Vitaminpillen - gesundheitsschädigend?

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Vitaminpillen - gesundheitsschädigend?

3 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 16.06.2008

Hallo Daniel, angeblich kann man nur Vitamin A und E überdosieren. Aber um deine Situation zu beurteilen hilft nur messen, am besten im Blut. Geh doch mal zu Strunz. Zu Aspartam hat Strunz kürzlich was veröffentlicht. Demnach keinerlei Gefahr. Der DGE glaube ich gar nichts mehr. Mir war bereits viele Jahre bevor ich Strunz kennen gelernt hatte durch meinen Proktologen klar, dass zuviel Kohlehydrate schaden. Mein Darm verträgt keine KH. Um das herauszufinden habe ich eh 40 Jahre gebraucht. Lies mal "Leben ohne Brot" von Dr. Lutz. Ich glaube, es ist heutzutage wichtig, bei allen Empfehlungen soweit möglich die wirtschaftlichen Interessen dahinter zu ergründen. Z.B. bin ich mir zu deinem Thema sicher, dass die Pharmaindustrie gezielt Artikel zur Verunsicherung der Leute streut und auch entsprechende Studien erstellen lässt. Da wird heute knallhart ohne Rücksicht auf den Menschen, gewissenlos und einfach nur nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten gearbeitet. Selbst Labors vertraue ich nicht mehr. Triglyzeride 834, eine viertel Stunde danach in der Apotheke 134. Das kann nicht sein, oder? Versuche die Diskrepanz zu ergünden, Fehlanzeige. Nur ein schwitzender Laborarzt. Tja, wem soll man glauben? Denn wissen kann man ja als Laie nicht viel. Ich beschäftige mich jetzt schon ziemlich lange mit Ernährung. Auch ich habe viele Bücher von Strunz gelesen. Ich glaube, dass er recht hat und hoffe, dass ich dies auch mit der kürzlich begonnenen Behandlung durch ihn auch erfahren werde.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Evelyne R.
Beiträge: 15
Angemeldet am: 29.04.2008
Veröffentlicht am: 13.06.2008

Hallo Daniel ich bin zwar aus der Schweiz und kenne die DEG nicht, nehme aber an, dass das wie bei uns die Schweiz. Ges. für Ernährung ist. Vergiss nicht, das sind unsere Aemter. (Was auch immer das heissen mag) Wenn ich Dir einen Rat geben darf: Lies die Bücher, vor allem Frohnatur, von Dr. Strunz nochmal. Da wirst Du die richtige Antwort finden. Bis heute ist er für mich der Einzige geblieben, der auch lebt was er sagt. Schau Dir mal seinen Lebenslauf an, die Ausbildung sagt fast alles. Lies die täglichen Artikel auf seiner Seite. Ich habe permanent die diversen Bücher auf meinem Tisch, dann habe ich meine Blutwerte mit seinen Kommentaren und schlage immer wieder etwas nach. Ich bin Laie, vielleicht bist Du ja auch Arzt wie Dr. Strunz, keine Ahnung, ich jedenfalls lese und lerne jeden Tag wieder ein Stückchen mehr und habe immer wieder AHA-Erlebnisse. Hauptsächlich höre ich aber auf meine innere Stimme und dann weiss ich ganz genau was ich zu tun habe. Mach Dich nicht verrückt mit den Kritiken in den Medien, meist muss man diese genauer anschauen und schon sieht die Warnung ganz anders aus. Du kannst Dr. Strunz wirklich vertrauen. Ich nehme täglich sehr viele natürliche Vitamine und Mineralstoffe zu mir und fühle mich besser und besser. Ein schönes Wochenende wünsch ich Dir. Grüsse Evelyne

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Daniel L.
Beiträge: 6
Angemeldet am: 08.05.2007
Veröffentlicht am: 12.06.2008

Hallo! Im Moment gibt es wieder vermehrt Beiträge im Fernsehen und in Unizeitschriften, die vor der Gefahr von Vitaminpillen und Co warnen! Da ich zur Zeit 1. 3 mal täglich Ultra preventive Beta tabletten von Douglas Laboratories (eins der wenigen NEM's die ich gefunden habe, die den Empfehlungen von Dr. Strunz entsprechen) 2. täglich Forever Young Eiweisspulver 3. täglich Ginkgotabletten und Fischölkapseln 4. ab und zu Vitamin C Pulver/ Magnesium und Calciumpulver zu mir nehme, möchte ich gerne mal wissen, ob das nun der Gesundheit schadet, oder nicht? Ist das zu viel an NEM's? Wem darf man im Bezug auf gesundheitsschädigung glauben (eher Leuten wie Dr. Strunz oder der DEG, die wesentlich niedrigere Dosierungen empfehlen? Was ist z.B. mit Aspartam - ist es so gefährlich wie es im Internet steht, oder kann ich bedenkenlos das Eiweisspulver täglich nutzen? Ich bin durch die oben genannten Medienbeiträge total verunsichert. Da ich mich eigentlich sehr gesund ernähre, und die NEM's einiges an Geld kosten, möchte ich gerne wissen, ob sich die Ausgaben bezogen auf meine Gesundheit lohnen, oder ob ich ohne nicht besser zurechtkomme, da ich keine gesundheitsgefährdenden Nebenwirkungen befürchten muss! WEr kann mir da weiterhelfen, wo finde ich zu diesem Thema ( einigermaßen) objektive Informationen? Ich wäre sehr dankbar für Informationen, da ich mich um meine Gesundheit sorge! Da das Problem des für und wieder der NEM's bestimmt auch viele andere betrifft, möchte ich hier eine Diskussion anregen, die hilfreiche Infos für alle zur Verfügung stellt! MFG Daniel P.S.: Die Bücher von Dr.Strunz habe ich gelesen, dienen für mich also nicht als weitere Infos, genauso wie die Empfehlungen zu NEM's von der DEG.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

3 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen