Vitamin D

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Vitamin D

7 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Heidrun B.
Beiträge: 83
Angemeldet am: 24.11.2011
Veröffentlicht am: 13.12.2012

Hallo Christiane! Danke , das Buch habe ich glaube ich auch . Werde direkt mal schauen. Die Symptome habe ich wohl überlesen. Hmm jetzt weiß ich vielleicht warum ich so motivationslos bin. Muss mich echt aufraffen für alles mögliche ich dachte es wäre der Winter(kalt und dunkel usw.). Heidrun

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Dr.Christiane S.
Beiträge: 49
Angemeldet am: 06.02.2012
Veröffentlicht am: 13.12.2012

Hallo Heidrun, zum Vit.D ist ein gutes Buch von U.Gröber(der Nährstoffexperte in Dt.schlechthin) und M.Holick(der "Vater" des Vit.D)erschienen"Vit.D-die Heilkraft des Sonnenvitamins". Darin seht geschrieben,daß die Tagesdosis von 10.0000IE Vit.D keinen Schaden anrichtet in klin.Studien erwiesen. Symptome sind eine Hypercalciurie und Hypercalcämie,die zu Dehydrierung,Lethargie und zur Fehldiagnose Gastroenteritis führt. Die Autoren empfehlen 2000-4000 IE Vit.D pro Tag. L:G:Ch.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heidrun B.
Beiträge: 83
Angemeldet am: 24.11.2011
Veröffentlicht am: 10.12.2012

Hallo Walttraud! Ja ich hab Vit. D flüssig aus Wollfett zu mir genommen. Ich hab den Vit. D Wert jetzt das erste mal testen lassen. Bei der nächsten blutabnahme werde ich Calcium mittesten. Aber meine eigentliche Frage was bei einem zu hohen Vit. D Wert an nebenwirkungen o.ä. entsteht ist noch nicht beantwortet. Von einem metallischem Geschmack im Mund habe ich schon gehört. Habe ich aber nicht.Also ich nehme erstmal kein Vit. D mehr bis zum nächsten Messen im Februar, der Wert wird sich schon normalisieren. Heidrun

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Waltraud
Beiträge: 42
Angemeldet am: 29.03.2002
Veröffentlicht am: 09.12.2012

Anscheinend nimmt der Körper bei mehr Vitamin D auch leichter das Calcium aus der Nahrung auf. Ich glaube bei einem erhöhten Calciumspiegel kann es leichter zu Arteriosklerose kommen. Daher sollte dein Calciumspiegel auch nicht länger zu hoch sein. Auf der anderen Seite, wird ja aber auch mit Hilfe von Vitamin D Calcium in die Knochen eingelagert. Vielleicht hält sich der Blutspiegel ja auch sehr lange in der Balance. Dein Calciumspiegel kann also trotzdem im Normalbereich liegen. Wieso ist denn ein Vitamin D so hoch? Hast du zu hochdosiert Vitamin D eingenommen? Wieviel denn und wie lange? Mein Vitamin-D-Spiegel ist übrigens von Ende August bis Ende Nov um ca. 12 ng/ml gesunken. Wenn du beunruhigt bist, solltest du einfach mal den Calciumspiegel messen lassen.

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heidrun B.
Beiträge: 83
Angemeldet am: 24.11.2011
Veröffentlicht am: 07.12.2012

Hallo Waltraud ! Es sind ng/ml. Wie kommt es zu einer Calcium überlastung? Ich esse keine Milchprodukte außer ab und zu Käse. Dann aber auch keine riesen Mengen. Was passiert dann ? Danke für deine Antwort. Heidrun

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Waltraud
Beiträge: 42
Angemeldet am: 29.03.2002
Veröffentlicht am: 06.12.2012

Welche Einheit steht denn bei den 167? Wenn es ng/ml sind, dann ist es ein sehr hoher Wert, ich glaube Werte bis 150 gelten gerade noch so als sicher. Eine Kontrolle des Calciumspiegels wäre da allerdings angebracht, da es dabei vorübergehende zu einer Calciumüberlastung kommen kann. Und man darf natürlich kein Vitamin D mehr einnehmen, bis sich der Spiegel wieder normalisiert hat. Als erhöht würde der Calciumspiegel ab einem Wert von 3,00mmol/l gelten (aus "Gesund in sieben Tagen" von Dr. med R. Helden). Wenn es nmol/l sind dann wären das umgerechnet ca.67 ng/ml, da brauchst du dir keine Sorgen darüber zu machen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heidrun B.
Beiträge: 83
Angemeldet am: 24.11.2011
Veröffentlicht am: 06.12.2012

Hallo an alle! Hat jemand Erfahrung mit zu hohem Vitamin D Wert im Blut? Ich hab meine Werte messen lassen. Der 1,25- Dihydroxy Vit. D 3 lag bei 175pg/ml, normal bis 63, der 25-OH Vitamin D 3 bei 167. Welche Symptome können bei Überdosierung auftreten? Danke für die Antworten. Heidrun

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

7 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen