Was hätten Sie denn gern?

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Was hätten Sie denn gern?

15 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Saskia
Beiträge: 88
Angemeldet am: 08.04.2010
Veröffentlicht am: 27.05.2014

Hallo Markus, bin immer noch dabei, deinen Hammer - Beitrag "abzuarbeiten". Könnnte man das Argininpulver nicht auch in D in irgendeinem Bodybuilder Shop kaufen? Gäbe es da irgendwelche Qualitätsmerkmale zu beachten? Die gleichen Fragen für Glutamin. Ich hatte schon mal welches aus so einem Shop, das hat total abartig geschmeckt und habe aktuell welches aus der Apotheke mit sehr angenehmem Geschmack. Worin könnte der Unterschied bestehen? LG Saskia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 578
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 02.04.2014

Hallo Manfred, "You may have noticed that Arginine has become a staple ingredient within pretty almost every pre-workout supplement". Amen. Das meiste an Arginin bekomme ich aus Soja Proteinislolat oder aus einem Vegan Blend Protein (Erbsenprotein und Reisprotein), da sind 5 bis 6 % Arginin enthalten. Ansonsten geht es relativ easy in Joghurt oder Kefir zu verstecken. Glutamin ist echt easy zur Einnahme und von der gleichen Quelle. Übrigens verwende ich Google als Suchmaschine ;o)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 31.03.2014

Hallo Markus I; du schriebst im Beitrag vom 25.7.2017 "Dazu ggf. Arginin (1kg-Sack 60 Euro)" Kannst du deine Bezugsquelle etwas umschreiben, damit ich sie in Google finde.. und noch viel wichtiger: Meiner Erfahrung nach schmeckt reines Arginin-Pulver extrem fieß und widerlich; also kaum zu geniesen... Nur durch massive Geschmacksverzerrung ;-) . Wie bekommst du die 5 -6 Gramm am Tag runter geschluckt? Gleiche Infos im Bezug auf Bezugsquellen vom Kilo-Sack Glutamin wären auch hilfreich.... Danke für die Rückmeldungen! Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Frank H.
Beiträge: 17
Angemeldet am: 10.11.2013
Veröffentlicht am: 28.03.2014

Hallo Markus, klasse Beitrag! Das mit dem Perfektions-Problem kenne ich ;-) Viele Grüße Frank

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 519
Angemeldet am: 08.09.2008
Veröffentlicht am: 28.03.2014

hallo Michaela, so realistisch, dass mir das Universum nicht helfen kann, bin ich schon;) Ich war beim Arzt mit meinem Fuß und habe auch schon mehrere Versuche gestartet, ein umfassenderes Blutbild zu bekommen als das "Normale" die Ärzte tun sich seeeeehhhhhr schwer etwas außer der Reihe des Üblichen zu tun, ich bin daher sehr enttäuscht und habe hier in der Nähe alle Möglichkeiten ausgeschöpft, einschl. Sportklinik. Wahrscheinlich bin ich als Kassenpatient nicht wirklich wichtig und ernst genommen wird man auch nicht, wenn man sagt ich möchte das und zahle selbst. Schade, deshalb probier ich selbst. LG

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 27.03.2014

Hallo Heike, wenn der Knochen einen Knacks abgekriegt hat, muss er erst mal wieder heilen. Warum gehst Du damit nicht zum Arzt? Keine Frage, Blutwerte messen und auswerten kann Dr. Strunz am besten. Aber auch er schickt die Blutproben erst mal an sein Labor. Dieser Weg steht Dir grundsätzlich auch offen. Ich mache das auch so, weil ich meine Familie mit im Boot haben will. Alle Freiwilligen direkt ins Labor und nur die Werte, die uns im Moment am meisten interessieren. Das Labor ist nicht so perfekt wie das von Dr. Strunz, und interpretieren müssen wir uns das selbst, aber es ist immerhin eine Möglichkeit. Besser als nur Wünsche ans Universum zu schicken, oder? LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Harald K.
Beiträge: 66
Angemeldet am: 30.11.2010
Veröffentlicht am: 27.03.2014

Hallo Markus, vielen Dank für Deinen Beitrag. Aus meiner Sicht genial: "Lass die Perfektion nie zur Gefahr für das Gute werden!" Viele Grüße Harald

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 519
Angemeldet am: 08.09.2008
Veröffentlicht am: 26.03.2014

einmal zum Doc fahren, wär schon super. und dann... ? ich möchte eine Möglichkeit die wichtigsten Werte regelmäßig selber messen können und dann auffüllen. Diesen Vorteil hat der Doc und kann quasi immer gleich reagieren wenns bei ihm irgendwo fehlt. ich habe seit drei Wochen Schmerzen im rechten Fuß, beim Gehen nicht so sehr aber wenn ich loslaufen will, Vorfuß, gibt's einen Stich und nix geht mehr und am Sonntag wollte ich meinen ersten HM für dieses Jahr laufen:( sch... hab mir auf verdacht zusätzlich Ortho... hier im Shop bestellt, bisher keine Besserung, nehme 3Port. am Tag reicht für 20Tg 100€, und wie gesagt zusätzlich!! Geb im Monat bestimmt 150,00für NEM aus und es geht mir auch sonst prima. "selber messen wär schön"!!!!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 25.03.2014

Hallo Markus, über Deinen Beitrag habe ich mich sehr gefreut. Du gibst den Leuten wertvolle Tipps, und ich stimme Dir voll zu. Besser man macht was, auch wenn es nicht hundertprozentig ist. Von Dr. Strunz bekommt man so unglaublich viele Informationen kostenlos zur Verfügung gestellt. Das ist schier unglaublich. Ich will die news der letzten Jahre alle noch mal lesen, und werde damit eine Weile beschäftigt sein. Ist das etwa nichts? Da hat jeder Mensch Zugriff dazu und es kostet keinen Cent. Was kann ein Arzt noch mehr für die Menschheit tun? Alles geschenkt! Auch für Niedriglohnempfänger. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 578
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 25.03.2014

Hallo Hartmut, du verwechselst wohl gerade Magnesiumhydrogencitrat (schmeckt säuerlich und nach Zitrone) mit rund 8% Gewichtsanteil Mg mit Magnesiumcitrat (schmeckt säuerlich aber nicht nach Zitrone). Letzeres hat um die 16% Gewichtsanteil Mg. @Bettina: ich kaufe es im Bulk, also ganz unprätentiös im Sack, von einem Versand von den britischen Inseln, ja.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Hartmut B.
Beiträge: 83
Angemeldet am: 25.01.2012
Veröffentlicht am: 21.03.2014

Hallo Markus, dein Beitrag gefällt mir sehr gut. Nur eine kleine Korrektur: 4g Magnesiumcitratpulver = 300mg Magnesium. Viele Grüße

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bettina S.
Beiträge: 286
Angemeldet am: 30.03.2009
Veröffentlicht am: 21.03.2014

Hallo Markus, alcar finde ich das Kilo zu 67,-. Wäre es möglich dass Du mal Anhaltspunkte nennst, Hersteller? Shop in UK??? Vielen Dank, Gruß Bettina

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 155
Angemeldet am: 02.12.2013
Veröffentlicht am: 20.03.2014

Hi Pearl, ich stimme dir voll zu. Ich mag die Theorie, die News von unserem Doc SEHR. Er hat mein komplettes Leben verändert, auch zum Positiven. ABER es kann sich wirklich nicht jeder leisten, eine Blutanalyse machen zu lassen. Bei ihm oder bei einem anderen Arzt oder Labor. Selbst 100 Euro Zuzahlung sind mir zu viel, das Geld habe ich nicht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass einer der Leser hier nicht gerne nach Roth fahren möchte, um unseren Doc zu besuchen. Oder? Wir wären doch alle auf unsere Blutwerte gespannt. Und ich spreche besonders für Menschen, die chronische Beschwerden haben, Schmerzen und die seit Jahren ein Krankheitsgefühl verspüren, ohne dass die Schulmedizin etwas findet. Davon bekommt man Depressionen. Wie hätten Sie es denn gern? Die Antwort ist eindeutig für uns alle hier. lg Heike

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 578
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 20.03.2014

Hallo Pearl, an apple a day ist gut ...."two per day" (googlen!) sind noch besser, kostet dann rund 30 Cent am Tag oder 9 Euro im Monat. 3gr Carnitin am Tag, du bekommst den 1kg-Sack ALCAR für 60 Euro, sind 6 Euro im Monat. 4gr Magnesium-Citrat am Tag (600mg Magnesium), ein 500gr-Sack kostet 20 Euro, 5 Euro im Monat. Macht 20 Euro im Monat, Rabattaktionen noch außen vorgelassen. Omega 3 kann man auch mit "normaler", artgerechter Nahrung hzu sich nehmen (Hering und Makrelen sind günstiger als Lachs und haben mind. genau soviel O3) oder man greift gleich zur Flasche(1 EL=5 gr EPA/DHA, 500 ml oder ein Monat für 15 Euro) und darf sich dafür halt nicht beim evt. fischigen Aufstoßen genieren- Komfort kostet, nicht zuletzt beim Eiweißgehalt ;o) Ach ja, Eiweiß? Kann man auch essen! Quark ist ideal, 60gr Kasein-Protein für unter 1 Euro. Anstatt (!) Nudeln und Brot für den gleichen Preis. Und günstiger als Eiweißpulver ist der Quark auch. Am besten täglich oder abwechselnd mit 6 Bio-Eier mit 40gr Protein für 1,50, Cholin ist dann kostenlos mit dabei. Dazu öfters mal Bio-Leber und Butter vom Weiderind, das gibt extra B12, Folsäure, Vit A, E und K. Dazu ggf. Arginin (1kg-Sack 60 Euro), Glutamin (1kg-Sack 20 Euro), Vit D und Vit E und 1x im Jahr Vit D, Mg, Zn, Sn, B9, Ferritin und Gesamteiweiß messen lassen (rund 100 Euro) und du hast mindestens 90% bei den NEM erreicht. Die größte Gefahr ist die, dass man immer das absolut Beste haben möchte und dann gar nichts macht, weil das Absolute zu hoch (rein inanziell oder von den Anstrengungen her...) hängt. Lass die Perfektion nie zur Gefahr für das Gute werden! Und wenn du mehr Geld haben solltest kannst du dein NEM-Programm weiter ausbauen, dich testen lassen und bedarfsgerecht aufstocken, alles in immer besserer Qualität (und da ist der Shop hier sehr gut aufgestellt!) PS: Bitte keinen Fragen zu den Bezugsquellen, es gibt diese, aber es ist hier nicht erlaubt, sie zu nennen. Schweren Herzens, aber: Einverstanden. PPS: die 100 Euro einmalig für Laufschuhe, eine Hantel (die Kettlebell rockt!) und eine Klimmzugstange sollten anfangs auch noch drinnen sein, das ist schließlich ja die Basis.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Pearl M.
Beiträge: 89
Angemeldet am: 21.07.2012
Veröffentlicht am: 20.03.2014

Letzter Satz, Frage, in den heutigen News. Ehrlich gefragt? Ich hätte gern ein umfassendes NEM- und Ernährungsprogramm für Menschen, die sich eine komplette Blutanalyse schlichtweg nicht leisten können. Mit sicheren Einnahme- (nicht Blut-!)werten von bis Milli- oder Mikrogramm. Und ein entsprechendes Präparat, das auch für Menschen bezahlbar ist, die monatlich nur 300 Euro für alles Bare zur Verfügung haben... auch wenn es dann nicht die Super-Optimal-Qualität ist... und natürlich keine spezifischen Mängel in bestimmten Bereichen ausgleichen könnte. Ein Basis-Mittel sozusagen... aber eben bezahlbar für Menschen mit dem kleinen Portemonnaie.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

15 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen