Was geht noch?

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Was geht noch?

16 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: René S.
Beiträge: 142
Angemeldet am: 30.09.2008
Veröffentlicht am: 25.11.2010

Na weiter oben steht doch, daß dieser Rohkost-Typ (Rothkranz) noch ein EW-Pulver nimmt. Ach, gerade sehe ich, daß auch dieses vegan hergestellt ist. Na von mir aus. Dennoch: nur von Wildkräutern und Co. zu leben scheint mir nicht sinnvoll, ganz und gar nicht praktisch und wenn ich dann doch ein EW-Pulver zusätzlich nehmen muss (egal ob vegan oder nicht) scheint es ja nun doch nicht die optimale Ernährung zu sein, denn die müsste, zumindest theoretisch, ohne solche Ergänzungen auskommen. Meine Oma übrigens sammelt Kräuter (sie hat halt auch viiieel Zeit ;-)), allerdings macht sie sich davon Tee, überbrüht sie also mit kochendem Wasser. Weiß nicht, ist das so sinnvoll oder macht man sich mit dem heißen Wasser die positiven Eigenschaften der Wildkräuter nicht zunichte? Ist ja auch nicht so sinnvoll, "wegen dem Vitamin C" Zitrone in den Tee zu machen, soll ja auch zerstört werden durch die Hitze. Oder liege ich da falsch? Grüße, René

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karin B.
Beiträge: 25
Angemeldet am: 28.10.2010
Veröffentlicht am: 24.11.2010

René Lass mich wissen ob das Huftsteak gemundet hat. Und vergiss nicht es zuerst 2 - 3 Tage im Kühlschrank dry agen zu lassen. Das ist dann fast schon wie Trockenfleisch zum essen. Je nachdem wie dick es ist kannst Du es auch länger dry agen lassen. Dry aging: den Mocken Fleisch auf ein Backgitter legen, offen und ohne Papier oder Folie und ab in den Kühlschrank. Die Luft zirkuliert so schön um's ganze Fleisch und der Geschmack wird dabei noch intensiver. Ich seh das auch so wie Du. Eigentlich könnten wir heute gar nichts mehr essen, da ja alles was wir kaufen von Menschenhand geschaffen wurde. Seien es Früchte, Obst oder auch das Fleisch. Alles ist man-made. Nichts mehr wirklich so wie es die Natur her gibt. Die Wildfrüchte welche wir heute am Wegesrand finden kann man an 2 Händen abzählen. Wildes Gemüse hab ich noch nie gesehen. Wenn wir uns wirklich authentisch ernähren wollten, müssten wir irgendwo in die Wildnis ziehen und jagen gehen und Beeren sammeln. Ansonsten sind wir der Industrie voll und ganz ausgeliefert. Ich weiss nicht ganz was Du damit meinst? "Übrigens, daß vegan nicht die genetisch korrekte Lebensform ist, zeigt ja meiner Ansicht nach, daß man dann noch ein Proteinpulver zu sich nimmt. Wäre ja eigentlich nicht nötig, bei genetisch korrekter Kost" Grüsse K.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karin B.
Beiträge: 25
Angemeldet am: 28.10.2010
Veröffentlicht am: 24.11.2010

Marion Deine Aussage Dr Swizer betreffend ist nicht ganz korrekt. Er ist wohl ayurwedischer Arzt, ernährt sich aber rohköstlich mit WILDKRÄUTERN und Gelatine und ab und an ein rohes Eigelb oder glaub ich etwas Fisch. Ralf Brosius hat sich für seine Krebsgenesung an ihn gehalten und auch Wildkräuter gegessen und sich der Rohkost verschrieben. Das Rechtsregulat ist mir einfach zu teuer. Ich möchte mein Geld in erster Linie für ECHTE Lebensmittel ausgeben und mit ein paar Vitaminen supplementieren. Ich will nicht 20 Tabletten oder Pülverchen schlucken den ganzen Tag. Das kommt mir einfach unnatürlich vor. Ich habe schon Mühe mit den Ergänzungen welche ich jetzt zu mir nehme. Danke trotzdem für den Tipp. Grüne Nahrung ist einfach. Mix Dir einfach einen grünen Smoothie 1x oder 2x am Tag. Easy peasy!!! Früchte, Eiweisspulver, grüner Blätter, Wasser nach Bedarf und mix away. Und dann ab nächstem Jahr mix noch ein paar Wildkräuter mit rein :-) Parasiten haben wir übrigens alle im Darm. Die brauchen wir. Ein paar davon sind sicher nicht nötig und sollten raus. Ich habe noch von niemanden gehört der von rohem Fleischkonsum gestorben ist. Wenn dem so wäre, wäre unsere Rasse schon lange ausgestorben. Feuer gab's zu Adam + Eva's Zeiten noch nicht. Sofern dies wirklich unser Beginn war?! Wenn Du Zweifel hast, kannst Du das Rohfleisch auch 14 Tage einfrieren und dann auftauen lassen im Kühlschrank und dann essen. Die Tiefkühlphase tötet alle Parasiten im Fleisch ab. Oder Du kannst das Fleisch mit Anti-Parasiten Gewürzen würzen. Oder mariniere (einlegen) das Fleisch in frischem Zitronensaft für 2 - 4 Stunden. Dann ist es zum essen als wäre es gekocht. Von Dr Bernardo habe ich noch nie gehört. Werde mal you-tuben. Danke für den Hinweis. Ich habe mich schon gefragt wo ich Wildkräuter suchen könnte. Lebe in der Stadt in einer Wohnung. Ausser Beton und ein paar Bäumen ist hier nichts zu finden. Wildkräuter ohne Hundepisse oder -kake findet man wahrscheinlich nur noch in den Alpen und dort ist es auch nicht mehr sicher. Grüsse K.

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: René S.
Beiträge: 142
Angemeldet am: 30.09.2008
Veröffentlicht am: 23.11.2010

Hallo Karin, Rinderhüftsteak, mmhh... gute Idee, sollte ich auch mal probieren. Beim Lachs nehme ich, was ich kriegen kann, meist ist es leider Zuchtlachs. Ich weiß, ist nicht so dolle, Antibiotika und so, aber irgendwo hört der Spaß leider auf. Ich müsste ja auch eigentlich alles beim Biobauern kaufen, am besten selbst anbauen und nach Möglichkeit nun auch noch wilde Kräuter im Wald sammeln. Nee, ich achte wirklich auf meine Ernährung, aber ich habe auch noch was anderes zu tun, als mich ausschließlich um die Ernährung zu kümmern :-) Übrigens, daß vegan nicht die genetisch korrekte Lebensform ist, zeigt ja meiner Ansicht nach, daß man dann noch ein Proteinpulver zu sich nimmt. Wäre ja eigentlich nicht nötig, bei genetisch korrekter Kost. Beste Grüße, René

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 23.11.2010

Noch ein Nachtrag: Wenn es wirklich durchgesetzt wird, dass die Vitaminpräparate vom Markt genommen werden müssen, dann müssen wir zusehen, wie wir unsere Ernährung doch noch einigermaßen mit natürlichen Lebensmitteln boostern können. Wildpflanzen und -kräuter sollen da sehr gut sein. Also auf der ersten Wildkräuterexkursion im nächsten Jahr bin ich auf jeden Fall dabei. Für mich als ehrenamtlicher Naturschutzwächter (mein neuer Nebenjob ab nächstem Jahr) ist das praktisch eh wie Fortbildung. Kann nicht schaden, wenn man sich da mal etwas einarbeitet. Ayurveda wird sicher auch noch früher oder später ein Thema sein, mit dem ich mich beschäftigen werde. Aber wie gesagt, bei der Kräuterwanderung schau ich erst mal, was bei uns so alles Verwertbares wächst. Außer Brennnessel und Löwenzahn, muss ich zu meiner Schande gestehen, kenn ich so gut wie nichts. Bin völlig blank auf den Gebiet und muss das erst mal aufarbeiten. Also genug zu tun übern Winter. Ich gieß mir derweil mal einen "Aschenbrenner 6er-Tee" ein oder einen Lapacho und schmöker in meinem Buch "Essbare Wildkräuter". Grüße M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 23.11.2010

Hallo Karin, Ralf Brosius hat eine eigene Seite (amrit kalash, heißt sie, glaub ich) und den Mixer von der Firma Saro, den er anbietet, werd ich mir mal ansehen. Gelatine esse ich nicht. Dr. Switzer arbeitet in der Richtung Ayurveda. Damit hab ich mich noch nicht näher beschäftigt. Ich bin noch bei Markus Rothkranz. Hab das Buch jetzt durch und werde einige Elemente daraus aufgreifen. Jedenfalls brauch ich mehr Grün in meiner Nahrung. Das Gelb vom B-Vitamin ist ganz normal. Aber wenn Du meinst, dass Du nicht alles optimal aufnehmen kannst, dann beschäftige Dich doch mal mit dem Thema "Probiotika" und "Enzyme". Rothkranz spricht das auch an. Die Optimierung der Darmflora bringt auf jeden Fall was. Mein Einstieg in die Nahrungsergänzungsmittel war damals das Rechtsregulat. Ein Enzymgemisch. Nach der 5. Flasche bemerkte ich, dass ich viel leichter die Treppe zum 2. Stock raumkomme. Ich musste nicht mehr stehenbleiben und auf halber Strecke verschnaufen. Ich marschierte durch und war nicht mehr außer Atem. Da ich das noch nie erlebt hab und ich nichts verändert hatte, als das Regulat einzunehmen, war das wohl der Grund. Die Enzyme haben mir wohl dabei geholfen die Nährstoffe besser zu verwerten, so dass sie optimal arbeiten können. Auch hilft das Gebräu zu entsäuern. Das brachte mich auf die richtige Spur. Ich brauchte mehr Vitalstoffe! Ach ja, zum rohen Fleisch: Also mit rohem Fleisch trau ich mich nicht. Da besteht immer die Gefahr, dass es mit Parasiten/Würmern belastet ist. V. a. roher Fisch (Sushi) oder gar Wildtiere! Wildtiere sind immer voll mit Parasiten. Rind geht vielleicht grad noch. Ich hab das dicke Buch von Dr. Hulda Clark gelesen und die schreibt ja so einiges über Parasitenbelastung. Da gruselt's mich. Kennst Du auch schon Dr. Bernardo (oder Bernando) LaPallo? 109 Jahre alt und von Kind an genetisch korrekt ernährt? Gemüse, Obst, Nüsse, Olivenöl, Knoblauch, Fisch und "Super Food" (ein Nahrungsergänzungspulver aus Algen und anderen pflanzlichen Stoffen), Tee mit Zimt. Gibt ein paar interessante Interviews auf YouTube. M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karin B.
Beiträge: 25
Angemeldet am: 28.10.2010
Veröffentlicht am: 22.11.2010

@René: Isst Du Zuchtlachs oder Seelachs? Ich esse auch Hackfleisch am liebsten roh. Carpaccio im Restaurant. Ausserdem kauf ich mir ab und zu ein Rindshuftsteak und dry age es im Kühlschrank für 2 - 3 Tage. Dann in dünne Stücke schneiden und essen. Fein! Ich trau mich auch nicht mit dem Geflügel. Hab schon gelesen, dass es köstlich sein soll. Vielleicht einfach mal ein kleines Stück naschen, bevor man die Brust in die Pfanne haut. @Marion: Wow, ich habe den Blendtec noch nirgends teurer gesehen als der Vitamix. Der Vitamix ist definitv teurer. Bin überrascht über Dein Google Ergebnis. Interessant, dass Du den Ralf Brosius erwähnst. Habe gerade die Seite von Dr. Sw... gefunden und dort über Ralf Brosius gelesen. Isst Du auch Gelatine wie von Dr. Sw.... empfohlen? Ich probier das mal aus. Habe festgestellt, dass mein Urin sehr gelb ist, seit ich mit B-Vitaminen supplementiere. Wahrscheinlich kann mein Körper die Vitamine nicht alle aufnehmen. Esse jetzt mal jeden zweiten Tag eine selbstgemachte Götterspeise und schau ob der Urin weniger gelb ist. Mein Mann hat übrigens dasselbe Problem. Grüsse K.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 19.11.2010

Hallo Karin, ich hab mal nach dem Blendtec gegoogelt. Aber nur welche gefunden, die noch teurer sind als der Vitamix. Auf der Internetseite von Ralf Brosius stellt dieser den Smoothmaker 2 vor. 28.000 Umdrehungen für knappe 400,-- €. Ich werd mal zu einem seiner Vorträge gehen und mir das Gerät ansehen. Das Hempprotein kenne ich nicht. Wer weiß, ob ichs vertragen würde. Ich bin froh die MAPs zu haben. Zur Zeit gönne ich mir wieder den Luxus von 10 Stück am Tag. Es ist phänomenal! Grüße M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: René S.
Beiträge: 142
Angemeldet am: 30.09.2008
Veröffentlicht am: 19.11.2010

Ich selbst finds ja auch nicht barbarisch, aber meist "die anderen". Allein die Reaktionen, wenn ich mir ein Rinderfilet englisch, also blutig bestelle. Iiiehh, wie kannst Du nur, ekelhaft usw. Fisch roh geht eigentich auch ganz gut (im Grunde Sushi ohne den Reis), nur bei Geflügel trau ich mich nicht. Kaufe mir für zu Hause ab und zu rohen Lachs und esse ihn, wie er ist. Die Verkäuferin gibt mir noch ab und zu Zubereitungstipps ;-) Rohes Fleisch hab ich schon als Kind gern gegessen, wenn meine Mutter Gulasch gemacht hat, hab ich immer ein oder zwei Stück roh gemopst. Fand sie nich so toll, ich dagegen schon. Heute ess ich dann eher Hackfleisch oder Carpaccio. Viele Grüße!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Monika L.
Beiträge: 383
Angemeldet am: 07.02.2010
Veröffentlicht am: 18.11.2010

Hallo Anna Wenn Blutwerte gemacht werden, achte drauf, dass die "freien" Werte gemacht werden. Bei uns als fT3 und fT4 bezeichnet. Da Östrogen die Schilddrüsenhormone z.T. bindet, stehen sie dem Körper nicht zur Verfügung. Deshalb sollten bei Frauen im Gebärfähigen Alter immer die freien Werte gemacht werden. Bei mir wurden aus versehen mal beide gleichzeitig gemacht und da zeigte sich doch einige Unterschiede, es sind nicht Welten, aber bei der Schilddrüse können kleine Unterschiede ganz schöne Schwankungen im Befinden auslösen. Reverse T3 ist übrigens ein inaktives T3 Viel Erfolg bei den Docs! LG Monika

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karin B.
Beiträge: 25
Angemeldet am: 28.10.2010
Veröffentlicht am: 18.11.2010

Hallo René Barbarisch ist das überhaupt nicht. Früher hatten sie auch noch kein Feuer und mussten das Fleisch roh essen. Siehe auch Inuits. Ausserdem soll rohes Fleisch gesünder sein und besser verdaulich als gekochtes oder gegrilltes. Man muss sich halt erst daran gewöhnen. Ich ess auch ab und zu rohes Fleisch. Fisch leider nicht, kann meistens nur Zuchtfisch kaufen und den will ich nicht essen. Apropos rohes Fleisch und Fisch. Letztes Jahr und bis heute haben sich viele bekannte Rohköstler vom veganen Lebenstil abgewendet und essen heute auch wieder rohes Fleisch und Fisch. Da findet ein richtiger Wandel statt. Aber jeder muss halt für sich rausfinden was ihm/ihr am besten tut, essenmässig mein ich und natürlich auch sonst.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karin B.
Beiträge: 25
Angemeldet am: 28.10.2010
Veröffentlicht am: 17.11.2010

Hallo Marion Ich weiss welches Protein Du meinst. Das muss anscheinend der Hammer sein. Schade, dass es hierzulande nicht erhältlich ist. Ich würde es gerne mal testen. Aber Import ist mir dann doch zu teuer. Sehr Schade!!! Ich bevorzuge eigentlich die vegane Ernährungsweise auch, hatte jedoch die letzten Monate ein paar Probleme und habe jetzt vorübergehend wieder Fleisch in meine Ernährung aufgenommen :-( Probier mal Hempprotein. Ich war sehr zufrieden damit. Habe auch jetzt wieder welches zu Hause. Wenn Du dies in einen grünen Smoothie oder mit ein paar Früchten zusammen mixt, lecker. Oder auch ganze Hanfsamen knabbern - Omega3. Ich liebe grüne Smoothies. Da kann man soviele Rezepte damit machen. Mix and match whatever. Mixer: ich habe zur Zeit den Blendtec. Habe diesen in den UK bestellt. Wollte eigentlich den VitaMix, aber der ist sehr sehr teuer. Darum habe ich mich für den Blendtec entschieden. Die Rohköstler haben entweder einen Vitamix oder einen Blendtec oder sogar beide. Das sind die besten zwei Mixer auf dem Markt. Ich würde meinen Blendtec nicht mehr hergeben. Lecker Smoothies. Das Protein Argument der Rohköstler und der fruitarians ist, dass die Muttermilch auch "nur" 5% Protein enthält. Daher braucht der erwachsene Mensch sicher nicht mehr, da er ja schon ausgewachsen ist und nicht mehr wachsen muss, wie das Baby. Des Weiteren hat sich herausgestellt, dass sich die Protein im Körper recyceln. Die abgebauten Proteine werden nicht einfach nur ausgeschieden, sondern wiederverwerdet. Da gibt es sehr interessante Bücher auf dem Markt wo man dies nachlesen kann. Geschrieben von Leuten die aus der Nahrungsergänzungsbranche kommen und die Szene kennen. Das mit den Körperreinigungen, sprich Parasiten, Leber, Niere etc, finde ich übertrieben. Das hört sich für mich alles nur nach Verkaufsstrategie an. Iss ein paar Tage nur Früchte und nur Früchte, trinke Wasser und gut ist. Oder 3 Tage Wasserfasten. Das hilft den Körper zu reinigen. Oder 1 - 2 Wochen nur Bananen Smoothies. Hau ein paar REIFE Bananen in den Mixer und trinken. Lecker. Vielleicht noch 1 - 2 Stangen Sellerie dazu. Mmmh. Lass mich wissen wie es weitergeht?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: René S.
Beiträge: 142
Angemeldet am: 30.09.2008
Veröffentlicht am: 17.11.2010

Ich finde die Idee mit der Rohkost auch gut, obwohl ich sie vermutlich nie zu 100% umsetzen werde. Ich verstehe nur das mit dem vegan nicht. Warum dann nicht auch rohen Fisch essen? Oder rohes Fleisch? Klingt jetzt erstmal für die Meisten vielleicht barbarisch, letztendlich wäre es nur konsequent und würde nach meinem Verständnis besser zu genetisch korrekter Ernährung passen, als vegan zu leben. Grüße, René

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 16.11.2010

Hallo Karin, Rothkranz propagiert Rohkost, bzw. vegane Lebensweise, ja. Ich hab mir alle seine youtube-videos angeschaut und mal recherchiert. Also, so muskulös ist er selbstverständlich mit einem veganen Eiweißpulver geworden. Sun...-irgendwas heißt das, gibts aber jetzt nur in Amerika zu kaufen (Reisprotein). Ob das nun gut ist, sei dahingestellt. Sich grüne Smoothies zu mixen find ich generell super. Gesünder gehts wohl nicht. Aber für mich persönlich gehts auch nicht ohne Eiweißzusatz. D.h. auch nicht ohne Fisch. Auch auf mein NEMs-Programm würde ich trotzdem nicht verzichten. Rothkranz + NEMs + MAP würde für mich so aussehen, dass ich mein NEMsprogramm weitermache, meine MAPs einwerfe, dass ich meinen Salat nicht mehr lange kauen muss, weil ich ihn dann trinken kann. Aber am besten gefällt mir die Sache mit den extrem nährstoffreichen Wildkräutern. Das wär schon noch mal eine gute Bereicherung. Das muss ich mir genauer ansehen. Und vorstellen kann ich mir auch, dass man mehr Energie hat, wenn man Nahrung flüssig zu sich nimmt und weniger Energie für die Verdauung braucht. Man fühlt sich leichter. Strikte Rohkost halte ich auf Dauer nicht für optimal, wie gesagt, wegen der Proteinzufuhr. Zu den NEMs die er verkauft: Es handelt sich lediglich um Präparate für die anfängliche Entgiftung, bevor man in die Rohkost einsteigt. Also eine Parasitenkur, ein Leberreinigungspräparat... Er empfiehlt auch Probiotikas zu sich zu nehmen und viele Enzyme, damit der Körper das Grünzeugs ohne Verdauungsprobleme aufnehmen kann. Noch bin ich nicht am testen. Ich bräuchte erst einen leistungsstarken Mixer. Da muss ich mich noch ausführlich informieren. Grüße M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karin B.
Beiträge: 25
Angemeldet am: 28.10.2010
Veröffentlicht am: 15.11.2010

Hey Marion, Rothkranz ist doch Rohkost oder? Genau wie Walker und Wolfe. Obwohl Wolfe ja kürzlich gewechselt hat und nun auch wieder Fleisch isst. Hab vor einiger Zeit mal ein paar Video's von Rothkranz gesehen. Ob er glaubwürdig ist oder nicht bestimmst Du allein für Dich. Wie ich mich erinnern kann verkauft er doch auch NEM's? Aber wie Du schon erwähnt hast, ist das Ganze sehr amerikanisch aufgezogen. Heisst jedoch nicht, dass es nicht gut ist. Was würde dies für Dich bedeuten: Rothkranz + NEM's + MAP's? Bist Du schon am testen? Ergebnisse? Mich persönlich würde interessieren wie Du Dich ernährst? Was isst Du so täglich? Rohkost kommt übrigens immer gut, imho. Noch besser Bio-Rohkost. Karin

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 05.11.2010

Heute, also 5.11., sind es auf den Tag 2 Jahre, dass ich das 1. Mal messen war. Wenn ich daran denke, wie ich vorher beieinanderwar! Ich fuhr mit großen Hoffnungen und Erwartungen nach Roth. Es war viel Geld, das ich für diesen Versuch bereit war einzusetzen. 2 Netto-Monatsgehälter alles in allem. Meine Erwartungen wurden nicht erfüllt, sie wurden übertroffen. Vorher hatte ich kein Leben und wusste nicht einmal dass ich keins hatte!!! Ich KANNTE es ja nicht anders! Und plötzlich? Noch nie hatte ich mich so leistungsfähig und energiegeladen gefühlt. Das macht nachdenklich und süchtig, süchtig nach mehr, mehr Energie. Wie weit kann das noch gehen? Schon Jahre habe ich die Bücher von Dr. Norman Walker, Dr. Bernard Jensen und David Wolfe daheim. Besonders an Wolfe, den ich damals mit Begeisterung gelesen habe, musste ich gestern dauernd denken. Beim Stöbern in YouTube kam ich zufällig auf die Videos von Markus Rothkranz. Klar, zum Teil etwas amerikanisch-reißerisch aufgezogen, aber ein nettes, sympathisches und natürlich gebliebenes Kerlchen. Und schließlich geht es um die Sache. Wir Strunzianer sind ja keine Anfänger, wir wissen worauf er hinaus will! Kurz, ich ließ mich beeindrucken, bestellte sofort sein Buch und schwelgte in Visionen. Hmm.., was wohl noch geht? Rothkranz + NEMs + MAPs (ohne Eiweiß geht bei mir selbstverständlich nichts, darauf bestehe ich!)? Wozu ist mein Körper eigentlich fähig, wenn ich ihn korrekt ernähr'? Ich kenn ihn ja noch gar nicht! Soll ich ihn herausfordern? Rothkranz + NEMs + MAPs? Soll ichs mal wagen, nur mal ein 2-Wochen-Experiment? Und was dann? Miss M., gehen Sie auf Warpgeschwindigkeit - Energie!! Call me Lady Pershing??! Seit meinem Natriumselenit-Experiment bin ich so voller Power, dass es mir schon unheimlich ist. Ist das noch normal? Läuft das alles noch richtig? Wär schön, wenn Ihr Euch mal ein paar Clips von Rothkranz anschaut. Was für einen Eindruck habt Ihr? Ist er glaubwürdig? Was seht Ihr? Grüße M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

16 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen