Vitamin E, ständig oder nur auffüllen?

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Vitamin E, ständig oder nur auffüllen?

7 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Andreas S.
Beiträge: 51
Angemeldet am: 15.12.2012
Veröffentlicht am: 21.02.2014

Hallo, @Markus Danke für den tollen Post, finde auch dass du alles erklärst. Ich bin auch vor nicht allzu langer Zeit auf ein Produkt mit den 8-Vit.E. umgestiegen. Grüsse Andreas

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Alexander S.
Beiträge: 28
Angemeldet am: 15.02.2014
Veröffentlicht am: 20.02.2014

Hallo Marily, diese Dosierung stellt wahrlich keine Bedrohung dar. Täglich 100mg oder bisschen mehr, freies Vit E zu sich nehmen ist der Gesundheit eher förderlich. Die Kunst ist es heutzutage halt auch, richtig gute NEMs am Markt zu finden. Meine Schätzung: Von gut 90% der NEMs am Markt sollte man lieber die Finger lassen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 578
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 20.02.2014

Hallo Marily, "Leider beantworten sie nicht meine Frage" das verstehe ich nicht, ich bin doch auf alle deine Fragen eingegangen? Wie kommst du überhaupt auf "überdosieren"? Laut einer Studie des Linus Pauling-Instituts (immerhin...) ist dies nicht möglich, bei einer Übersättigung gibt es einen Regelungskreislauf der Leber, der eine weitere Aufsättigung verhindert: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23505319 Die größte Gefahr bei Vit E ist die, dass du zuviel von dem billigen Tocopherol (Alpha) zu dir nimmmst und damit die Wirkung/Aufnahme der anderen Tocopherole und Tocotreniolen aus der E-Familie blockierst! Und die zwetgrößte Gefahr die, dass du zu wenig davon nimmst ;o) Die Studien mit der angeblichen Gefäährlichckeit von Vit E hat Herr Strunz ja schond es öfteren zerlegt. Wenn du dazu noch die isolierte Gabe von Alpha-Tocopherol in (allen?) diesen Studien nimmst....ja, was bleibt denn noch dann noch übrig von den Warnungen vor zu viel Vit E? Eben! Messen lessen ist ja schön undn gut, aber oftmals ist das Prinzip "Schrottschuss" (mit genügend Muntion!) vollkommen ausreichend- zumindest im Moment für mich persönlich.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marily S.
Beiträge: 4
Angemeldet am: 08.09.2013
Veröffentlicht am: 19.02.2014

Hallo, Markus und Alexander, vielen Dank für die ausführlichen interessanten Informationen. Leider beantworten sie nicht meine Frage. Ich entnehme aus Eurer Schilderung, dass Ihr das Vit. E ohne Kontrolle der Blutwerte einwerft. Da man es nicht überdosieren soll, ist es doch wichtig diesen zu wissen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Alexander S.
Beiträge: 28
Angemeldet am: 15.02.2014
Veröffentlicht am: 17.02.2014

Hallo Marily, Vitamin E bezeichnet ja vier Tocotrienole und vier Tocopherole, also im Komplex. Hier ein NEM zu finden, das Vit. E im Komplex so enthält ist die erste Herausforderung, denn alpha-Tocopherol ist hier noch Standard. Nur Alpha-Toc schützt meines Erachtens nicht vor Herzinfarkten oder HErz-Kreislauferkrankungen, es scheint auch keinen lebensverlängerten Effekt zu haben, evtl. sogar im Gegenteil. Ich persönlich nehme mit jedem Sachet Multivitamin und basischem Gemüsesmoothie Vitamin E im Komplex zu mir, ist dort so enthalten. Auch meine Omega 3 Caps enthalten das volle Spektrum Tocotrienol Tocopherol Komplex (Verwendet wird hierzu meist das Tocomin und/oder Nutrabiol). Eben nachgesehen: Meine NEM enthalten 30mg und 44mg je Sachet. NAtürlich immer in Kombination mit Vit C und den B-Vitaminen, etc.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 578
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 17.02.2014

Hallo Marily, in welcher Form nimmst du dein Vitamin E denn ein? Wenn nichts dabei steht, ist es sehr wahrscheinlich reines Alpha-Tocopherol. Im Gegnsatz zum wirksamen Delta-Tocopherol, wie es beispielsweise in Nüssen oder Samen vorkommt... In vielen Studien und in billigen Multivitaminen wird dagegen hauptsächlich das Alpha-Tocopherol-Isomer verwendet. In der Nahrung besteht Vitamin E aus einer ganzen Familie von Tocopherolen und Tocotrienolen: von beiden gibt es vier Varianten, die man mit alpha, beta, gamma und delta bezeichnet. Die Vit-E Familie besteht also aus 8 Mitgliedern! Physiologisch besonders bedeutend sind die alpha- und gamma-Isomere. Gamma-Tocopherol ist das in der Nahrung am meisten vorkommende Vitamin-E-Mitglied. Es wirkt stark entzündungshemmend und nur die gamma-Variante kann sogenannte reaktive Nitrogenspezies (Radikale, die etwa bei der Atheroskleroseentstehung eine entscheidende Rolle spielen) neutralisieren. Auch die Schutzwirkung gegenüber Alzheimer und Prostatakrebs wird vor allem mit der gamma-Form verbunden. Das Alpha-Tocopherol hingegen verhindert insbesonders die Oxidation von deinem Cholesterin und verhindert so u.a. eine Gefäßschädigung, die zur Atherosklerose führen kann. Nimmt man aber viel Alpha-Tocopherol zu sich, so kann der Körper immer weniger Delta-Tocopherol zu sich nehmen, die Aufnahme wird schlechter (Die Grenze liegt bei etzwa 100 IO Alpha-T), das Alpha-T. verdrängt das Delta-T.! So ergibt sich an dem besten Mitlgied der Vit E-Familie ein zunehmender Mangel wenn du nur das billige Alpha-T. ergänzt. Zu Alpha-T. (spätestens ab 100 IU) gehört also auch immer Delta-T.! So kann man auch die oftmals schlechtere Wirkung von Vit E bei Interventionsstudien (wo oftmals nur billiges Alpha-Tocopherol gegeben wird) im Gegnsatz zu Beobachtungsstudien (wo die Aufnahme von Vit E aus der Nahrung, also allen 8 Mitgliedern getrackt wird) erklären. Es ist also nicht nur die isolierte Gabe von Vit E als einzigem Antioxidanz ohne das im Netzwerk verbundene Vit C, wie Herr Strunz schon oft erklärt hat, sondern auch die isolierte Gabe von nur einem Mitlglied (dem biligsten) und die dadurch erfolgende Verdrängung des protektivsten Mitglieds, die solche Studiennergebnisse mit zu erklären hilft. Zumindest das Delta-Tocopherol sollte man also mit "Vit E" auch einnehmen, am Besten sind natürlich Weizennkeimöl und rotes Palmkern-Öl (letzeres bitte, bitte nur aus fairem Bio-Handel!), da sind von Natur aus beide Tocopherole richtig zusammengemischt enthalten. Es gibt aber auch Vit-E-Kapseln und solches in Multivitaminen, die zumindest beide Varianten (Alpha- und Gamma-Toccopherol) oder sogar alle acht Mitglieder enthalten, man muss also schon genau hin schauen. Persönlich nehme ich eine Multi-Vitamin 1x am Tag mit 100 IU Alpha-Tocopherol und 3x die Woche eine Kapsel, in der alle 4 Tocopherole mit 400 IU insgesamt (aber nur ganz wenig Alpha-T.) enthalten sind. Den Spiegel messen lassen habe ich noch nicht. Stoff zum Weiterlesen zu dem Thema findest bei Pubmed: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/3998871 http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/8568478 http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9096373

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marily S.
Beiträge: 4
Angemeldet am: 08.09.2013
Veröffentlicht am: 15.02.2014

Liebe Strunzgemeinde, über die Wichtigkeit von Vitamin E wurde hier schon viel geschrieben. Bevor ich die erste Blutanalyse bei Dr. Strunz machen ließ, habe ich auf Verdacht bereits längere Zeit Vit. E 400 substituiert. Mein Blutwert war dann mit 27,8mg/l( bis 30 lt.Dr.Strunz) sehr gut. Danach habe ich nicht weiter Vit. E eingenommen, außer aus Vitamineral, Eiweißpulv. usw. Auch die folgenden Messungen gaben ähnlich hohe Werte, sogar einmal 33mg/l. In dem Protokoll vom Dr. Strunz steht: eine Überdosierung ist zu vermeiden, da diese die Schutzfunktionen der Vitamine zerstört und maligne Zelldifferenzierungsstörungen und Gefäßschäden dann sogar fördern kann. Da jedoch laufend von Vit. E geschrieben wird und welches das Beste ist,frage ich mich, nehmt Ihr es ständig ein? Denn Eure Blutwerte müßten doch auch inzwischen so hoch sein? Liebe Grüße Marily

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

7 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen