Was bringt's? Erzählt mal!

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Was bringt's? Erzählt mal!

11 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Hubert L.
Beiträge: 268
Angemeldet am: 02.06.2005
Veröffentlicht am: 04.07.2009

Hi Winnie! Danke für das tolle Eisrezept. War einfach zu machen und echt lecker. Ich hab 40%igen Quark genommen. Gesüßt mit Agaven Dicksaft. Schmackofatz! Danke für die Lorbeeren zu meiner 10 Km Zeit. Ich bin sicher nicht so fit wie Ihr. Als Kind Passivraucher und Asthmatiker und bis zum 21. Lebensjahr selber Raucher und Säufer. Ihr kennt aber die News „Marathon unter 3 Stunden“? Ich laufe im Wettkampf dort wo es ungemütlich ist. Sollte man ja eigentlich nicht (aber ich hab ja auch keine Pulsuhr an). Einmal die Woche laufe ich im Training auch mal kurzzeitig (5 Minuten) Puls 170 bis 180. Mein Max. Puls ist 188. Manchmal laufe ich auch eine Stunde mi 170. Und meistens laufe ich so um die 155. Wie ich halt gerade Lust habe. @Marco: Ich sehe mit 15% überhaupt nicht dünn aus, eher wie klein Arnold. Hab wohl zu viel Krafttraining gemacht. Ich will einfach mal sehen wie sich das anfühlt mit 10%. Die letzten Prozent sind aber wohl die Schwierigsten ;-(

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rabea H.
Beiträge: 265
Angemeldet am: 15.02.2009
Veröffentlicht am: 03.07.2009

Ich habe neulich ein tolles Eiweiß-Eis gegessen. 30g Eiweißpulver 250 - 300ml Milch ca. 4 Meßlöffel Bindobin (von Tartex - gibts im Reformhaus) je nach Geschmack gemahlenen Mandeln oder Haselnüssen Das ganze mit einem Handrührgerät ca. 3-5 Minuten aufschlagen - Schaut ruhig mal auf die Uhr, weil es wirklich anfängt nach ca. 3 Minuten sich zu verdoppelt (so das ist jetzt schon mal ein sehr leckerer Traum-Schaum-Creme - lecker einfach nur lecker....) Diese Masse in einer flachen Schale oder so ... einfrieren. Dann kurz vor dem Verzeher mit dem Pürierstab noch mal kleinheckseln (vorher muß man es schon in kleine Würfelchen schneiden (ach da fällt mir ein, man könnte es doch gleich in Eißwürfelschalen füllen, spart Arbeit), sonst kommt man ja mit dem Pürierstab nicht ran - es ist sooooooooooo lecker. Ich persönlich mag Sahne so sehr (100g haben wenn sie ungesüßt ist nur 3 g KH - zwar Fett, aber egal ich nehme ja keine 100g, aber so einen etwas größeren Klecks auf dem Eis.... lecker - einfach nur lecker.... So ich wünsche allen gutes Gelingen und gute Abkühlung ;-) Viele Grüsse Rabea

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Winnie T.
Beiträge: 46
Angemeldet am: 31.07.2008
Veröffentlicht am: 02.07.2009

Hallo Hubert, hallo Bernd, ich bin auch ein Eis-Fan. Meine Versuche mit ner Eismaschine letztes Jahr sind kläglich gescheitert, dafür ist dieses Rezept hier aber idiotensicher und sagenhaft lecker: Quarkcreme (0,1%) + 1 Tütchen Vitamineral + tiefgefrorene Himbeeren (+ ggf. Süßstoff) - und das ganze mit dem Pürierstab bearbeiten. Das Eis wird mir (auch von nicht strunzenden) Familienmitgliedern aus der Hand gerissen. Und die Herstellung dauert 2 Minuten. Probierts mal... Hubert, deine 10km-Zeit macht mich auch neidisch, ich arbeite gerade daran, unter die 60min-Marke zu kommen...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marco G.
Beiträge: 14
Angemeldet am: 26.06.2009
Veröffentlicht am: 01.07.2009

Warum soll der Fettanteil unter 10 % sinken? Meiner ist um die 13 % und einige Leute sagen zu mir, Du siehst aber schmal (im Gesicht) aus.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bernd K.
Beiträge: 12
Angemeldet am: 25.04.2009
Veröffentlicht am: 01.07.2009

Hallo Hubert, mein Versuch mit tiefgekühlten Beeren, Joghurt und Eiweiß ein leckeres Eis herzustellen sind leider gescheitert. Hat schrecklich geschmeckt. Vielleicht kennt sich ja sonst jemand damit aus. Aber mal ganz unter uns, liest ja keiner, wenn ich Lust auf Eis habe, gehe ich zum Italiener und im Biergarten trinke auch kein Wasser. ;-)) Ein bisschen Genuss sollte schon mal sein! Viele Grüße Bernd

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Hubert L.
Beiträge: 268
Angemeldet am: 02.06.2005
Veröffentlicht am: 30.06.2009

Hallo Bernd, ich bin 34 Jahre alt. Beim letzten Stadtlauf über 10,5 km bin ich die Zeit 49:25 Minuten gelaufen und war 79. von 775 Startern. Danach war ich aber echt fertig, aber zufrieden :-) Was anderes: Meine Größte Schwäche bei den Temperaturen ist Eis. Ich kann einfach nicht davon lassen. Gibt es vielleicht ein Eis Rezept mit Eiweiss? Grüße Hubert

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bernd K.
Beiträge: 12
Angemeldet am: 25.04.2009
Veröffentlicht am: 29.06.2009

@ Hubert Laufe selbst seit ca. 20 Jahren regelmäßig, aber bei Deiner 10 Km Zeit wird man schon neidisch. ;-) Was bist Du für ein Baujahr? Meine Eckdaten sind: Größe 192 cm, 90 Kilo, Alter 42, Fett 14%, 2 mal die Woche laufen, 2 - 3 mal die Woche Krafttraining. Zus. hochwertige NEM und ca. 4 Eiweiß Shakes pro Tag. Einen morgens nach dem Aufstehen, einen vor dem Krafttraining + Glutamin und einen danach (das wohl beste anabole Fenster) und nochmals vor dem schlafen gehen. KH nur zum Frühstück und als Luxusbeilage zur/m Hähnchenbrust/ Fisch/ Steak und Salat/ Gemüse. Habe in den letzten Monaten ca. 5% Fett abgebaut und das bei gleichbleibendem Training, aber Verzicht auf Kohlenhydraten. Hätte ich das nur früher schon gewusst. Man braucht ein wenig Geduld, aber der Körper durchläuft eine regelrechte Metamorphose, kann es manchmal gar nicht glauben. Mein Ziel sind ebenfalls unter 10% Körperfett und bis zu meinem 120ten Geburtstag immer gesund zu bleiben. ;-)))

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 27.06.2009

Hubert, Kompliment! :)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rabea H.
Beiträge: 265
Angemeldet am: 15.02.2009
Veröffentlicht am: 26.06.2009

Hallo, also ganz kurz ;-)) Ich habe seit 19.01.09 - 27 kg abgenommen fühle mich seit ich viel Omega-3 nehme unendlich fit und laufe seit dem sogar wieder. Leider hat die Abnahme seit ca. 5 Wochen fast gestoppt (nur noch 3 kg), aber noch habe ich geduld ich glaube ich muß einfach vieeeeeeeel mehr laufen, nicht schneller aber öfter. herzliche Grüße Rabea

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Hans C.
Beiträge: 36
Angemeldet am: 15.06.2009
Veröffentlicht am: 26.06.2009

Ich laufe seit September 2002 regelmäßig. Ich bin 183 cm groß und wiege 67 kg, weniger möchte ich nicht wiegen. Seit Ende Februar 2009 betreibe ich Krafttraining, 2 x die Woche, aber intensiv, dh. immer 2 Pfund mehr 'rauflegen und dann, so lange es geht, heben bzw. drücken, so dass sich schon einige beschwert haben, dass ich so laut stöhne. Ich nehme vorher den Shake mit 5 g Glutamin - extra - dazu. Das Laufen habe ich in letzter Zeit leider - aus Faulheit - eingeschränkt. Aber Fettverbrennung und Gewichtsabnahme ist durch das Widerstandstraining besser als durch das Laufen. Das könnt ihr auch nachlesen in "Antiaging + Prävention" von Schmitt/ Homm, einem empfehlenswerten Buch. Ich bin Nichtmediziner und habe es 2 x nacheinander durchgelesen, es ist gut verständlich geschrieben.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Hubert L.
Beiträge: 268
Angemeldet am: 02.06.2005
Veröffentlicht am: 25.06.2009

Hallo Zusammen! Mich würde mal interessieren, was Ihr schon so erreicht habt und was Ihr für Ziele habt. Ich denke das interessiert alle und soll auch die Neuanfänger motivieren. Ich mach mal den Anfang: Ich habe vor fast einem Jahr mit erhöten Leberwerten (Gamma GT und Entzündungswerte) angefangen. Mein Arzt meinte, den erhöhten Cholesterinspiegel kann man eh nicht senken, außer mit extensivem Sport. Jetzt denke ich mir wie recht er hatte und wie nah er an der Lösung meiner Probleme war. Er hat den Sport ja fast ausgeschlossen mit seinem „außer“. Nur sehe ich das jetzt positiv. Sport ist ein fester Bestandteil in meinem Leben geworden. 4 bis 5- mal Laufen die Woche sollte es schon sein (aller Anfang ist schwer). Krafttraining 2 bis 3-mal die Woche. Viel Eiweiß, wenig Kohlehydrate, Omega-3 und Vitamineral und zu 70% daran gehalten. Ach ja noch ganz wichtig: Weg mit dem Alkohol. Tut niemandem gut. Veränderung in einem Jahr: BMI von 29,4 auf 25,4 Gewicht von 89 kg auf 76 kg Fettanteil auf 15 % gesenkt 10 km Zeit in 47 Minuten (vorher konnte ich die gar nicht laufen) Ziele: September Halbmarathon Fettanteil auf unter 10% Also erzählt mal. Ich bin echt gespannt…

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

11 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen