Vollkorn?

13 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Claudia N.
Beiträge: 3
Angemeldet am: 04.06.2011
Veröffentlicht am: 04.06.2011
 

Also morgens esse ich immer KH. Vollkorn lasse ich schon länger weg. Seitdem fühle ich mich topfit. Ich dachte früher auch dass Vollkorn so gesund sei, und fühlte mich immer schwer. Jetzt esse ich Obst oder Weissbrötchen zum Frühstück und das ist echt toll. Restl Tag Eiweiss und Gemüse.

Veröffentlicht von: Monika W.
Beiträge: 495
Angemeldet am: 27.04.2006
Veröffentlicht am: 30.05.2011
 

Ich mag Vollkornbrot eh nicht so gerne - Pumpernickel schon gar nicht. Vollkornnudeln, Vollkornkekse, u.s.w. schmecken mir auch nicht, also hat sich der Fall für mich schon erledigt. Die Eiweiß-Shakes sind für mich eine so gute Alternative, dass ich Brot und Brötchen auch nicht mehr brauche.

Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1658
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 27.05.2011
 

Ich finde es interessant, dass viele Menschen denken, ein ausgedehntes genussvolles Frühstück hätte etwas mit Brot zu tun. Ich frühstücke ausnahmslos jeden Tag sehr ausgedehnt: frisches Gemüse, Eier, Nüsse, Obst, Shake, Tee, Milchkaffee ... Wenn ich Lust auf eine Scheibe Vollkornbrot habe, esse ich sie. z.B. mal mittags als Nachtisch. Auch gern mit Butter und Honig. Hhhhmmmmm .... :-)Aber ich hatte noch nie das Gefühl, dass mir ohne Brot was fehlt, oder dass ich ein Ersatzprodukt bräuchte. Im Gegenteil, ich vermisse eher die richtigen Sachen, wenn es die mal nicht gibt. Ich war letzte Woche in Südfrankreich, und da gab es nur Weißbrot und Marmelade zum Frühstück. Das war der reinste Kulturschock für mich. Ich hätte es wissen sollen, und konnte es dennoch nicht glauben, als ich es sah. Schluck! Das macht nun wirklich keinen Spass. Das nächste mal fahr ich lieber wieder nach Irland. Da gibt es morgens Bohnen, Tomaten, Eier ... LG, Michaela

Veröffentlicht von: Marion F.
Beiträge: 40
Angemeldet am: 16.01.2011
Veröffentlicht am: 15.05.2011
 

Hallo Holger, Dein LowCarb-Brotrezept würde mich und bestimmt viele andere schon sehr interessieren - wie wär´s mit einer Veröffentlichung unter der Rubrik "Rezepte"? Viele Grüße,Marion Und zur Frage von Sabine: Weizen-Vollkorn meide ich ganz (lies mal das Buch von Dr.Coy). Gelegentlich verwende ich Dinkel-Vollkorn (selbst gemahlen), oder ich backe Energieriegel aus Hirse,Buchweizen,Amaranth,Sesam und ein paar anderen Zutaten.

Veröffentlicht von: Evelyn S.
Beiträge: 32
Angemeldet am: 23.07.2009
Veröffentlicht am: 14.05.2011
 

Hallo HOLGER! Hätte gern dein Low Carb Brot Rezept, bin noch gerade am ausprobieren, welches das beste Rezept für mich ist;-) Danke LG Sabine

Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1178
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 13.05.2011
 

@ HOLGER Ohne KH ... was ist drin?

Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 519
Angemeldet am: 08.09.2008
Veröffentlicht am: 12.05.2011
 

hallo Jomo, ich liebe ab und an auch eine Scheibe Mischbrot mit Butter und Nutella/Honig, und getoastet erst, mmmmmhhhhh..... ;) aber verrats niemandem :)

Veröffentlicht von: Holger S.
Beiträge: 17
Angemeldet am: 01.04.2011
Veröffentlicht am: 12.05.2011
 

ich backe mir seit einigen Wochen jedes Wochenende ein LowCarb - Brot, fast ohne KH. Damit komme ich über die Woche. Weil ich die Sachen reintue, die ich mag, schmeckt es mir besser als alles, was ich beim Bäcker kriege. Es hält sich die ganze Woche frisch und bläht auch nicht so den Magen auf wie Mehlbrot. Zum Genießen tue ich manchmal ein schönes fettes Stück Ziegenkäse drauf :-)

Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1178
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 11.05.2011
 

Sind überflüssige Kohlenhydrate ... Vor allem: Was tust du drauf?

Veröffentlicht von: Monika W.
Beiträge: 11
Angemeldet am: 10.05.2010
Veröffentlicht am: 11.05.2011
 

Hallo Sabine, ich esse immer Sonntags zum Frühstück Vollkornbrot. Bin aber auch schon in Stufe 3; hier "darf" man auch lt. Hrn. Dr. Strunz auch mal Pumpernickel essen. Und ein mal in der Woche ein tolles ausgedehntes Frühstück ist einfach nicht wegzudenken für mich;-) Lg, Monika

Veröffentlicht von: Josef M.
Beiträge: 209
Angemeldet am: 05.01.2002
Veröffentlicht am: 11.05.2011
 

Servus, Vollkornbrot eher nicht. Aber eher so zum Naschen oder als Nachspeise eine Scheibe Roggenmischbrot mit viel Butter und Honig oder Nutella drauf. Es gibt ein Müsli (das vom Greif), das ich auch immer wieder gerne mal esse. Auch eher zum Genuß und nicht mehr sehr oft. Ich sehe da keinen Nachteil dabei. Nach einmal Laufen ist so eine Scheibe Brot wieder abgefackelt. Brauchen täte man es aber sicherlich nicht. jomo

Veröffentlicht von: Gerhard L.
Beiträge: 110
Angemeldet am: 03.05.2009
Veröffentlicht am: 10.05.2011
 

Seit ich das Buch von Dr. Manfred Lutz "Leben ohne Brot" gelesen habe, esse ich gar kein Brot mehr, auch kein Vollkornbrot. Gemüse, Obst, Fisch und meist Putenfleisch, zwei Eiweißshakes - das versorgt meinen Körper mit allem, was ihn gesund erhält und verscheucht die ganzen Zivilisationskrankheiten: Arthrose, Arteriosklerose, Herzinfarkt, Fettsucht, Diabetes, Magen-Darm-Leiden, Krebs, Müdigkeit, Alzheimer... Kohlenhydrate sind Gift und produzieren ständig Entzündungen im Körper, schreibt der Doc heute in seinen News. Recht hat Er!

Veröffentlicht von: Sabine P.
Beiträge: 3
Angemeldet am: 30.04.2011
Veröffentlicht am: 09.05.2011
 

Esst ihr noch richtiges Vollkornbrot? Im "Eiweiss-Buch" von Dr. Strunz ist nichts Gegenteiliges zum Thema Vollkorn geschrieben.

13 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen