wann gilt ein BMI nicht als Richtwert?

4 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Heiko
Beiträge: 212
Angemeldet am : 23.11.2016
Veröffentlicht am : 28.12.2016
 

Liebe Gundula, 

Ich verstehe diesen Irrsinn. Deshalb auch mein Beitrag{#emotions_dlg.wink} Ich biete einen Lösungsvorschlag, der sie vom "Ich muss meinen BMW runterkriegen" wegführt, hin zu einem "Ich kann meinen Fortschritt messen". Dann ist nämlich Gewicht nicht mehr (ge)wichtig. 

 Fitness und Gesundheit, darum geht es doch. Und nicht darum, irgendeiner ungesunden Modelhysterie nachzueifern. Nur kann man ihr das nicht sagen, sondern muss sie in ihrer Welt erreichen. 

Veröffentlicht von : Heiko
Beiträge: 212
Angemeldet am : 23.11.2016
Veröffentlicht am : 28.12.2016
 

Der BMI vergleicht im Grunde nur das Gewicht mit der Körpergröße. Je dicker jemand ist oder je mehr Muskeln er hat, umso weniger aussagekräftig und sinnvoll ist das ganze.

Will deine Freundin abnehmen? Will sie Fett verlieren (strebt sie einen bestimmten Körperfettanteil an) oder ihren Körper tonen? Besser als der BMI ist es, zu messen und vorher/nacher Fotos zu machen.
Bauchumfang, Brust, Arme, Beine... oder direkt den Körperfettanteil zu bestimmen.

Viele Frauen finden sich ja zu dick, einfach weil sie sich mit den Models in Magazinen vergleichen. Leider ist da oft das falsche Ideal abgebildet und noch öfter ist neben viel Licht und Schminke auch Photoshop im Spiel.

Veröffentlicht von : Gitti B.
Beiträge: 34
Angemeldet am : 25.11.2016
Veröffentlicht am : 28.12.2016
 

Ich glaube man kann den BMI nur bei Personen anwenden, welche kein besonderes Fitnessprogramm betreiben oder auch bei Personen die aufgrund von einer hormonellen Fehlproduktion an Unter oder Übergewicht leiden.

Denn bei einem Fitnessprogramm baut man wie du schon sagtest Muskelmasse auf und Musekln wiegen mehr als Fett. Von daher ist es nur logisch, dass man eher weniger abnimmt wenn man Muskeln aufbaut. Dann wäre auch ein solcher BMI Rechner http://www.bmi3d.de/rechner.html nicht wirklich aussagekräftig.
Ich habe auch einen Freund, welcher schon relativ viel isst und einfach nicht zunehmen kann. Er war auch schon einmal bei einem Arzt und hat seinen Körperfettanteil gemessen und dieser liegt wie der Arzt sagte, bei dem Niveau eines Body Builders. Der Arzt meinte auch das sei nicht schlimm und man soll dann nicht immer auf den BMI vertrauen.

Obwohl es einem schon einen guten Richtwert bietet in, welcher Gewichtszone man sich bewegen sollte, wenn die oben genannten Faktoren nicht zutreffen. ;)

Veröffentlicht von : Tim B.
Beiträge: 39
Angemeldet am : 07.11.2016
Veröffentlicht am : 28.12.2016
 

Hallo zusammen, 

 

meine Freundin versucht grad abzunehmen, aber es klappt nicht so recht. eigentlich hat sie es auch nicht nötig und ich denke, sie baut gerade wegen eines ziemlich krassen Fitnessprogramms viele Muskeln auf. Aber sie glaubt mir das nicht. Ich denke, sie kann sich gar nicht richtig von außen sehen. 

 

Kennt ihr das? Ab wann ist so ein BMI eigentlich Unfug?

4 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen