Was ist nun richtig? Oder gibt es keine eindeutige Antwort?

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Was ist nun richtig? Oder gibt es keine eindeutige Antwort?

9 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 13.02.2012

Nur Bio-Fleisch essen - dann regelt sich die Menge automatisch! :-> .

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 13.02.2012

Christopher, Dr. Brian Clement, Leiter des Hippokrates Health Institut in Florida, lehrt eine rein pflanzliche Ernährungsweise, bei der auf einem sehr hohen Eiweißgehalt Wert gelegt wird. Es gibt Videos auf Youtube (auch mit Untertitel). Er betont auch die Wichtigkeit des Krafttrainings. "Man kan am Tag 10 Pfund Eiweiß essen, aber wenn man nur rumsitzt, wird der Muskel nichts speichern. Dazu braucht es Krafttraining! Protein baut Muskeln auf, Kohlehydrate bringen Kraft." So in etwa äußerte er sich in einem der vielen Videos. In sein Institut in Florida kommen jährlich viele Menschen, die bereits todgeweiht sind. Mit der Ernährungsweise, die er lehrt haben sich viele von ihnen wieder vollständig erholt. Er gibt einmalig in Deutschland am 8. März in Hamburg einen Vortrag. Und ich kann nicht dabei sein heul! Hätt er den nicht in München halten können. M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christopher R.
Beiträge: 7
Angemeldet am: 01.09.2011
Veröffentlicht am: 10.02.2012

Nein habe meinen Zinkwert nicht bestimmen lassen, nehme immer Zinkchelat. Hier mal ein Video was zum Nachdenken anregen soll http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=NOp2P7qwT7Y Ich bin weiterhin auf ein Ernährungsseminar gestoßen, welches auch sehr interessant ist. Für mich nimmt das mit dem Fleisch Ausmaße an die immer schlimmer werden und nicht besser und der Verbraucher(nicht alle) schaut weg, weil billig ist ja gut!!!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 31.01.2012

Christopher, hast Du Deinen Zinkwert im Blut bestimmen lassen? 25mg von welcher Art von Zink? Bist Du sicher, dass was ankommt?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christopher R.
Beiträge: 7
Angemeldet am: 01.09.2011
Veröffentlicht am: 19.01.2012

Nehme selber seit Jahren regelmäßig Vitalstoffe also A-Z. Zum Beispiel 200ug Seelen, 25mg Zink, 4000IE Vitamin D, Vitamin B-Komplex 50 usw. und täglich Sojaeiweiß. Habe mit Zink in verschiedenen Dosierungen getestet, einzigste Lösung war aber nur die Reduzierung des Proteins(aber immer noch um die 100g pro Tag). MAPs wollte ich mir auch schon mal holen, sind aber leider zu teuer für mich.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 19.01.2012

PROTEIN Eine proteinreiche, vegane Ernährung ist immer zu empfehlen. Die Betonung liegt hier bei: Protein. MAP Würde ich in diesem Fall zu den Ernährungskosten zählen! B12 Ebenso - und kostet nicht die Welt Aber: Prüfe es im Blut. Wenn es nicht ankommt, spritze es.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 19.01.2012

Hallo Christopher, was den Darm der Asiaten schädigt, ist nicht das Casein sondern die Lactose. Schade, dass das so zu Ungunsten von Eiweiß interpretiert wird. Nur ca. 20% der Weltbevölkerung können Lactose im Erwachsenenalter verdauen. Das sind meist Nordeuropäer. Bekommt man Akne bei hohem Eiweißkonsum, könnte es an Zinkmangel liegen. Die erhöhte Proteinsynthese verbraucht sehr viel Zink. Wenn man da vorher schon Defizite hatte, wird es für eine schöne Haut nicht mehr ausreichen. Wenn Du auf Milchprodukte verzichtest, kannst Du nichts falsch machen. Egal ob Du Lactose verträgst oder nicht, Milch ist unnötig. Eine kohlenhydratreiche vegane Ernährung ist jedoch nicht zu empfehlen, da sie für uns Europäer nicht genetisch korrekt ist. Lass auf jeden Fall Deine Vitaminblutwerte checken, sonst erlebst Du böse Überraschungen. Auf Dauer wirst Du ohne MAP und andere NEM vegan nicht gesund bleiben. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 18.01.2012

Christopher, ich seh das ähnlich. Eiweiß ja, aber wie schon Shinya meint, durchschnittlich 70 Gramm Fisch am Tag. Dr. Strunz beschreibt in seinem Buch "Geheimnis Eiweiß" ja auch die Vegetarier-Variante, bzw. handelt dort Tofu, Bohnen und Linsen ab. Also ich glaube nicht, dass es immer unbedingt tierisch sein muss. Auf Milchprodukte, die ja ohnehin bei uns hochverarbeitet sind, kann man verzichten. Du musst Dich halt sehr genau auskennen und gut kombinieren, damit zu keine Mängel kriegst. B12 unbedingt substituieren. Gute Fette, Obst und Gemüse möglichst vollwertig im Sinne von nicht verarbeitet bzw. erhitzt. Und weil ich auf Nummer Sicher gehen will, gönn ich mir 8-10 MAPs (Aminosäuren) pro Tag. Dass man auf diese Weise fit alt werden kann beweist Bernando LaPallo. Er ist 110, immer noch auf den Beinen und hält noch Vorträge über Bewegung und gesunde Ernährung, wie neulich an Silvester in Phoenix. Es gibt Videos auf Youtube. Hör und sieh Dir die mal an, falls Du ihn noch nicht kennst. Angeblich plant er heuer ein Restaurant zu eröffnen. Ich liebe diesen Mann. Er ist, auch wenn es immer anders behauptet wird, weder veganer noch vegetarier. Er isst 2 - 3 x die Woche Fisch. Als Eiweißquelle gab er an "Beans! Every day beans!". Übers Internet gibt es sein Buch "Age less live more" zum Runterladen für knapp 10 Euros auf englisch. Ist aber leicht zu lesen. Viel Spaß M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christopher R.
Beiträge: 7
Angemeldet am: 01.09.2011
Veröffentlicht am: 17.01.2012

Hallo an alle, habe mich in letzter Zeit viel mit der China Study beschäftigt und mir das Buch von dem Prof. Campbell gelesen(auf deutsch). Dort steht das tierische Produkte insbesondere das Eiweiß für uns sehr schädlich ist und das Krebsrisiko deutlich erhöht. Bei Brustkrebs wird besonders das Casein der Milch erwähnt. Dieselben Aussagen trifft auch Dr. Shinya welcher den Darm von ungefähr 300.000 Menschen untersucht hat und klar festgestellt hat das der Darm von Vegetariern und insbesondere von Veganer, deutlich gesünder und sauberer ist. Beide halten Eiweiß für einen wichtigen Stoff, aber nicht in den Mengen wie wir sie heute teilweise verzehren. Beide haben gute Erfolge mit ihrer Methode. Habe selber testweise schon auf mehr Kohlenhydrate, weniger tierisches Fett und mehr pflanzliches Eiweiß umgestellt und eine deutliche Verbesserung meines Hautbildes bemerkt(keine Pickel mehr). Um so mehr Eiweiß ich verzehre desto mehr Pickel und fettige Haut gibt es, inbesondere bei tierischen Eiweiß. Wie seht ihr die ganze Sache? Die China Study war ja nun wirklich eine sehr große Studie. Bei Tumorerkrankungen würde ich persönlich im Moment trotzdem auf Kohlenhydrate so verzichten und mehr Fett und Eiweiß verzehren(eher pflanzliches Eiweiß). Aber im gesunden Zustand würde ich aufgrund der Bücher und meiner Erfahrungen auf die Vegetarische bzw. Vegane Ernährung setzen. Gruß C.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

9 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen