Vitamin-Tabletten verkürzen das Leben

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Vitamin-Tabletten verkürzen das Leben

11 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 26.10.2011

die presse ist doch wie alles andere: - profit getrieben - mit wenig aufwand viel erfolg: -> keine richtige recherche -> minimales in reisserisches grosses aufblasen etc. dh. es endet in reisserischer falscher berichterstattung oder wenigstens völlig aus dem zusammenhang gerissen. wo ich hinschaue, billig personal, "lean"-prozesse, keine qualität mehr. auch in der presse. ist ja keiner mehr zufrieden wenn eine firma nur 3% gewinnsteigerung hat pro jahr oder nur 5% rendite für die aktionäre generiert wird. es müssen mindestens 15% rendite sein oder gar mehr in gewissen branchen. das geht halt nur auf dem buckel der arbeiter (tiefe löhne) und auf kosten der qualität.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Roschee
Beiträge: 414
Angemeldet am: 08.07.2002
Veröffentlicht am: 26.10.2011

Hallo Ronny, auswenig lernen brauchst Du nix, die heutigen News merkt man sich doch leicht als Argumentationshilfe: Bei Mangel!!!!Wer keinen hat, braucht auch keine zu nehmen. Keinen zu haben, kann keiner haben! Mein Vitamin C z. B. wird täglich verbraucht - ohne am nächsten Tag, habe ich schon einen Mangel ;-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred S.
Beiträge: 50
Angemeldet am: 08.07.2002
Veröffentlicht am: 25.10.2011

Das ist wieder mal sowas von typisch in unserer Gesellschaft. Alles was irgendwie negativ klingt wird sofort ohne Nachfrage für bare Münze genommen und zitiert. Alles Positive wird sofort ungläubig abgelehnt und bezweifelt. Sind wir denn wirklich alle so negativ gepolt? Grüße Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 25.10.2011

...der Doc hat diese Pressefuzzies doch wieder richtig schön vorgeführt..... Von Vitaminane auf Klpperstörche---genial.... . Und Typisch Presse: sinn entstellen, zusammenhänge falsch darstellen... aus Vermutungen werden Regeln...... Ich kaufe den Zeitungs-Schrott nicht mehr... Auch keinen Focus, Spiegel, Stern,PM, und wie die alle heißen... . Nur noch die Praline und die Wochenend -- denn die zeigen wenigstens noch handfeste nackte Tatsachen überzeugt vitamineralisierte NEM-gedopte Grüße Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ronny S.
Beiträge: 32
Angemeldet am: 19.04.2002
Veröffentlicht am: 25.10.2011

Leider brauch ich keinen Kommentar mehr hierzu schreiben - und der hat mir wirklich "unter den Nägeln gebrannt".... - Maritta hat bereits alles gesagt!! Auch von mir nochmal ein riesen DANKE an den Doc für die heutigen News, die ich vermutlich auswendig lerne, denn es ist die perfekte Antwort auf dieses dumme Gequatsche, dass sowieso alles nur Geldmacherei ist UND DANN AUCH NOCH UNGESUND! ...jetzt hab ich´s ja doch noch kommentiert :-) LG an alle!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Jörg W.
Beiträge: 8
Angemeldet am: 23.05.2011
Veröffentlicht am: 25.10.2011

Alles was man dazu wissen muss: http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/gesundes-leben/mike-adams/medienluegen-blossgestellt-juengste-kritik-an-vitaminen-sind-manipulierte-angstmache.html und jetzt nicht weiter irritieren lassen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Wolfgang B.
Beiträge: 819
Angemeldet am: 09.12.2008
Veröffentlicht am: 25.10.2011

Lächeln ist gut.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Maritta R.
Beiträge: 375
Angemeldet am: 20.01.2009
Veröffentlicht am: 25.10.2011

Dafür liebe ich den Doc. Für seine heutigen news - danke. Während das Thema hier im Forum mit einem genervten Augenrollen ankam wurde und ich den Artikel auch schon wieder auf dem Schreibtisch gelegt bekam (du nimmst doch sowas auch) - siehste! - und Dr. Strunz schon xmal derartige Studien aufgeklärt hat  - habe ich mit seiner news heut nicht gerechnet.... In seiner unnachahmlichen Art :) ...unermüdlich. Die Hintergründe, durch ihn beschrieben, verschlinge ich trotzdem jedesmal wieder mit Vernügen :) Wenn der Focus sich jetzt bei ihm beschwert, kann er ja in der nächsten Ausgabe ne Gegendarstellung bringen. Auf die Auflage wär ich gespannt, wenn das entsprechend auf der Titelseite landen würde: "Ein Märchen wird wahr! Der Vitaminirrtum oder auf dem Weg in ein langes Leben...." Wär doch mal was :o) Mit einem Lächeln Maritta

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 13.10.2011

Alles Blödquatsch. Welche Mittel - welche Dosis - Vorher-nachher-Messung - nur isolierte Einzelmittel genommen???? Glaub bloß das nicht! Ist keinen Kommentar wert! M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Maritta R.
Beiträge: 375
Angemeldet am: 20.01.2009
Veröffentlicht am: 13.10.2011

Hallo Gerhard, Interessiert dich das wirklich - die Grundlagen der Studie? Da stand ja auch "vielleicht" gilt das auch für Männer :) Du hast ja auch schon über deine eigenen positiven Erfahrungen mit FY berichtet. Und ich - an der Schwelle zur "älteren" Frau - fühl mich prima. Und ich bin auch froh, dass ich vor dem 60. Lebensjahr mit der Nahrungsergänzung in unserem "gut mit Lebensmittel versorgten Land" angefangen habe. Ich laufe seit 12 Jahren 2-7x in der Woche, vorher habe Mannschaftssport betrieben. Zumindest hat mir alles in allem bisher jegliche Wechseljahresbeschwerden erspart und meine jüngeren Freundinnen haben mir schon gesagt, wenn sie sich mich angucken, haben sie keine Angst vor dem " älter" werden. Wenn es mir mal " nicht so" geht, hab ich entweder zu viel Stress oder war nicht (nach meinen Ansprüchen) oft genug laufen. Bzw. hab ich dann den Stress halt nicht beim Laufen abgebaut.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Gerhard L.
Beiträge: 110
Angemeldet am: 03.05.2009
Veröffentlicht am: 12.10.2011

Alle Tage wieder: Warnungen vor Nahrungsergänzungsmitteln in unseren Medien. Diesmal Focus Online vom 10.11.2011: „Weniger ist mehr“ lautet die Überschrift einer Artikelserie in den „Archives of Internal Medicine“, einer Fachzeitschrift des Amerikanischen Ärzteverbands. In der jüngsten Ausgabe ging es um eine Studie, die den Einfluss von Nahrungsergänzungsmitteln auf die Lebenszeit älterer Frauen untersucht hatte. Die Wissenschaftler der Ostfinnischen Universität in Kuopio und der Universität von Minnesota in Minneapolis kamen zu dem ernüchternden Ergebnis, dass – mit Ausnahme von Kalzium – alle untersuchten Nahrungsergänzungsmittel das Leben eher verkürzten als es zu verlängern. Am deutlichsten zeigte sich der negative Effekt bei Eisen-Präparaten. Aber auch Multivitamine, Vitamin B 6, Folsäure, Magnesium, Zink und Kupfer schnitten kaum besser ab." Angeblich wertete das Team um Jaakko Mursu für die Studie die Daten von knapp 40 000 Frauen aus, die an der Iowa Women’s Health Study teilgenommen hatten. Die Befragung begann 1986 und wiederholte sich 1997 sowie 2004. Weiß jemand mehr über diese Studie? Wurde die Frauen nur befragt oder hatten sie tatsächlich Vitamine in ausreichender Dosierung zu sich genommen?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

11 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen