Vitamineral für Kleinkinder

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Vitamineral für Kleinkinder

5 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Angelika S.
Beiträge: 109
Angemeldet am: 02.10.2005
Veröffentlicht am: 10.10.2013

@ Silvia Wenn Eltern mit Kindern zu mir kommen, dann meist, weil sie mit anderen Möglichkeiten gescheitert sind. Ich empfehle sehr oft Vitamin D, denn viele Kinder sind unterschwellig depressiv, ohne dass die Eltern diese unterschwellige Traurigkeit bemerken. Denn Kinder sind höchst anpassungsfähig, was Situationen betrifft. Mit den 1000 IE kannst du nichts falsch machen. Meine Enkelin bekommt diese Dosis seit sie 3 war (vorher wohnte sie noch nicht bei mir) und seit sie 6 ist, sogar 2000 IE, was den Empfehlungen entspricht, wie wir sie bei unseren Fortbildungen lernen. (nicht die, die politisch korrekt sind) Inzwischen hat sogar eine weitere Tochter von mir kapiert, dass in unseren Breiten die paar Stunden Sonne nicht ausreichen, um eine ausreichende Versorgung zu gewährleisten. Seit sie Kids Vitamin D bekommen, geht es denen erheblich besser.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Saskia
Beiträge: 88
Angemeldet am: 08.04.2010
Veröffentlicht am: 10.10.2013

Liebe Silvia, mein erster Gedanke war auch, dass wahrscheinlich das Vitamin C zu hoch ist und als Ascorbinsäure reizt. Ich habe meinem Kleinen damals löffelweise das orthomol aus der Trinkflasche gegeben, was allerdings auch viel Vitamin C enthält, er hat es vertragen, aber da sind die Kinder wahrscheinlich unterschiedlich. Wenn die Kleine schon Kautabletten kauen kann, gibt es da auch entsprechende Präparate für Kinder, z. B. von orthomol oder omnival. (Ich bestelle etwas günstigeres in einer niederländischen Versandapotheke, aber wenn ich das hier schreibe, wird der Beitrag gelöscht.) Die haben jedenfalls weniger Vitamin C drinne. Es gibt übrigens auch säurefreies Vitamin C als Calciumascorbat Pulver in der Apotheke, das reizt sicher nicht im Windelbereich. Was es auch gibt, sind die Trinkfläschchen von orthomol für Kinder. Die sind auch nicht so hoch dosiert. Zwar lt. Hersteller noch nicht für dieses Alter vorgesehen, aber da würde ich mir keine Waffel machen. Vielleicht hilft Dir ja etwas davon weiter. LG Saskia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Silvia B.
Beiträge: 89
Angemeldet am: 02.03.2011
Veröffentlicht am: 07.10.2013

@ Angelika, vielen Dank für deinen Rat. Die Kleine hat niemals den gesamten Inhalt bekommen, sondern nur einen kleinen Teil und den auch noch sehr verdünnt. Aber irgendetwas ist zu stark, trotzdem. Möglich ist, dass es am Vit. C liegt. Ich werde deinen Rat befolgen und Vitamin D geben. :-) Vielen Dank @Doris: Das Überleben von Kleinkindern ist nicht nur noch durch NEM gesichert! Aber vielleicht hängt die Gesundheit von dem einen oder anderen Vitamin oder Mineral ab? Warum sollte der Apfel, den die Kleine isst, mehr Vitamine gespeichert haben als meiner? Uns stell dir vor: in unserer Familie reden wir miteinander.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Angelika S.
Beiträge: 109
Angemeldet am: 02.10.2005
Veröffentlicht am: 05.10.2013

Vielleicht reduzierst du mal die Dosis? Ich denke, dass der Vitamin-C-Anteil zu hoch ist, zumindest, wenn es auf einmal kommt. Zu viel C verursacht sogar bei mir einen Juckreiz. Nun sitzt das kleine Kind ja länger in der feuchten Windel. Folglich ist eine Windeldermatitis dadurch schnell möglich. Ich würde die Vitamingaben auf 1000IE Vitamin D (Vigantoletten) beschränken, solange sie noch in die Windel macht.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Silvia B.
Beiträge: 89
Angemeldet am: 02.03.2011
Veröffentlicht am: 30.09.2013

Viel habe ich hier in diesem Forum über die Ernährung gelernt und diese in meinen Alltag und in den meiner Familie integrieren können. Wir leben (fast) alle KH-arm und trinken täglich unser Vitamineral Meine Enkeltochter ist 1 Jahr und vier Monate alt. Immer wieder habe ich ihr Vitamineral zum Trinken angeboten, welches ihr auch gut schmeckt. Leider kann ich dann darauf warten, dass sie im Windelbereich wund wird. Es entstehen wirklich böse Stellen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es an diesem Pulver liegt. Nun zu meiner Frage: Hat jemand hier ähnliche Erfahrungen gemacht. Ab wann ist die Gabe von Vitamineral sinnvoll und was gebe ich ihr bis dahin? Vielen Dank im voraus für Eure Antworten. Liebe Grüße von Silvia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

5 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen