Warum?

5 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: franz r.
Beiträge: 8
Angemeldet am: 12.06.2003
Veröffentlicht am: 17.06.2003
 

sorry heiko! so funktioniert der menschl. Körper nicht. Fettverbrennung findet immer statt. Prozentuell in Ruhe sogar am meisten. Fettabbau findet NUR bei neg. Energiebilanz statt. Leider werden diese begriffe oft vertauscht/verwechselt. dadurch entstehen diese Mythen übrigens: 1g EW=4 kal; 1g KH=4 kal; 1g F=9 kal. körpereigenes EW wir nur im Hungerstoffwechselabgebaut.

Veröffentlicht von: heiko w.
Beiträge: 153
Angemeldet am: 21.05.2003
Veröffentlicht am: 16.06.2003
 

hallo franz! entscheident ist der grenzpuls. wenn ich knapp drunter laufe, verbrenne ich fett. wenn ich drüber laufe, verbrenne ich kohlenhydrate. fett kann nämlich nur mit viel sauerstoff verbrannt werden. also, kalorie ist nicht gleich kalorie. entweder fett oder kohlenhydrate. (wenn ich keine kohlenhydrate (zucker) mehr habe und zu schnell laufe wird übrigens wertvollstes körpereiweiss verbrannt)

Veröffentlicht von: franz r.
Beiträge: 8
Angemeldet am: 12.06.2003
Veröffentlicht am: 13.06.2003
 

Hallo Heike! ist das nicht ein bisschen unlogisch? Bei höherem Puls verbrauch ich doch mehr Kalorien, da ich mich doch mehr anstrenge. Niedriger Puksbereich ist doch nur Ausdauertraining für Marathonläufer die ihren Fettstoffwechsel (bitte nicht mit Fettabbau verwechseln!) trainieren wollen

Veröffentlicht von: heike l.
Beiträge: 6
Angemeldet am: 12.06.2003
Veröffentlicht am: 12.06.2003
 

Hallo Gabi, vielleicht hast Du doch falsch gegessen und nicht richtig aufgepaßt, alles richtig zu machen? Außerdem muß sich ja Dein Körper daran gewöhnen, daß Du jetzt läufst und baut die Muskeln aus! Wenn man bei zu hohem Puls nicht genug Kalorien verbraucht, dann bringt es nichts, schnell zu laufen oder sich zu sehr anzustrengen. Dann ist es besser, langsam zu walken. Bleib beim Laufen und achte auf die Ernährung, dann wird das schon!

Veröffentlicht von: Gabriela G.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 11.06.2003
Veröffentlicht am: 11.06.2003
 

Ich habe vor ca. 6 Monaten begonnen mit Walking. Mit der Zeit wurde aus dem Walking Jogging. Nun laufe ich 3 bis 4 Mal in der Woche 30 bis 60 Minuten und achte sehr auf meine Ernährung. Komischerweise habe ich, seit ich mit dem Laufen begonnen habe, ca. 4 Kilo zugenommen. Wer kann mir dies erklären? Hat dies mit dem Muskelaufbau zu tun, oder woran kann das sonst liegen?

5 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen