Vitamin C Unverträglichkeit?

9 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 941
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 25.04.2017
 

"Vitamin C löst Histaminausschüttung aus"

Hast du dazu irgendwelche Quelle, Studien, Belege?

Ich kenne Vitamin C eher im Zusammenhang mit Histaminabbau, erhöhen der Histamin-Toleranz-Schwelle und Histaminausscheidung.

z.B.:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/1578094
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/8951736

http://www.histaminfreileben.de/vitamin-c-bei-histaminintoleranz/

 

LG,
Thorsten

Veröffentlicht von: Brigitte F.
Beiträge: 3
Angemeldet am: 02.08.2013
Veröffentlicht am: 25.04.2017
 

Vitamin C löst Histaminausschüttung aus. Dann bekommt man allergische Erscheinungen. Ich leider auch, ein Teufelskreis.

Veröffentlicht von: bluesisk
Beiträge: 56
Angemeldet am: 16.05.2016
Veröffentlicht am: 24.04.2017
 

@Administration

 

Warum wurde mein letzter Beitrag von vor 2 Tagen in diesem Thread einfach gelöscht?

Veröffentlicht von: Gitti B.
Beiträge: 34
Angemeldet am: 25.11.2016
Veröffentlicht am: 25.01.2017
 

Ich würde auch natürliche Quellen bevorzugen.

Veröffentlicht von: Robert K.
Beiträge: 290
Angemeldet am: 14.01.2017
Veröffentlicht am: 17.01.2017
 

Da ist jeweils immer eine ganze Menge Schrott mit drin, Beispiel:

 

500 mg Ascorbinsäure (Vitamin C)
Die sonstigen Bestandteile sind:
Sucrose, Maisstärke, Stearinsäure, Schellack, Talkum, Weinsäure
(Ph. Eur.), Farbstoff Riboflavin (E 101), Natriumdodecylsulfat,
Gelatine.
 

Ich würde einfach mal ein "reines" Produkt ausprobieren wo nur Ascorbinsäure + Kapsel verarbeitet wurde. Gibt es. Oder eine natürliche Form wie von NordHit Vitamin C aus natürlichen Quellen.

 
 
 
 
Veröffentlicht von: bluesisk
Beiträge: 56
Angemeldet am: 16.05.2016
Veröffentlicht am: 17.01.2017
 

Von einer Erkältung bin ich weit entfernt. Ich probiere die Einnahme von Ascorbinsäure seit mind. 12 Monaten und habe immer die gleichen Symptome. Aktuell habe ich natürlich auch keine Erkältung. Gepufferte Ascorbinsäure habe ich getestet, das schrieb ich ja. Sowohl Magnesium- als auch Calciumascorbat. Immer die selben Symptome, bei ungepuffertem C aber am stärksten.


Gänzlich reine Ascorbinsäure müsste ich mal testen, dazu kann ich noch nichts sagen.


Getestet bisher: Cetebe, Billig-Produkt aus dm, Calciumascorbat von Wernke, Magnesiumascorbat von faivital,

taxofit Vitamin C 500

Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 941
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 17.01.2017
 

Wenn ich lese:

"Tränende Augen

Niesen

nach 2-3 Tagen verschleimte Lunge mit Pfeifgeräuschen

[...] Müdigkeit"

Wäre meine erste Eingebung: "Erkältung"

Kann es sein, dass es sich um eine bloße Koinzidenz von Vitamin C Einnahme und den geschilderten Symptomen handelt; ohne eine Kausalität?

 

Alternativ:* Präparat wechseln
* Einnahme verändern (mit einer Mahlzeit)
* Liposomales Vitamin C
* Vitamin C in Form von Ascorbaten (z.B. Magnesiumascorbat)

LG,
Thorsten

Veröffentlicht von: Robert K.
Beiträge: 290
Angemeldet am: 14.01.2017
Veröffentlicht am: 17.01.2017
 

Schreib doch bitte mal rein, welches Produkt es konkret ist oder/bzw. zumindestens was genau die "Zutaten" sind. Vielleicht ist auch was drin (Sorbat, ...oder Acerola-Kirschextract oder ...) was Du net verträgst, wo man nicht dran denkt! Oder ist es reine Arcorbinsäure? Kaum vorstellbar...

Veröffentlicht von: bluesisk
Beiträge: 56
Angemeldet am: 16.05.2016
Veröffentlicht am: 15.01.2017
 

Wer kennt folgende Symptome nach der Einnahme von Vitamin C, 300mg (egal, ob gepuffert oder nicht):

 

Tränende Augen

Niesen

nach 2-3 Tagen verschleimte Lunge mit Pfeifgeräuschen

>300mg Müdigkeit

 

Oder kann jemand deuten, was das sein könnte?

 

 

 

9 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen