Wadenkrampf und Sehne

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Wadenkrampf und Sehne

12 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Christel B.
Beiträge: 184
Angemeldet am: 12.10.2003
Veröffentlicht am: 07.09.2010

Hallo Friedemann, diese Fragen kann ich nicht beantworten. Musst Du auf Deinen Körper hören. Bei mir war es so, dass ich nach etwa drei Monaten feststellte, dass die Schmerzen einfach weg waren. Dann begann ich mit Nordic-Walking - erst mal. War aber damals noch sehr übergewichtig. Das Dehnen hab ich einfach beibehalten. Nach weiteren Wochen lief ich wieder... LG Christel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Friedemann H.
Beiträge: 292
Angemeldet am: 26.10.2009
Veröffentlicht am: 06.09.2010

Hallo Christel, danke, ich hole mir heute termine für die Bestrahlungen. ich habe trotzdem noch 2 Fragen: 1. Wenn ich keine Schmerzen habe. Soll ich trotzdem warten bis die 3 Monate um sind oder kann ich dann sofort wieder loslaufen? 2. Wenn ich mit dem Laufen wieder anfange - was muss ich tun dass sich die Sehne nicht wieder entzündet? reicht es wenn ich das Dehnen 3x täglich beibehalte? Oder soll ich erstmal nur alle 2 Tage mit je 4km beginnen? Gruß Friedemann

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christel B.
Beiträge: 184
Angemeldet am: 12.10.2003
Veröffentlicht am: 04.09.2010

Wenn Dein Hausarzt Dir diese Bestrahlungen verschreibt, weshalb solls die Krankenkasse dann nicht bezahlen? Musst Du nur noch den Hausarzt überzeugen. Was die Bestrahlungen kosteten, weiß ich nicht mehr, ist zu lange her. Frag doch den Radiologen einfach, wenn Dein Hausarzt nicht lernfähig/willig ist. Oder andersrum, frag erst den R. und lass Dir sagen, wie diese Bestrahlungen genau heißen, und geh dann zum Hausarzt. Viel Erfolg! Gruß Christel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Friedemann H.
Beiträge: 292
Angemeldet am: 26.10.2009
Veröffentlicht am: 03.09.2010

Hallo Ulrich, an guten Fahrrädern habe ich keinen Mangel (2 x Cannondale) - aber an Zeit. 30min. Laufen entspreicht 2 Stunden Radfahren - das ist das Problem. Für den täglichen Weg zur Arbeit habe ich schon immer ein Fahrrad genommen. Das Laufen vor der Arbeit kam noch dazu, machte mich fit für den Tag..... Muss ich aushalten. Gruß Friedemann

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ulrich R.
Beiträge: 74
Angemeldet am: 13.04.2008
Veröffentlicht am: 02.09.2010

Hi Friedemann, von Lauf-Junkie zu Lauf-Junkie ;-) In Gedanken zu laufen, hilft nicht weiter! Hast Du es mal mit Radfahren versucht? Wenn - wie bei mir wegen einer Muskelverletzung - mit Laufen nichts ist, so habe ich mich zumindest auf dem Rad austoben können. Notfalls auch auf Oma's Hollandrad! 2 Stunden den Puls auf Touren bringen -egal wie! Gruß Ulrich

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Friedemann H.
Beiträge: 292
Angemeldet am: 26.10.2009
Veröffentlicht am: 01.09.2010

Hallo Christel, ok, lauf ich nhalt nicht. Was zahlt man eigentlich für 6 Röntgenbestrahlungen? Übernimmt die Krankenkasse auch was davon? Gruß Friedemann

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Hubert L.
Beiträge: 268
Angemeldet am: 02.06.2005
Veröffentlicht am: 01.09.2010

Hi! Die meisten Krämpfe bei Läufern kommen durch Natriummangel (nicht Magnesium). Kann es sein, dass Du zu wenig Salz isst?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christel B.
Beiträge: 184
Angemeldet am: 12.10.2003
Veröffentlicht am: 01.09.2010

Hallo Friedemann, nix laufen! Dehnen, 6 Röntgenbestrahlungen drauf (bei mir wars 2mal die Woche) und bis November ist alles vergessen. Wenn Du das Laufen so vermisst, dann mach die Augen zu und lauf in Gedanken. Das hilft!! Gruß Christel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Friedemann H.
Beiträge: 292
Angemeldet am: 26.10.2009
Veröffentlicht am: 30.08.2010

Hallo Jared, danke für den Tipp.Das mit den Krämpfen hat sich wieder gegeben. Ich mache ja seit einigen Tagen auch die empfohlenen Übungen. Überall wird empfohlen NICHT mehr zu Laufen bis die Sehne verheilt ist. Leider bekommt mir das gar nicht gut! Mir geht es schlecht! Irgendwie ist man ja doch laufsüchtig. Deshalb bin ich überrascht dass ich langsam weiterlaufen soll. Würde ich sofort machen, aber ich fürchte dass die Sehnen so nie heilen werden und die Sache chronisch wird, falls sie es nicht schon ist. Gibt es irgend eine medizinische Empfehlung dass man weiterlaufen kann oder soll? Es gibt ja auch verschiedene Achillessehnen-Schäden. Immer wenn ich bisher gelaufen bin - natürlich langsam - ging es mir hinterher schlechter. Gruß Friedemann

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 30.08.2010

Hallo Friedemann, lernst du gerade Vorfusslauf? Ausserdem kann es schon an MG-mangel liegen. Je nach dem wie hoch dein MG-bedarf ist und wie hoch dein Normalspiegel ist kann die Einnahme von MG (da kommt es auch darauf an welches) den Spiegel nur 2-3 Stunden leicht anheben um dann auf sein Ausgangsniveau oder noch tiefer zurück zu fallen. Ich, z.B. nehme seit 2,5 Jahren 800 mg MG pro Tag und erst allmählich verspüre ich die Wirkung, die Dr. Strunz beschreibt.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Jared N.
Beiträge: 28
Angemeldet am: 06.05.2010
Veröffentlicht am: 30.08.2010

Hi, Friedemann. Prof. Dr. van Aaken, den Dr. Strunz ja auch schätzt, empfiehlt abends vor dem Schlafen ein nasses Handtuch um den betroffenen Unterschenkel zu wickeln. Nach einer Woche sollten die Beschwerden abklingen. Dazu tägliches Wadenheben und weiter, aber ganz langsam, laufen. LG, Nomak

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Friedemann H.
Beiträge: 292
Angemeldet am: 26.10.2009
Veröffentlicht am: 27.08.2010

Hallo, seit einigen Wochen habe ich Spannungen in den Waden mit Neigung zum Wadenkrampf. Genau gesagt seit dem ich Probleme mit den Achillessehnen habe. Die Dehnübungen, die ich seit vorgestern 3x täglich mache, verstärken das scheinbar - heute nacht bin ich mit Wadenkrampf aus dem bett gesprungen. Ich nehme seit mehr als 1 Jahr selen (300mg) und Magnesium (600mg) - daran kanns also nicht liegen. Allerdings laufe ich momentan nicht bis die Sehnen wieder ok sind. Habt ihr einen Tipp was ich noch tun kann? Ab Montag hab ich mich übrigens beim Kieser-Training angemeldet, vielleicht hilft das ja auch. Gruß Friedemann

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

12 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen