Vorfußlaufen

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Vorfußlaufen

16 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Julia S.
Beiträge: 149
Angemeldet am: 20.10.2011
Veröffentlicht am: 08.11.2012

Hallo Ihr Lieben, das Buch von Hr. Bunz ist da, angefangen zu lesen hab ich noch nicht, aber kurz durchgeblättert.(Ist heute erst gekommen). Hier ein rascher Überblick: Es geht um Lauftechnik in erster Linie, viele Fotos, Erklärungen, Zeichnungen, aber nicht unverständlich.Viele praktische Tipps, auch zum Selbstcoaching. Dehnübungen, Erstmaßnahmen bei Schmerzen, Zielsetzung etc. Nix spektakulär Neues, aber tatsächlich, meiner Meinung nach, VORFUSSLAUFTRANING!!!. Und das gibt es noch nicht auf dem großen Markt der Laufbücher in so detaillierter Darstellung,es kostet knapp €17,--, die ist es wert.Anders als z.B. Laufend gesund v. Dr. Strunz, hier geht es (diesmal) mehr um die mentale Seite des Laufen) @ Hartmut Danke schön, das freut mich. Hoffentlich wird mein Beitrag veröffentlicht,Hr.Dr. Strunz, ich hab auch Ihr neues Buch schon vorbestellt und warte gespannt darauf. (Vielleicht läßt sich der Admin darauf ein:-) lesende Grüße Julia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Peter B.
Beiträge: 118
Angemeldet am: 18.02.2012
Veröffentlicht am: 07.11.2012

Hallo, @Hartmut: schließe mich dem Dank von Julia S. für den Buchtipp an. @Julia: auch ich fand den Bunz sehr sympatisch und legte das Buch zunächst auf die Wunschliste bei A... Wäre klasse, wenn Du kurz berichten würdest, ob die Anschaffung lohnt. Viele Grüße Peter B.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Hartmut B.
Beiträge: 83
Angemeldet am: 25.01.2012
Veröffentlicht am: 07.11.2012

Hallo Julia, ich lese immer wieder gern' deine Beiträge. Schön, dass es dich gibt! Viele Grüße

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Julia S.
Beiträge: 149
Angemeldet am: 20.10.2011
Veröffentlicht am: 06.11.2012

Hallo Josef, hab mich nicht provoziert gefühlt im negativen Sinne. Fand nur den Vergleich mit dem Kirschkernspucken witzig (da werden Kindheitserinnerungen wach..) Kann deinem letztem Beitrag nur beipflichten. @ Martina; auch beim Vorfußlaufen gibt es Individualität, außerdem ist, zumindest meiner Erfahrung nach, die Tagesform ein wichtiger Faktor. Manchmal klappt es perfekt, an anderen Tagen schlappt man dann halt rum, dann wieder läuft es sich besser, je nachdem.. @ Hartmut Der Tipp mit Hr. Bunz ist klasse, hab mir gleich das Buch bestellt. Vor allem ist der Bunz sehr sympathisch. l.g. Julia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Josef M.
Beiträge: 206
Angemeldet am: 05.01.2002
Veröffentlicht am: 05.11.2012

Servus, @julia @ulrich laßt euch da mal nicht provozieren (aber lustig, daß es das scheinbar tut). Aus der Sicht von Greif bin ich auch ein Kirschkernweitspucker. Ich laufe zwar den einen oder anderen Wettkampf im guten Mittelfeld mit aber eisenhartes Training wie Greifs Wettkampfpläne tue ich mir auch nicht mehr an. Egal, ob nach Greif oder anderen Laufgurus trainiert wird. Wenn man sich an die obere individuelle Leistungsgrenze heranwagt, dann steigt die Verletzungsgefahr. Vor allem, weil bei vielen die Unvernunft auch ansteigt und auch noch hart trainiert wird, wenn man es evtl. mal nicht mehr sollte. Trainingstipps werden schon deshalb oft mißverstanden, weil man nicht berücksichtigt, wer da für welches Ziel bei welchen Leistungsstand trainieren soll. Ein täglicher Schlurf-Schlapp-Schleif-Läufer wird in Ohnmacht fallen, wenn der die Trainingsumfänge eines Greif-Plans für unter 3h-Marathons sieht. Ein 2:30 Läufer könnte mit diesen Pan wiederum nichts anfangen. Man muß grundsätzlich überhaupt keine Wettkämpfe laufen um Spaß am Laufen zu haben. Der Reiz schneller zu werden wächst aber bei einigen Läufern sehr schnell heran. Und dann gilt schon, von nichts komt nichts. Härter = erfolgreicher geht nur bis zu einem gewisssen Punkt auf. Aber professionelle Trainigslehre ist hochspeziell und hat mit dem Trim-Trab-Plan in der Brigitte auch wieder nichts zu tun. Ist auch eine andere Zielsetzung. jomo

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Wolfram A.
Beiträge: 49
Angemeldet am: 20.02.2005
Veröffentlicht am: 01.11.2012

Kann jemand von Euch etwas zur Pose-methode von romanov sagen oder hat damit Erfahrungen gemacht. Laut Autor soll hier unter dem Körperschwerpunkt aufgesetzt werden hauptsächlich auf dem Vorfuß 70-80% und unter Ausnutzung der Schwerkraft (fallen anch vorne) die Beschleunigung mit weniger Aufwand möglich sein. Gruß Wolfram

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ulrich R.
Beiträge: 74
Angemeldet am: 13.04.2008
Veröffentlicht am: 01.11.2012

Hallo Josef, ich stand in diesem Jahr schon zweimal in der AK auf dem Treppchen! Du auch? Da lass ich mich doch gerne als Kirschkernweitspucker bezeichnen. Aber ernsthaft: Greif versteht zu polarisieren. Die Devise: hart, härter, erfolgreich geht nach meiner Erfahrung eben nicht auf. @Peter: Es gibt soviele Theorien wie Trainer. Ob die Steffny Brüder, 2 Peak, goCoach und wie sie alle heißen: nirgends wird so Tempo gebolzt wie bei Greif! Ulrich

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Martina M.
Beiträge: 184
Angemeldet am: 18.03.2010
Veröffentlicht am: 31.10.2012

Vorfußlaufen heißt doch, dass der Fuß zuerst vorn aufgesetzt wird, und das merkt man beim Laufen wohl am besten selbst. Ich mache das jetzt seit Juli so. Ich habe nach der Lektüre von "Laufend gesund" eine Zeit versucht, echt barfuß zu laufen und konnte mich an den stacheligen Untergrund nicht gewöhnen. Vor Nacktschnecken, Hundedreck und Zigarettenkippen ekle ich mich und auf der Suche danach oder nach Glasscherben bekam ich die Augen nicht mehr von der Erde. Also mussten "Ni.. free" her, die ein flexibles Aufsetzen ermöglichen. Ich komme damit prima zurecht und obwohl ich nicht sehr schnell laufe, meine ich, den Fuß zuerst mit dem Ballen aufzusetzen. Wie ich jetzt an meinen Spuren im frischen Schnee sehen konnte, berührt am Ende auch die Ferse den Boden. Vielleicht geht das gar nicht anders.....

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Hartmut B.
Beiträge: 83
Angemeldet am: 25.01.2012
Veröffentlicht am: 31.10.2012

Die Videosequenz "peter" ist Herr Greif persönlich. Ich denke, er benutzt diese ganze Aktion, um seinen Laufstil schönzureden. Aber es gibt auch Leute, die ihr Handwerk verstehen. Seht euch mal auf YouTube "So sieht ein perfekter Laufstil aus" an. Der Bunz ist klasse. Davon müsste es mehr geben. Viele Grüße

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Julia S.
Beiträge: 149
Angemeldet am: 20.10.2011
Veröffentlicht am: 30.10.2012

Hallo Josef, hab mir auchden Berlin-Marathon angesehen.Wollt ich eigentlich laufen 2013.Alle Kenianer, wohl Kirschkernweitspucker, ich also auch. Kann ich mit leben, Kirschen sind lecker und gesund (wenn Saison). Wer `laufend gesund` gelesen hat, findet hier deutlich andere Empfehlungen. Mag sein, dass Herr Greif Wettkämpfer trainiert, soll er auch. Aber dieser Laufstil ist kein Vorfusslaufen, definitiv nicht. Dann soll Herr Greif dies bitte auch nicht behaupten und der Herr Strunz auch nicht.achja, Bin mittlerweile einen anderen Marathon gelaufen. Hab danach mein Cortisol messen lassen, No thanks, das Training ist toll, der Marathon selbst nicht.Bleibe halt Kirschkernspucker, fühl mich besser so. Julia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Peter B.
Beiträge: 118
Angemeldet am: 18.02.2012
Veröffentlicht am: 29.10.2012

Hallo Ulrich, warum predigt Greif Trainingsmethoden von gestern? Kannst Du bitte hierfür ein Paar Beispiele nennen? Welche Trainer/ Trainingsmethoden kannst Du empfehlen? Eigene Erfahrungen? Vielen Dank im Voraus. Übrigens, ich schließe mich Euch an, was die Videosequenzen angeht. Ich staunte auch nicht schlecht als ich die Videos sah, nachdem ich den Text von Peter Greif gelesen hatte. Na ja, nach der "tieferen Wahrheit" darin habe ich dann auch nicht mehr gesucht. Ich jedenfalls verstehe unter Vorfußlaufen auch etwas Anderes (siehe oben Beschreibung von Julia S.). Viele Grüße Peter B.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Josef M.
Beiträge: 206
Angemeldet am: 05.01.2002
Veröffentlicht am: 29.10.2012

Der Peter Greif ist kein Trainingsplanersteller für Kirschkernweitspucker, sondern für Wettkampfläufer. Für diese Leute hat er mit seien Methode schon recht. Verletzt sind in diesem Leistungsbereich Läufer mit anderen Plänen auch schon mal. Ließt man sich die ersten 5 Seiten der gängigen Laufzeitschriften durch, dann müßte man sowieso zu dem Schluß kommen, daß das ganze nicht so gesund sein kann. Gespickt mit Ackerschachtelhalm- und Grünlippmuschelpräparaten und vielen mehr, die dann helfen sollen, wenns schon mal weh tut. Peter Greif empfiehlt auch immer noch die Pizza am Vorabend des Marathons, weil z.B. Gouda auf der Pizza viel Chrom enthält. Aha,... da gibts also Milch von Kühen, die mehr Chrom enthalten als andere. Vor allem Pizza...... Ich meine zwar zu verstehen, wie Greif das meint, aber ich kenne viele echte Vorfußläufer. Das sieht dann schon aders aus als das Getrampel der Leute auf diesen Videos. jomo

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Julia S.
Beiträge: 149
Angemeldet am: 20.10.2011
Veröffentlicht am: 29.10.2012

Hallo Ihr Läufer, hab mir die Aufnahmen nochmals angesehen und genau einen Vorfussläufer entdeckt. Alle anderen liefen 'Nicht wie der Elefant'oder 'das Reh', sondern donnerten die Ferse auf den Asphalt, dass es nur so krachte.Außerdem wurde der Fuß nicht unter dem Körperschwerpunkt aufgesetzt, sondern viel weiter vorn.Da hab ich was anderes gelernt.Also, ich lauf weiter wie der Elefant und nicht wie der 'Greif'. l.g. Julia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Julia S.
Beiträge: 149
Angemeldet am: 20.10.2011
Veröffentlicht am: 28.10.2012

Hallo Hartmut, soweit ich den Text verstanden hab, meint Greif mit dem 'Vorfusslaufen'den Beginn der Bewegung und nicht den Aufsatz der Ferse zum Bewegungsende hin. Im Text nennt er das Einschleifen. Aber ich als "Laie" sehe auch ganz deutlich einen Fersenaufsatz. Wenn ich dann verfolge, wie der Aufprall (meine Meinung) sich hoch in Knie- und Hüftgelenk fortsetzt, bin ich ziemlich erschrocken.Laufe ich, setze ich zuerst den Vorfuss auf und senke die Ferse ab.Leider kann ich mir nicht selbst beim Laufen auf die Füsse gucken, dann fall ich hin. Werde aber die Aufnahmen nochmal ansehen, vielleicht hab ich es auch nicht kapiert. Verwirrte Grüße Julia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ulrich R.
Beiträge: 74
Angemeldet am: 13.04.2008
Veröffentlicht am: 26.10.2012

Ich verstehe nicht, warum der Doc. so intensiv Werbung für Greif macht. Greif ist zweifellos ein erfolgreicher Trainer, aber er predigt Trainingsmethoden von gestern. Ich kenne jedenfalls mehr Trainingsverletzte als Rekordjäger unter den "Greif-Leuten".

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Hartmut B.
Beiträge: 83
Angemeldet am: 25.01.2012
Veröffentlicht am: 26.10.2012

Zum heutigen Beitrag über Peter Greif bin ich dem Link gefolgt und stelle nach anschauen der Videoseqenzen mit erschrecken fest: Das graust ja einen Hund samt Hütte! Wenn diese Videoanalyse zu dem Ergebnis führt, dass fast alle Läufer Vorfußläufer sind, dann kann es nur der falsche Text zu den Bildern oder umgekehrt sein. Ich bin entsetzt. Viele Grüße

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

16 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen