Vitamin D Präparate brauchen wir nicht in der CH

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Vitamin D Präparate brauchen wir nicht in der CH

2 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Monika G.
Beiträge: 32
Angemeldet am: 16.03.2011
Veröffentlicht am: 22.02.2012

Hallo Markus Ja, es ist auch im Heidiland ein Trauerspiel. Es gibt aber zum Glück Ausnahmen. Meine Schwiegermutter ist Ärztin (ursprünglich aus Deutschland, lebt und praktiziert seit über 50 Jahren in der Schweiz) und hat mir schon vor 15 Jahren gesagt: "Kind, nimm Vitamin D3, gerne 2000 bis 3000IE täglich!" Natürlich auch mit ausführlicher Erklärung, warum das gut ist und dass sie das selber täglich nimmt. Ich nehme es heute noch (neben vielen anderen NEMs) und auch wenn ich wirklich nicht immer mit dem Schwiegerdrachen einig bin, da hatte sie schon früh den Durchblick. Sie wird dieses Jahr übrigens 86! :-) Liebe Grüsse Monika

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 21.02.2012

Zitat: «Gesunde brauchen keine Vitamin-D-Präparate» Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt neu eine viermal so hohe Vitamin-D-Zufuhr wie ­bisher. Experten sind damit nicht einverstanden. die DGE hat glaub ich von 200IE täglicher Zufuhr auf 800IE erhöht. Aber wir in der CH können uns glücklich schätzen. in diesem artikel wird von einem super-experten erklärt. höchstens ein wenig für schwangere, oder so...aber ja nie einfach so nehmen und wir haben je eh genug...die alte leier. in diesem artikel wie auch in anderen ist mir aufgefallen, dass da immer der gleiche experte als referenz bzw. zitiert wird. habe den mal gegoogelt: - dozent an der Uni Zürich - studien: human-, sozial- u. präventivmedizin - author ärztezeitung (wer liest denn das?) - Ausgezeichnet mit dem Prix Nestlé 2005 (aha!!...) - Expertenmitglied bei der Eidgenössischen Ernährungskommission Bundesamt für Gesundheit (und propagiert 50% KH anteil an der ernährung) unglaublich erschreckend und ich haben den nur gegoogelt, weil mir aufgefallen ist, dass in artikeln, wo massiv schrott propagiert wird, immer auf ihn verwiesen wird. und der mensch hat wohl mein gehalt x5 oder x10 je nachdem ob man die zuwendungen von pharma und nahrungsmittelkonzernen mit einrechnet...das ist eine vermutung und nur meine persönliche meinung mit dem gehalt, aber ich denke ich bin da nah an der wahrheit. laut ihm müsste ich eh schon lange tod sein weil ich massiv zu viel Vitamin-D v.a. im Winter nehme, nämlich so durchschnittlich das 50x der CH empfehlung...huhu..ich lebe, und wie!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

2 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen