Vitamine C und e

7 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 643
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 06.06.2014
 

Böse Lästermäuler behaupten ja auch, DGE stehe für Deutsche Gesellschaft für Euthanasie...von denen distanziere ich mich natürlich empörterweise! ;o)

Veröffentlicht von: GregP
Beiträge: 104
Angemeldet am: 23.10.2013
Veröffentlicht am: 06.06.2014
 

Hallo Anke, bestell dir das Buch 'Top fit mit Vitaminen' vom Doc. Da steht Alles drin was du über Vitamine wissen müsst und wo Vorsicht geboten ist. Kurz und knapp, verständlich und logisch erklärt...Einfach Klasse ! Du wirst relativ schnell erkennen, daß die DGE uns heftig an der Nase herumführt...mit Pauschalangaben ohne auf die Persönlichkeit des Einzelnen (Alter, Sportler, etc.) einzugehen. Ich nehme selber jeden Tag 1-2 g Vitamin C und 400 mg Vitamin E. Ich leb noch...

Veröffentlicht von: Alexander S.
Beiträge: 28
Angemeldet am: 15.02.2014
Veröffentlicht am: 05.06.2014
 

Zum einen gilt es mal zu unterscheiden ob es natürliche Ascorbinsäure ist, also eingebunden in Proteine, Fette, usf. oder isolierte künstlich hergestellte Ascorbinsäure. Letztere würde ich meiden. Dann braucht man bei isoliertem Vitamin C die 80-fache Menge für die gleiche Wirkung von natürlich eingebundenem Vitamin C. Beim Vitamin E ist auch ein Unterschied ob es nur das Alpha-tocopherol ist oder der komplette Vitamin E Komplex. Auch hier würde ich Ersteres meiden. Letzteres benötigt z.B. weitaus geringere Mengen.

Veröffentlicht von: Achim L.
Beiträge: 44
Angemeldet am: 17.07.2013
Veröffentlicht am: 04.06.2014
 

Die DGE brngt seit Urzeitenirgendwelche Mindestangaben und predigt gebetsmühlenartig immer, dass "zuviel Vitamine" und NEM eher schädlich sind. Also, ich gebe NICHTS auf die DGE...

Veröffentlicht von: Peter B.
Beiträge: 3
Angemeldet am: 09.10.2013
Veröffentlicht am: 03.06.2014
 

Die Angaben der DGE sind Mindestangaben. Im Fall von Vitamin C sogar noch aus Skorbut-Zeiten ... Grade bei Vitamin C (und den anderen wasserlöslichen Vitaminen, B-Komplex) kann man wenig falsch machen, da der Körper "zu Viel" ausscheidet. Vitamin C über den Tag verteilt zuführen - und da sind 1g noch wenig ... je nach Ziel VG

Veröffentlicht von: Beate
Beiträge: 45
Angemeldet am: 23.03.2014
Veröffentlicht am: 03.06.2014
 

Hallo Anke, auf Deine Frage lautet die hier übliche Antwort:melde dich hier an, schau in die News und/oder schau in die Bücher von Dr. Strunz, da wirst du gründlich informiert.Er ist bemüht, seinen Lesern den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisstand zu vermitteln. Am besten natürlich in die ganz aktuellen Bücher.Gruß, U.

Veröffentlicht von: Anke S.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 31.05.2014
Veröffentlicht am: 31.05.2014
 

Hallo guten Abend, Ich hoffe sehr, dass ich hier endlich meine Antwort bekomme auf die folgende Frage: Lt. der Deutschen Gesellschaft für Ernährung, braucht man ca. 100mg VITAMIN C und etwas 15 mg VITAMIN E pro Tag. Es gibt aber Nahrungsergänzungsprodukte, mit Vitamin C 1000mg !!! und Vitamin E 400 mg !!! Das wäre doch dann viel zu viel für den Körper? oder etwa nicht? Kann man sich selbst einen Schaden anrichten, wenn man eine zu hohe Dosis pro Tag an Vitaminen zu sich nimmt??? DANKE AN ALLE LG Anke

7 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen