Wadenblubbern

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Wadenblubbern

5 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 30.05.2015

Hallo Jens,

 

das "Wadenblubbern" hatte ich auch. Ab 600mg Magnesium täglich geht's bei mir weg.

 

LG, Michaela

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Jens L.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 06.05.2015
Veröffentlicht am: 12.05.2015

Hallo Regina,

ich habe jetzt 3 Tage jeweils 10000i.E Vitamin D und anschließend 3 Tage jeweils 5000i.E vitamin zu mir genommen. Zusätzlich 400mg Magnesium täglich. Bei Dem Blutbild kam tatsächlich ein Mangel in diesen Bereichen heraus.

Das Wadenblubbern ist zurückgegangen, jedoch noch nicht völlig weg.

Danke für die Tipps.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Regina R.
Beiträge: 23
Angemeldet am: 15.04.2015
Veröffentlicht am: 07.05.2015

Hallo,

ich habe mein Muskelzucken auch versucht mit Magnesium zu therapieren aber das hatte nur bedingte bis gar keine Erfolge.

Was nachhaltige Erfolge hatte war die Einnahme von Vitamin D. Hier wird es auch als Symptom eines Mangelzustands mit aufgeführt. Das hängt mit dem verfügbaren Calcium für den Muskelstoffwechsel zusammen, was nur in Verbindung mit Vitamin D dafür genutzt werden kann.

Wenn du es noch nicht kennst, ist hier das Buch von Dr. von Helden "Gesund in 7 Tagen" zu empfehlen, da werden die Zusammenhänge gut erklärt. Aber auch, dass die Versorgung durch Sonne nicht unbedingt gewährleistet ist, was viele meinen. Wenn du dies bisher per NEM nicht ergänzt hast, bist du jahreszeitenbedingt gerade ganz sicher im Mangelzustand.  Hier reichen aber auch nicht die von der DGE empfohlenen 800 I.E./Tag, du musst mehr reinwerfen.

Nimm mal 2-3 Tage hintereinander 10.000 I.E., dann sollte es weg sein (ich nehme bisher von Abtei die "Wochendepot-Tabletten, da hat eine 5.600 I.E.). So oder so sollte per Blutprobe dein Wert ermittelt werden, um dann gezielt aufzufüllen.

Sollte das nicht den Erfolg bringen, fällt mir spontan noch Magnesium, Calcium, Kalium und/oder Vitamin B6 ein. Wenn ein Mangel an B6 besteht, kann das Magnesium wohl nicht so gut aufgenommen werden. Calcium kennt man zwar von den Knochen ist aber auch im Muskelstoffwechsel erheblich beteiligt. Kalium wird wohl auch im Muskelstoffwechsel verwendet, es gibt hier Kombipräparate mit Magnesium. Aber auch Kombipräparate Magnesium-Calcium und Magnesium-Vitamin B6.

Hoffe der Beitrag hilft etwas.

Viele Grüße, Regina

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rolf W.
Beiträge: 166
Angemeldet am: 09.06.2009
Veröffentlicht am: 07.05.2015

(Aus)Probieren geht über Studieren! Dann versuch's doch mal mit Mg!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Jens L.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 06.05.2015
Veröffentlicht am: 06.05.2015

hallo, ich habe seit kurzer Zeit so ein blubbern in der Wade. Äußerlich kann man auch ein unregelmäßiges zucken sehen.

nun meine Frage, lässt sich das durch Magnesium beheben und wie viel mg muss man täglich zu sich nehmen.

ich euch für eine Antwort.

jens

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag

5 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen