Vitamin D

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Vitamin D

7 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: solarier
Beiträge: 55
Angemeldet am: 30.05.2014
Veröffentlicht am: 16.01.2015

Hallo das Symtom Herzrasen begegnet mir öfters bei Vitamin D Auffüllungen (andere Foren)es ist allerdings nicht ganz geklärt ob es am Magnesium oder am Calcium liegt manche haben diese Symtome auch mit zus. Magnesiumeinnahme(+K2) das Calcium steigt ja auch nicht schlagartig schnell, zuerst muß man mal weiter hoch kommen, bis die Darmverwertung verbessert wird, es gibt auf jedenfall auch Berichte, bei denen die Symtome nach zus. Calciumeinnahme weg waren , manche Ärzte machen Vit.D Auffüllungen nur mit Calcium z.B. hier http://www.dr-gahlen.de/vitamin-d.htm ist wohl etwas individuell mfG Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 578
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 15.01.2015

Hallo Karin, das Vitamin D hat deinen Calciumspiegel angehoben. Wenn dein Körper nun plötzlich mehr Vitamin D zur Verfügung haben sollte, dann braucht er automatisch auch mehr Magnesium für die Aktivierung des Vitamin D in der Niere. Wenn man vorher eh schon ein leichtes Defizit beim Mg gehabt haben sollte- ja dann kann das Pumperl natürlich schon mal aus dem Takt geraten. Das ist physiologisch bedingt und keine Nebenwirkung. Daher sollte man D in höheren Dosen´immer mit viel Magnesium ergänzen und am Besten K2 (oder viel Käse, Sauerkraut, Natto und Weidebutter) nehmen um das jetzt verbessert aufgenommene Calcium in Richtung Knochen zu schicken anstatt es im Blut zu belassen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karin J.
Beiträge: 331
Angemeldet am: 05.02.2008
Veröffentlicht am: 14.01.2015

Ich habe auch jeden Tag 5000 IE genommen. Mir war ständig übel danach, Herzrythmusstörungen, Blähungen usw. Ich habe es jetzt wieder abgesetzt und nehme überhaupt keine NEM mehr. Wer weiß denn hundertprozentig, wie hoch bei jedem Menschen der Vitamin D Spiegel sein muß? Das trifft auch für alle anderen Vitamine und Mineralstoffe zu. Verarbeitete Kohlenhydrate sind immer ein Vitamin- und Mineralstoffräuber. Das ist meistens schon die Ursache für einen Mangel. Ich ernähre mich nur noch gesund ohne Kohlenhydrate und gehe im Winter einmal die Woche ins Solarium sowie jeden Tag mindestens eine Stunde an die Luft. Jetzt fühle ich mich sehr gut und werde es weiter so machen. Und im Sommer soviel wie möglich in die Sonne ohne Schutz, schwimmen im See und viel barfuß laufen. Alles in allem - einfach nur gesund leben! Das ist der Schlüssel zum Erfolg! Wenn man hier so "durchblättert" will man meinen, daß ein Leben nur noch mit NEM und Eiweißshakes möglich ist. Wem nützt es? :-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: solarier
Beiträge: 55
Angemeldet am: 30.05.2014
Veröffentlicht am: 22.12.2014

Hallo Andreas das ist schwer zu sagen Vit.D ist gewichtsabhängig und auch die natürliche Aufnahme muß gerechnet werden, und die Aufnahme ist auch individuell verschieden es ist auf jeden Fall deutlich zu hoch für 1000 IE (schätze eher um 20-25ng/ml) hier im Link sieht man bei Abb.4 dass ohne zus. Aufnahme durch die Sonne , bei 70 kg mit 1000IE tägl. nur ca. 15 ng/ml erreicht werden ! in Abb.3 sieht man , warum man ca 7 Tage mit der Messung warten sollte ! http://www.vitamin-d-kaufen.com/Was-passiert-wenn-ich-viel-Vitamin-D-verwende genau wird dir das vermutlich niemand sagen können, was jetzt wirklich genau hast nach groben Berechnungen (Grundlage 70kg)wirst bei wenig Sonne , eher um 20-25 ng/ml liegen http://www.solartirol.at/Screenshot/d3verlauf1000iewenigsonne.jpg und bei mehr Sonne , auch nur um 28 ng/ml , da jetzt im Winter durch die kurze Halbwertszeit von Vit.D nicht mehr viel übrig ist , und 1000 IE nicht dazu geeignet sind , einen guten Wert zu Halten http://www.solartirol.at/Screenshot/d3verlauf1000iemehrsonne.jpg das funktioniert nur so ab 3000IE bei 70kg http://www.solartirol.at/Screenshot/d3steigerungpro1000ie70kg.jpg die Berechnungen sind nach Formelbasis Abb.5 die natürliche Aufnahme wurde nach Daten einer Studie in Süd DE grob dazu berechnet mfG Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karsten G.
Beiträge: 12
Angemeldet am: 26.11.2014
Veröffentlicht am: 22.12.2014

Hallo Andreas, 1000 IE am Tag kannst Du komplett vergessen. Damit hebst Du Deinen Grundspiegel (also das was Du ohne Supplementierung erreichst) vielleicht um 10 ng/ml anheben. So kommst Du ggf. in einem Bereich den Hausärzte als "gut" bezeichnen würden. Was Du zuführen mußt um auf ein höheres Niveau zu kommen beschreibt Dr. van Helden in seinem Büchlein über Vitamin D. Oder Du googelst Dir den "Vitamin D Rechner" von Reinhard Melz. Der gibt Dir gleich auch mit an, wieviel Vitamin K2 du zuführen mußt um einen vernünftigen Calcium-Stoffwechsel zu gewährleisten. Grüsse Karsten

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 578
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 22.12.2014

Hallo Andreas, bei der nächsten Messung das Vit D bitte eine Woche zuvor absetzen- dein "echter" Wert dürfte daher niedriger als 37ng/ml liegen. Wie hoch möchtest du denn kommen? Angenommen die 37ng/ml seien korrekt und du möchtest auf 60ng/ml ankommmen, so benötigst du dafür 2500 IE zu den 1000 IE obendrauf, mithin 3500 IE. Das erreichst du aber nur im eingeschwungenen Zustand, also erst nach mehreren Monaten. Möchtest du sofort auf diesen Wert von 60 ng/ml ankommen so nimmst du an 3 Tagen je 80.000 IE und danach deine 3500 IE. Bei so hohen Dosen bitte das Magnesium nicht vergessen, das K2 ditto. PS: Diese Angaben gelten für 70 kg-Menschen, wiegst du deutlich mehr oder weniger, bitte die Werte proportional anpassen. Und nach einiger Zeit durch Messungen validieren lassen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andreas L.
Beiträge: 12
Angemeldet am: 24.08.2014
Veröffentlicht am: 21.12.2014

Ich habe meinen Vitamin D Wert bekommen. 37 ng. Allerdings supplementiere ich mit Vitamin D und habe es vor der Blutabnahme nicht abgesetzt. Allerdings nur 1000 E. Wie weit wird das den Wert verfälscht haben ? Der Wert ist ja lt. Strunz sowieso schon deutlich zu gering. grüße andreas

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

7 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen