Vitamin D3

5 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Albrecht B.
Beiträge: 57
Angemeldet am : 14.07.2016
Veröffentlicht am : 18.12.2017
 

@Sarah,

 

Dr. Kate Rheaume-Bleue schreibt in Ihrem sehr lesenswerten Buch " Vitamin K2 und dss Calcium-Paradoxon" auf S.82: empfohlene Tagesdosis von Menachinon-7: mindestens 120 Mikrogramm.

Veröffentlicht von : chris790
Beiträge: 57
Angemeldet am : 16.09.2017
Veröffentlicht am : 18.12.2017
 

Laut Dr. Coimbra (den Dr. Strunz auch schon zitiert hat) sind Magnesium und Riboflavin die Gegenspieler von Vitamin D. Nicht Vitamin K2!

Veröffentlicht von : Ingo W.
Beiträge: 142
Angemeldet am : 29.09.2015
Veröffentlicht am : 18.12.2017
 

Was vielleicht fehlte: Sind bei mir 1 oder 2x/d je 5000 I. E. D3 und 200mcg K2.

Alles Liebe.

Veröffentlicht von : Ingo W.
Beiträge: 142
Angemeldet am : 29.09.2015
Veröffentlicht am : 18.12.2017
 

Liebe Sarah,

ich glaube, daß die nachträgliche Einnahme von K2 nicht schaden kann. Also rein aus dem Hintergrund, daß Vitamine nicht schädlich sind (nur manche, wie E oder A alleine, sprich ohne Vitamin C, zum Radikal werden können). Außerdem mußt Du D3 ja nicht ganz aussetzen - wäre aus meiner Sicht unklug.

Ich nehme seit etwa 2 Jahren ein Präparat, bei dem D3 und K2 kombiniert sind.

Bie meiner letzten Messung - wo ich, ich sag mal aus privaten Gründen, nicht so richtig auf 'm Damm war -, lagen diese beiden Werte bei etwa 70% (andere Herangehensweise über die Haarwurzeln). Ich denke schon, daß es beim nächsten Mal wieder höher sein wird.

Hm ... bißchen blöd, daß Dein Beitrag nicht mehr zu sehen ist .... hoffe, das war das Wichtigste.

Liebe Grüße an Dich, von einem, der Ingo heißt, aber nicht ist ... ;)

Veröffentlicht von : S.R. M.
Beiträge: 1
Angemeldet am : 17.12.2017
Veröffentlicht am : 17.12.2017
 

Hallo an alle!

Ich bin Sarah, ich habe meinen Vitamin D3 25 OH -Spiegel, bei einem Ausgangswert von:

5  ng/ml  (!) mithilfe von    20.000 IE Vit D3      an  22 Tagen    aufgefüllt.  (Nach 8 Tagen

Einnahme, lag er bei 20 ng/ml).

2 Tage vor Ende der Einnahme bekam ich einmalig Verstopfung und hab bis jetzt Magendruck, der immernoch auftritt.

 

Von Magnesium und Vit K2 wusste ich  leider nichts. Oder habe ich zu viel D3 genommen?

Ich habe jetzt angefangen mit Magnesum (120mg). Reicht dies? Mein Magnesium-Wert- vor der Einnahme gemacht - war eigentlich im Norm-Bereich.

Kann ich Vitamin-K2 noch nachträglich einnehmen? 2-3 x Die Woche 100mcg ?

Wäre sehr dankbar, wenn mir jemand Rat geben könnte

VLG

Sarah

 

 

 

 

 

 

 

 

5 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen