Vitamin D Test

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Vitamin D Test

12 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: solarier
Beiträge: 55
Angemeldet am: 30.05.2014
Veröffentlicht am: 06.08.2014

Hallo zu der K2 Dosierung gibt es relativ unterschiedliche Meinungen , in den Büchern steht oft überhaupt nichts darüber (außer von Jeff Bowles im Buch hochdosiert) was ich bisher an Empfehlungen gefunden habe lt. Prof. Vermeer 100-200mcg tägl. das Dr.Feil Team empfiehlt 180 mcg tägl. Jeff Bowles (hochdosierte Einnahmen)empfiehlt pro 10000 IE eine Super K , andere schreiben wieder , dass weniger auch geht ich verwende derzeit 150mcg tägl(MK7) ob das jetzt optimal ist , kann ich nicht beurteilen meine Vitamin D ,Calcium und Magnesiumwerte sind aber sehr gut mfG Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 578
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 06.02.2014

Hallo Sascha, ja, diese Super Booster nehme ich auch, die sind gut! Mir reichen 3 Kapseln/Woche, diese sollten wirklich genügend Vit K in allen Formen beinhalten.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sascha H.
Beiträge: 19
Angemeldet am: 15.01.2014
Veröffentlicht am: 04.02.2014

Hallo, nachdem ich nun seit einer Woche meine Vitamin D "Auffrischung" mache, bin ich durch einen anderen Betrag drauf gekommen, dass man neben D3 auch noch K2 einnehmen sollte um die Konzentration im Blut von kalzium gering zu halten Jetzt Frage ich mich welche Tagesdosis man von den K Vitaminen nehmen sollte (ich weiss, man soll messen) könnt ihr evtl ein Produkt empfehlen? Es gibt ein Vitamin K produkt von der Firma die auch die "zwei pro tag" anbieten, die haben eine Dosierung von Vitamin K 2200 mcg (von Vitamin K1 (als Phytonadion) 1000 mcg Vitamin K2 (als Menaquinone-4) 1000 mcg und Vitamin K2 (als Menaquinon-7) 200 mcg) Ist das so ok? Danke Euch

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Anna S.
Beiträge: 19
Angemeldet am: 10.11.2009
Veröffentlicht am: 23.01.2014

Ja, ich hatte im Herbst einen Termin beim Doc, mit Blutanalyse, deshalb weiß ich jetzt, welche NEM-Dosierungen ich erhöhen muss. Ich versuche jetzt, an die "Frohwerte" ran zu kommen. Ich bin auch schon viel froher ;-)! Aber ich kann nicht schon wieder messen lassen, ich glaube, es läuft jetzt gut. Wie ist denn nun Dein Vit-D wert? Reinhard hier aus dem Forum hat so eine klasse Tabelle entwickelt, mit der man anhand seines Ausgangswertes genau sehen kann, wie und wieviel man substituieren sollte.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sascha H.
Beiträge: 19
Angemeldet am: 15.01.2014
Veröffentlicht am: 23.01.2014

Hallo mein Wert ist 30....ohhh wie komme ich denn dazu?? Ok, möchte aber trotzdem Supplementieren, möchte auf 50 gehen, der Doc schreibt mir ein Rezept :-) jetzt möchte ich auch noch andere NEM supplementieren > Anna hat ja da gute Dosen genannt

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sascha H.
Beiträge: 19
Angemeldet am: 15.01.2014
Veröffentlicht am: 21.01.2014

Hallo Zusammen, Danke Euch für die Beiträge Ich war heute Morgen wie gesagt bei einem anderen Doc, der behandelt eigentlich nur Priv. Patienten aber er hat mir trotzdem Blut abgenommen :-) Am Donnerstag bekomme ich die Werte Anna: Hast du denn mittlerweile einen Bluttest machen lassen (wenn ja, was hast du messen lassen, nur Vit. D?) oder woher hast du die Werte bzgl. Mag und Zink? Das sind doch auch die Werte die der Doc empfiehlt, oder??

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sascha H.
Beiträge: 19
Angemeldet am: 15.01.2014
Veröffentlicht am: 20.01.2014

Hallo Julia, Sorry, aber ich habe die Antwort von dir komischer weise erst gesehen, als ich nochmals nachgefragt hatte.... Morgen gehe ich zu einem anderen Arzt der mir den Test macht. Mal schauen wie mein Wert ist.....gespannt bin :-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Anna S.
Beiträge: 19
Angemeldet am: 10.11.2009
Veröffentlicht am: 20.01.2014

Naja, pauschal ist das nicht so einfach. Ich habe jahrelang "freihändig" (= ohne Messung der Defizite im Blut) substituiert, und das war gar nicht mal so schlecht. Jedenfalls hatte ich schließlich im Blutbild keinerlei Überkompensation, aber noch einige Mängel. Was ich vorher nahm, waren Vit C (3Gr), Vit D(2000iE), Vit E (aber leider nur Tocopherol, habe mir jetzt vor einer Woche Tocotrienol gekauft und bilde mir einen starken positiven Effekt auf die Regenerationsfähigkeit ein), auch Mag und Zink. Erst, seit ich Zink 100 mg nehme, treten die erhofften Effekte ein (sichtbare Muskelbildung, Ende Haarausfall usw.) Auch Mag nehme ich jetzt 1800 mg, seither keine Herzrhythmusstörungen und Schlafstörungen mehr). Und ganz wichtig war bei mir auch Vit. D, nehme jetzt (weil es nachweislich nicht gereicht hatte) 5000 iE tägl. Und Vit. C und Omega 3 ca 4 Gr. tägl. Mir gehts jetzt gut! Dir viel Erfolg, Anna

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 578
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 20.01.2014

Hallo Sascha, entweder wechselst du den Arzt,gehst bei einem anderen Allgemeinmediziner "fremd", machst den Vit-D_Heimztest) den du neispielsweise bei Amazon bestellen kannst) oder du gehst direkt zu einem Labor: such in den Gelben Seiten nach "Labor" und frage nach, ob du auch zu einem persönlichen Test bei ihnen vorbeikommen kannst.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sascha H.
Beiträge: 19
Angemeldet am: 15.01.2014
Veröffentlicht am: 20.01.2014

Hat niemand einen Vorschlag?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Julia K.
Beiträge: 247
Angemeldet am: 04.07.2010
Veröffentlicht am: 18.01.2014

Hallo Sascha, wechsele den Hausarzt. Das kann der guten Frau völlig egal sein warum Du Deinen Wert messen lässt. Du musst es bezahlen, sie bekommt Geld dafür. Es ist wie eine Dienstleistung. Sonst kannst Du auch zu einem Labor direkt gehen und Dir etwas Blut abnehmen lassen. Dann schaust Du mal in das Buch : Gesund in sieben Tagen, da steht alles über Vitamin D. Liebe Grüße Julia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sascha H.
Beiträge: 19
Angemeldet am: 15.01.2014
Veröffentlicht am: 15.01.2014

Hallo Zusammen, ich bin neu hier, lese aber schon lange hier mit und informiere mich viel. Habe vergangenes Jahr Aschermittwoch meine Ernährung auf LowCarb/Paläo umgestellt und muss sagen es geht mir gut. Hatte zwar bis dato keine Probleme, aber ich habe noch einer gesunden Art der Ernährung gesucht. (naja, gut, ich suche noch nach einer Lösung besser zu schlafen; Trypophan habe ich schon ausprobiert aber ohne Erfolg) Ganz nebenbei habe ich ca 7Kg abgenommen. Ist erst einmal nicht so viel, war auch nicht mein Ziel, hätte aber nie gedacht, dass es 7kg werden Treibe viel Sport (Triathlon) und habe vergangenes Jahr meinen ersten Marathon absolviert, alles mit LowCarb Was mir jetzt noch fehlt ist die Ergänzung der ein oder anderen Zufuhr an Vitaminen/Mineralien Was ich schon substituiere ist Omega3 (6gr, seit 14 Tagen), Magnesium (600mg) und Vitamin C (ca. 1gr) Jetzt möchte ich als nächstes Vitamin D substituieren (soll ja auch evtl. den Schlaf verbesseren, neben den ganzen anderen Vorteilen) Dazu meine Frage. Ich möchte meinen Wert messen lassen (war gar nicht so einfach hier einen Artz zu finden der das macht....Zitat meiner Hausärztin: "Wir haben hier kein Vitamin D Mangel" genau wie der Doc es auch immer schreibt) Muss/sollte man neben Vitamin D auch noch andere Werte bestimmen lassen? habe in einem andern Forum gelesen, dass Calcium und Parathormon im Serum bestimmt werde sollte. Was meint Ihr? Ja, ich weiss, optimal wäre ALLES prüfen zu lassen, aber ich möchte/muss klein anfangen Danke vorab Gruß Sascha

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

12 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen