Vitamin D, Magnesium, Calcium, Vitamin K

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Vitamin D, Magnesium, Calcium, Vitamin K

6 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 30.05.2015

Hallo Sonnenschein,

 

hast Du es schon mal mit Gelatine probiert?

Wegen der Krämpfe: bei Läufern fehlt meist simples Kochsalz.

 

LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sonnenschein
Beiträge: 3
Angemeldet am: 03.05.2015
Veröffentlicht am: 18.05.2015

Hallo Plebejer,

die Königin der Vitamine konsumiere ich bereits. Auch in höheren Dosen, damit ich meinen Heuschnupfen im Zaum halte... Was mir auch gut gelingt {#emotions_dlg.smile}

Ich nehme auch noch einiges andere, wollte es hier aber nicht alles aufschreiben.

Meine Frage war ja eher auf das Calcium bezogen, ob ich dieses weiter nehmen soll. Und was ich mit dem Vitamin K machen soll. Dass mit dem Vit. K2 hat sich aber eh erledigt, da ich mir jetzt andere Kapseln bestellen werde und davon einfach jeden Tag eine nehmen werde.

Liebe Grüße, Sonnenschein

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Plebejer
Beiträge: 239
Angemeldet am: 24.06.2014
Veröffentlicht am: 13.05.2015

Hallöchen Sonnenschein, ich habe Deinen Beitrag aufmerksam durchgelesen und immer nach dem Faktor gesucht, den ein anderer Molekulararzt, ein ehemaliger (?) Weggefährte von Dr. Strunz, als die "Königin der Vitamine" bezeichnete. Hab ihn (diesen Faktor) in Deiner Schilderung nicht gefunden. Ich persönlich halte sehr viel von dieser "Königin".Ich zitiere einmal diesen Doc "Ohne sie geht gar nichts" . Es ist das Vitamin C!

Vielleicht hilft Dir dieser Hinweis irgendwie.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sonnenschein
Beiträge: 3
Angemeldet am: 03.05.2015
Veröffentlicht am: 05.05.2015

Hallo Steffen,

vielen Dank für deinen Rat. Aber das Laufen kann und möchte ich nicht aufgeben. Bin ja auch auf einem guten Weg und arbeite auch viel an mir.

Fahre viel Rad, mache Stabi und auch Kraft und wenn es die Zeit auch zulässt, dann auch noch Yoga :)

Liebe Grüße {#emotions_dlg.laughing}

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Steffen H.
Beiträge: 37
Angemeldet am: 20.05.2014
Veröffentlicht am: 04.05.2015

Hallo Sonnenschein, antworten möchte ich zu Deinem Ausgangspunkt: dem/n Knie/n. Auch ich laufe leidenschaftlich gern und mußte vor einiger Zeit kniebedingt pausieren. Was mir damals half, war:  radfahren, ski-lang-laufen, bergwandern, Krafttraining. Alles zusammen hatte mich soweit stabilisiert, dass ich nach 3 Jahren einfach mal wieder vorsichtig los lief - beschwerdefrei und inzwischen länger, weiter, öfter als je zuvor.

alles Gute

St

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sonnenschein
Beiträge: 3
Angemeldet am: 03.05.2015
Veröffentlicht am: 03.05.2015

Hallo in die Runde,

ich bin neu hier, lese schon eine Weile hier und da mit, aber so richtig werden meine Fragen nicht beantwortet. Deshal hoffe ich, dass ihr mir hier ein paar Tipps geben könnt.

 

Zu meiner Person, bin 35 Jahre und betreibe viel Sport, hauptsächlich Laufen , auch gerne lange Distanzen und auch gerne etwas schneller.

Letztes Jahr habe ich wohl etwas übertriebe und habe Probelme mit dem Knie bekommen. Aber keiner kann mir so richtig weiterhelfen, am Knie liegt es nicht unbedingt, wahrscheinlich eher an den umliegenden Muskelsträngen. Jedenfall habe ich auch immer wieder Probleme mit meinen Gesäßmuskeln und den Muskeln, die zum Knie führen. Dies aber nur so nebenbei.

Habe am September letzten Jahres nicht mehr richtig trainiert und habe versucht mich um meine Heilung zu kümmern, nichts half so richtig. Im Dezember habe ich das neue Bucht von Dr. Feil gelesen und habe auch meine Ernährung umgestellt.

Und seitdem beschäftige ich mich viel mit Ernährung und allem was dazugehört. Momentan lese ich gerade das Vitaminbuch von Dr. Strunz. Sehr interessant :)

Im Januar habe ich meinen Vitamin D Spiegel überprüfen lassen, er war gar nicht so schlecht, aber ich wollte ihn gerne auf 80 hochbekommen. Habe dann ziemlich schnell aufgefüllt und nehme jetzt eine Erhaltdosis von 30 000IE Vitamin D jeden Sonntag.

Dazu nehme ich alles zwei Tage 1 Kapsel Super K (ich wiege 55kg).

Außerdem täglich Magnesiumcitrat als Pulver und  Magnesiumöl für die Beine.

Nach einer Weile, habe ich Nachts hölliche Krämpfe in den Füßen bekommen, dass habe ich dann ne Weile ausgehalten, dann bekam ich die Krämpfe auch am Tag. Habe das Magnesium abgesetzt und alles war gut.

Habe etwas recherchiert und herausbekommen, dass es evtl an der Calciumverschiebung liegen könnte. Habe mir dann Calcium Sandoz 500mg geholt und dadurch wurde alles gut. Magnesium kann ich jetzt auch wieder ohne Probleme nehmen.

Jetzt haben ich aber etwas Angst, dass ich evtl zu viel Calcium nehme und sich irgendwann die negativen Seiten von Calcium bemerkbar machen.

Was würdet ihr tun, oder habt ihr irgendeinen besonderen Tipp für mich?

Außerdem würde ich gerne wiesen, ob das Super K alle zwei Tage reicht?

Ganz lieben Dank schonmal im Voraus.

Sonnenschein {#emotions_dlg.laughing}

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

6 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen