Vitamin C

13 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Gisela
Beiträge: 29
Angemeldet am: 21.04.2017
Veröffentlicht am: 05.09.2017
 

Hallo Anja, das stimmt, das habe ich nicht bedacht. Mit NEMs kenne ich mich etwas aus, mache das seit vielen Jahren und habe auch Zeit. Ich habe dir eine PN geschickt.

Veröffentlicht von: Matthias
Beiträge: 40
Angemeldet am: 02.03.2017
Veröffentlicht am: 04.09.2017
 

@Benjamin:

Vitamin C wird nicht zum Radikal.

Grüße

M

Veröffentlicht von: Anja B.
Beiträge: 49
Angemeldet am: 06.05.2015
Veröffentlicht am: 04.09.2017
 

Danke Plebejer und Gisela,

also selber machen ist mir ein Graus. Wenn ich es in meiner täglichen Arbeitsheltik schaffe zu kochen, bin ich schon froh. Und dann noch daran denke, wann ich WAS nehme ... also bitte nicht solche tips ... ich kann das echt nicht! 

Ich brauche was, was ich schlucken kann. Das klappt grad noch. Ich beneide alle, die es schaffen, sich ihre Sachen selber zusammen zu basteln. Hzl Grüße, Anja

Veröffentlicht von: Benjamin B.
Beiträge: 16
Angemeldet am: 12.11.2013
Veröffentlicht am: 02.09.2017
 

Deswegen sollte man Vitamin E immer mit Vitamin C nehemen.Da ich nur paar einzell Vitamine zu mir nehme,wie Vitamin C in mein Eiweißshake mit Beeren und Nüssen.Wird Vitamin C auch zum Radikal ,wenn man es einzell nimmt wie Vitamin E?

In den Nüssen ist ja auch Vitamin E enthalten.Und ich glaube ,das der Doc mal geschrieben hat, 1oder 2 gramm Vitamin C ,in einer Flasche Wasser verteilt am Tag trinken.lg

 

Veröffentlicht von: Plebejer
Beiträge: 291
Angemeldet am: 24.06.2014
Veröffentlicht am: 02.09.2017
 

Anja B. schreibt:

Und Vitamin C: Ascorbinsäure trinken klint schäußlich. Ich habe Magenprobleme und traue mich das nicht. Habt ihr das eine Empehlung?

@ Anja B. >>> Aber klar, hier gibt es immer eine Empfehlung, Anja! Dafür wurde doch dieses Forum eingerichtet. {#emotions_dlg.tongue_out}

Wenn Du "Magenprobleme" hast, solltest Du Dich einmal für "SILICEA" interessieren, ist ein Kieselsäure-Gel, speziell für den Magen. Bekommst Du im Bioladen oder im Reformhaus. Ähnliches gibt es sicherlich in der Apotheke - mit anderem Namen.

Statt Ascorbinsäure kannst Du natürlich auch eine Zitrone ausdrücken; würde Dir das besser bekommen? Der Geschmack ist der gleiche. - na ja, fast. 

Veröffentlicht von: Gisela
Beiträge: 29
Angemeldet am: 21.04.2017
Veröffentlicht am: 02.09.2017
 

Guten Morgen,

zu @plebejer: Ich muß zugeben, ich dachte die Quellenangabe sei ein Scherz, aber - tolle Website, sehr informativ, vielen Dank! dr.spitzbart.com

zu @anja: für empfindliche Mägen bietet sich Calciumascorbat an. und Vitamin E mische ich: mal nur Tocopherole, mal Tocopherole gemischt - d-alpha. d-gamma, d-delta und d-beta, mal nur Tocotrienole.

Meien Erfahrung: Probiers aus, und suche im Netz, mittlerweile ist es anstrengend, die Spreu vom Weizen zu trennen, dennoch: selber machen ist die erste Wahl. Dauert etwas.

Veröffentlicht von: Anja B.
Beiträge: 49
Angemeldet am: 06.05.2015
Veröffentlicht am: 02.09.2017
 

Danke für die Info. Ich nehme bisher kein Vitamin E. Könnt ihr eins empfehlen?

Und Vitamin C: Ascorbinsäure trinken klint schäußlich. Ich habe Magenprobleme und traue mich das nicht. Habt ihr das eine Empehlung?

Viele Grüße, Anja

 

Veröffentlicht von: Plebejer
Beiträge: 291
Angemeldet am: 24.06.2014
Veröffentlicht am: 01.09.2017
 

Vitamin C und E – eine heilvolle Allianz


Wenn es um die Bekämpfung von freien Radikalen geht, bilden Vitamin C und Vitamin E ein unschlagbares Team. Zur Erinnerung: Freie Radikale sind kleinste energiereiche Teilchen, die unserem Körper auf molekularer Ebene in Kettenreaktionen so lange Schaden zuführen, bis sie durch Antioxidantien gestoppt werden. Freie Radikale verursachen vorzeitige Alterungsprozesse, Krankheiten, Gefäß- und Organschäden - bis hin zu Krebs. Vitamin C und E – ausreichend hohe Konzentrationen vorausgesetzt - sind die effektivsten Radikalenfänger. Vitamin E nimmt die hohe Energie des freien Radikals auf, und wird dadurch selbst kurzeitig zum so genannten Vitamin E Radikal. Jetzt kommt das Vitamin C ins Spiel: Vitamin C übernimmt das freie Radikal vom Vitamin E und transportiert es ab, wodurch das Vitamin E sofort wieder zur Verfügung steht, um das nächste freie Radikal zu stoppen.
Schätzungen zu Folge werden unsere Zellen täglich von mehreren Tausend freien Radikalen angegriffen – Tendenz steigend. Ursache sind Umweltgifte, Feinstaub, Stress, Alkohol und ungesunde Ernährung. Natürliche Antioxidantien sind Pflanzen, Früchte und Öle – die reich sind an Vitamin E und C. Eine zusätzliche Substitution von diesen Vitaminen ist natürlich ebenfalls hilfreich.
Empfehlung: Vitamin C mindestens 3 Gramm, Vitamin E 1000 i.E.
Das verringert zudem die Herzinfarkte um 77 %.

Quelle: Dr.Spitzbart

 

Veröffentlicht von: Plebejer
Beiträge: 291
Angemeldet am: 24.06.2014
Veröffentlicht am: 01.09.2017
 

Vitamine sind gefährlich! Konnte man in den letzten Jahren öfters in der Zeitung lesen.
Ach, ja. Hat leider mit Wissenschaft nichts zu tun: Der Herz-Doktor in einer Studie verschreibt Vitamin E. Dann untersucht er nach ein paar Jahren, ob das Vitamin E was gebracht hat und stellt fest: Ne, hat nix gebracht. Vitamin E schützt das Herz nicht. Warum ist das so? Vitamin E arbeitet in der Zelle. Dort entschärft es ein freies Radikal. Das macht es selbst ein bisschen böse. Es wird selbst zum schwachen Radikal. Zum Glück nur ganz kurz, wenn genug Vitamin C da ist. Vitamin C regeneriert das Vitamin E wieder. Macht aus ihm wieder einen potenten Radikalfänger. Nun wissen Sie, warum Vitamin E in Studien manchmal nicht wirkt - oder sogar negativ. Vitamin E muss man immer mit Vitamin C verabreichen. Und plötzlich werden die Gefäße wieder jung. Genau wie durchs Laufen. ....meint: uns Doc!

Veröffentlicht von: Heiko
Beiträge: 182
Angemeldet am: 23.11.2016
Veröffentlicht am: 31.08.2017
 

Alles was bisher gesagt wurde stimmt natürlich! Und dass man Vitamin E zusammen mit Vitamin C nehmen soll ist deshalb, weil Vit E, welches als Radikalfänger gewirkt hat, selbst zum Radikal wird.

Das hat nichts damit zu tun, dass du Vit C alleine nehmen kannst. Also: Vit E mit C heißt nicht, Vitamin C muss mit Vit E genommen werden.

Genieß deinen Shake{#emotions_dlg.laughing}

Veröffentlicht von: UlliS
Beiträge: 168
Angemeldet am: 02.08.2003
Veröffentlicht am: 31.08.2017
 

Dass man Vitamin A, E und C zusammen nehmen soll bedeute nicht, das man sie zeitgleich einnehmen muss. Nimmt man regelmäßig täglich Mikronährstoffe ein, erhöht ich langfristig die Konzentration in den Körperzellen. Du kannst problemlos zB. morgens Vitamin E einnehmen und abends Vitamin C.

Wie aber schon Plebejer geschrieben hat, ist es effektiver, Vitamin C über den Tag zu verteilen. Ich nehme auf 3-4 Dosen aufgeteilt täglich etwa 5-6 Gramm Vitamin C als Pulver.

LG Uli

Veröffentlicht von: Plebejer
Beiträge: 291
Angemeldet am: 24.06.2014
Veröffentlicht am: 30.08.2017
 

Vitamin C - die Königin der Vitamine; ohne sie geht garnichts! Es ist aber von Vorteil, Vit.C über den Tag verteilt zu nehmen, nicht auf einen Plums, sonst ist es schnell wieder draußen. Meine Tagesdosis Ascorbinsäure: 3Gramm. Im Tee,(etwas abkühlen lassen), im Mineralwasser.

Veröffentlicht von: Benjamin B.
Beiträge: 16
Angemeldet am: 12.11.2013
Veröffentlicht am: 30.08.2017
 

Hallo,

 

man soll Vitamin E und zb A immer  zusammen mit Vitamin C nehmen,da es sonst selbst zum freien Radikal wird.Kann man Vitamin c jetzt einzeln einnehmen,also zb mit einem Shake mit Beeren und dazu 500 mg Vita C?lg

13 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen