke, ich mache so weiter wie bisher.

Wünsche Euch Beiden gutes Gelingen!

Liebe Grüße
Wolfgang

 

 

 

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Plebejer
Beiträge: 239
Angemeldet am: 24.06.2014
Veröffentlicht am: 09.04.2015

Ich nehme seit langem Ascorbinsäure aus der Apotheke. Es läßt sich gut über den Tag verteilt einnehmen, weil der Packung ein kleines Plastiklöffelchen beiliegt, das die Dosierung vereinfacht. Es ist m.E. wichtig, die Einnahme zeitlich wirklich zu verteilen.

 Mein errechneter Durchschnittsbedarf: 2.5 Gramm täglich.{#emotions_dlg.laughing}

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karin K.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 09.04.2015
Veröffentlicht am: 09.04.2015

Das Geld für rein synthetische 'Vitamin-C Produkte kannst Du Dir sparen. 

Am wirkungsvollsten sind pflanzliche Produkte. Dazu gehören Camu-Camu, Acerola und Amla.

Ich selbst nehme ein Camu-Camu Produkt. Camu-Camu gilt als die weltweit beste Quelle von pflanzlichem Vitamin C und enthält zudem eine Menge weiterer sekundärer Pflanzenstoffe 

 

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Wolfgang B.
Beiträge: 25
Angemeldet am: 14.08.2014
Veröffentlicht am: 06.04.2015

Hallo,

habe mir das Vitamin C Buch - News vom 03.04.2015 - durchgelesen bzw überflogen.
Da wird die Wichtigkeit der Einnahme eindruckvoll dargestellt.

Im Handel wird ein breites Spektrum an Produkten angeboten:

  • synthetische Monopräparate,
  • synthetische „Alles-in-Einem“-Präparate,
  • Naturprodukte mit einem extrahierten Wirkstoff,
  • Naturprodukte, in denen neben dem Wirkstoff etwa auch seine Vorstufen sowie Pflanzenbegleitstoffe enthalten sind und schließlich
  • Mischformen aus synthetischen und natürlichen Substanzen.

Da stellt sich für mich die Frage, was soll man kaufen?

Hat jemand dazu eine Meinung?

Grüße
Wolfgang

 

 

 

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

11 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen