Wasser trinken

18 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Yangfan P.
Beiträge: 21
Angemeldet am: 12.12.2016
Veröffentlicht am: 12.12.2016
 

Ich trickse meinen Körper gerne mit Wasser mit Geschmack aus. Gurke und Zitrone rein. Oder Basilikum und Limette. Oder Rosmarin und Zitrone. Oder Ingwer und Basilikum. Eine Chilispalte und Basilikum. Überhaupt. Dann fällt es mir leichter, zu trinken! 

Veröffentlicht von: Gundula K.
Beiträge: 305
Angemeldet am: 06.11.2016
Veröffentlicht am: 06.12.2016
 

Lieber Thorsten,  :-)

 

wer sucht, der findet ...  

Du wärst ein hervorragender Goldsucher. Dich nehme ich zum "Buddeln" mit.  ;-)

 

Natürlich hast Du recht. Das habe ich geschrieben. Nur in welchem Kontext?

Es ging um den Geheimplan. Dort musst Du trinken, was das Zeug hält. Sonst bist Du zumindest in den ersten Tagen ständig hungrig. In diesem Zusammenhang ist das Viel-Trinken zuerst einmal wichtig, um durchzuhalten. Später (in dieser Geheimplan-Woche) natürlich (nur) nach Bedarf trinken.

 

Ganz schnell noch zur Ergänzung:

Selbstverständlich gibt es auch Leute, die beim Geheimplan so satt nach den EW-Shakes sind, dass sie nichts mehr zu trinken brauchen, oder nur wenig.

Ich gehöre nicht dazu ...

 Auch hier wieder geht alles nach der Gaußschen Normalverteilung: Es gibt "sotte" und "sotte".  :-)

 

 

Im täglichen Leben (also ohne Geheimplan) trinken nach Maß, wie beschrieben. Also maßvoll.  ;-)

 

Lieben Gruß Gundula

Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 945
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 06.12.2016
 

Wo habe ich nur gelesen:"Wasser trinken [...], sondern immer wieder, und wieder, und wieder. Bis es zu den Ohren herauskommt"?

Eine Anleitung, (deutlich) über den Bedarf hinaus Wasser zu trinken?

Die Trinkgeschwindigkeit dürfte da übrigens unerheblich sein. Die Menge machts.

Es dürfte in jedem Bereich kontraproduktiv sein, chronisch den Körper deutlich über seinen Bedarf hinaus zu versorgen; egal mit was.

Wie Gundula schrieb:"das überlegte, gezielte Trinken"

 

Veröffentlicht von: Gundula K.
Beiträge: 305
Angemeldet am: 06.11.2016
Veröffentlicht am: 06.12.2016
 

Lieber Thorsten, liebe Foristen,  :-)

 

es gibt nichts Harmloses auf der Welt, wenn man es übertreibt - immer! Und auch egal was.

 

Früher war es auch eine beliebte Methode, Menschen zu Tode zu bringen, indem man ihnen übermäßig Wasser zu trinken gab - mit oder ohne mechanische Vorrichtung.  :-(

 

Es geht auch hier nicht um übermäßiges Trinken, was gern als Einwand herangezogen wird, sondern darum, dass zu wenig getrunken wird. Denke nur an die alten Leute, die generell zu wenig trinken, weil sie "keinen Bedarf" verspüren. Und das wirkt sich auf den ganzen Körper aus - besonders auf das Gehirn.

 

Es wird wohl kaum jemand ohne Sinn und Verstand Wasser trinken, nur weil jemand erzählt, dass es so sein muss. Das macht man vielleicht ein paar Tage am Anfang, dann hat es automatisch relativiert, weil man solche Mengen nicht mehr will. Und das ist genau das, worauf es hinauflaufen soll - das überlegte, gezielte Trinken von Wasser.

Aber was sehen wir im Fernsehen: "schütt - schwapp". Wer die Flasche (Cola, Fanta, Bier ...) mit einem Zug leer bekommt, der ist ein Held! Nein, der ist nur ein bezahlter Dummkopf, der seinem Körper für Geld schadet. Auch die berühmten Tiere trinken Schluck für Schluck und setzen nicht den Eimer, das Trinkgefäß ans Maul, um alles auf einmal herunter zu stürzen.

 

Wie Du richtiger Weise sinngemäß schreibst: "... alles in Maßen - ich ergänze - und langsam, schluckweise ...".

 

Lieben Gruß Gundula

Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 945
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 06.12.2016
 

Ich stimme Reinhard zu. Ein halbwegs gesundes Körpergefühl sollte es einem ermöglichen zwischen Hunger und Durst zu differenzieren.

 

Zum Wassertrinken:
Das sollte man auch nicht übertreiben. Es kommt durchaus auch zu Todesfällen durch übermäßiges Wassertrinken

http://www.zeit.de/sport/2015-07/triathlon-frankfurt-wasser-hyponatriaemie
http://www.galileo.tv/life/kann-zu-viel-wasser-trinken-toedlich-sein/
http://www.n-tv.de/wissen/Zu-viel-Wasser-ist-toedlich-article3863541.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Hyperhydratation

Einfach nur Salz ins Wasser geben reicht da unter Umständen nicht aus,; auch wenn es Himalaja-Salz ist. Nahezu alles, was wasserlöslich ist, wird dann vermehrt ausgeschieden.
Mineralstoffverlust und eine Entgleisung des Elektrolythaushaltes kann eine Folge sein. Erhöhter Hirninnendruck aufgrund osmotischer Vorgänge eine andere.

Wie so oft gilt: Die Dosis macht das Gift. Auch bei so etwas vermeintlich harmlosen, wie Wasser.

Der Körper sagt einem im Allgemeinen, wann es reicht {#emotions_dlg.wink}.

 

LG,Thorsten

 

 

 

Veröffentlicht von: Gundula K.
Beiträge: 305
Angemeldet am: 06.11.2016
Veröffentlicht am: 06.12.2016
 

Lieber Reinhard,  :-)

 

Du hast einen wundervollen Körper, weil der genau unterscheiden kann was er braucht. Hoffentlich bist Du auch dankbar dafür und nimmst das nicht als gegeben hin.

Es gibt unzählige Leute, die das nicht können - diese Unterscheidung. Und deshalb zuerst etwas trinken, ein bisschen warten. Wenn dann der Körper sagt, er brauchte Nahrung, dann gib ihm Nahrung.

 

Es gibt kein 100% "ja", und kein 100% "nein". Jeder ist anders ...

 

 

Lieben Gruß Gundula

Veröffentlicht von: Reinhard S.
Beiträge: 198
Angemeldet am: 26.08.2015
Veröffentlicht am: 06.12.2016
 

Zitat Tim B.: "Oft verwechselt man ja auch Durst und Hunger und isst etwas, obwohl man durstig ist."

So ein grober Unfug kann nicht unwidersprochen bleiben. Mein Körpergefühl bzw. mein somatisch intelligenter Körper jedenfalls gibt mir haargenau an, wann ich jeweils Durst und wann ich Hunger habe.

LG Reinhard

Veröffentlicht von: Tim B.
Beiträge: 39
Angemeldet am: 07.11.2016
Veröffentlicht am: 02.12.2016
 

Ich habe in letzer Zeit mehr darauf geachtet am Tag 2,5 bis 3 Lieter Wasser zu trinken und sehr Resultate.

Weniger müde ich sehe frischer aus.

Oft verwechselt man ja auch Durst und Hunger und isst etwas obwohl man durstig ist^^
Aber zu viel trinken ist auch nicht gesund außer man ist Leistungssportler..

Veröffentlicht von: Martina D.
Beiträge: 15
Angemeldet am: 26.11.2016
Veröffentlicht am: 30.11.2016
 

Vorallem ist Wasser auch noch sehr gut beim Abnehmen, man verbrennt pro 1 Liter 100 kcal mehr und was ich für mich gemerkt habe ist - manchmal hat man keinen Hunger sondern Durst nur kennt man nicht den Unterschied - ich trinke jetzt mehr stilles Wasser als früher. 

Veröffentlicht von: Kristin Z.
Beiträge: 10
Angemeldet am: 27.11.2016
Veröffentlicht am: 27.11.2016
 

Ich habe es für mich nach einem schweren Infekt + Krankenhausaufenthalt gemerkt wie wichtig Wasser doch ist für den Körper ist und wie gut es auch tut. 

Veröffentlicht von: Gundula K.
Beiträge: 305
Angemeldet am: 06.11.2016
Veröffentlicht am: 27.11.2016
 

Lieber  Reinhard,  :-)

 

es gibt verschiedene Richtungen zum Thema "Wasser trinken". Man kann es so oder so sehen. Am besten ist - wenn man es denn will - einfach ausprobieren, mit welcher Menge man sich anfreunden kann und was einem persönlich zusagt. Es gibt weder Vorschriften dazu, nur Hinweise und entsprechende Patientenberichte.

Und manch' einem hat eine erhöhte Menge geholfen, während dem anderen das viele Wasser schon zu den Ohren heraus kam.  ;-)

Auch hier ist es so wie Dr.Strunz immer bei seinen News empfiehlt: nur Vorschläge, kein Muss. Und auch bei Dr.Strunz gibt es sogenannte "Wunder-Berichte", die er schlicht und einfach für sich "Molekulare Medizin" nennt. - So ist es auch beim Wasser-Trinken (+Himalaja-Salz).

 

Fazit:

Dem einen hilft's gut, dem anderen nicht, beim dritten gibt es "nur" eine kleine Besserung.

 

 

Lieben Gruß Gundula

Veröffentlicht von: Reinhard S.
Beiträge: 198
Angemeldet am: 26.08.2015
Veröffentlicht am: 27.11.2016
 

Warum bloss soll man ohne Durst trinken oder gar über den gestillten Durst hinaus Wasser trinken?

Man isst doch auch nicht, wenn man keinen Hunger oder Appetit hat (soll sogar ungesund sein)!

Veröffentlicht von: Gundula K.
Beiträge: 305
Angemeldet am: 06.11.2016
Veröffentlicht am: 26.11.2016
 

Liebe Strunzler,  :-)

 

vielleicht könnt ihr euch noch entsinnen, dass ich Dr.med.F.Batmanghelidj "Sie sind nicht krank, Sie sind durstig!" und weitere Bücher von ihm empfohlen hatte.

Ich bin weiterhin von ihm und seinen Büchern begeistert.

 

Nun ist es aber so, dass es nicht jedermanns Sache ist, viel Wasser (+Himalajasalz) zu trinken. Wichtig wäre, wie auch schon Dr.Strunz immer empfohlen hatte, sofort nach dem Aufstehen 1 oder 2 Glas Wasser (+Salz) zu trinken, um dem Körper ein Startsignal für alle Lebensvorgänge zu geben. Nenne ich jetzt einfach mal so ...  :-)

 

Um zu testen, ob man Wasser braucht, gibt es ein altbekanntes, simples Mittel:

Dazu auf der rechten Handoberfläche mit Daumen und Zeigerfinger der linken Hand eine Hautfalte bilden und diese etwas anheben. Dann lässt man die linke Hand los und schaut, ob sich die Falte schnell(!) zurückbildet. Wenn nicht, dann wird es Zeit, Wasser zu trinken.

Das kann man tagsüber so oft wiederholen, wie man will. Hat man genügend Wasser in sich, wird die Falte ganz schnell wieder glatt. - Probiert es selbst aus.  ;-)

Und es ist egal, ob man die linke oder rechte Hand nimmt.

Man kann es auch am Unterschenkel machen. Wo wenig Unterhaut-Fettgewebe ist, sieht man es am besten.

 

Lieben Gruß Gundula

Veröffentlicht von: Martina D.
Beiträge: 15
Angemeldet am: 26.11.2016
Veröffentlicht am: 26.11.2016
 

Stimmt es das kaltes Wasser mit einer Zitrone morgens besonders gut sein soll?

Veröffentlicht von: Heiko
Beiträge: 182
Angemeldet am: 23.11.2016
Veröffentlicht am: 25.11.2016
 

Kaltes Wasser muss im Körper erwärmt werden, dafür wird Energie gebraucht.

Tatsächlich gibt es Studien, die zeigen das 1l 22 Grad  warmes Wasser den Energieumsatz um durchschnittlich 100kcal erhöht. Woran das liegt, ist noch nicht genau geklärt

Veröffentlicht von: Tom S.
Beiträge: 15
Angemeldet am: 24.11.2016
Veröffentlicht am: 25.11.2016
 

Habe mal gelesen das 1 Liter Wasser 100 Kalorien zusätzlich verbraucht, kann das jemand bestätigen?

Veröffentlicht von: Gitti B.
Beiträge: 34
Angemeldet am: 25.11.2016
Veröffentlicht am: 25.11.2016
 

Mit viel trinken bringt man seinen Stoffwechsel erst so richtig in Schwung! 

Veröffentlicht von: Tim B.
Beiträge: 39
Angemeldet am: 07.11.2016
Veröffentlicht am: 23.11.2016
 

Danke für den Tipp!

Meiner Meinung nach sind die Bücher auch ein tolles Weihnachtsgeschenk! 

Es scheint ja als könnte man sich die ganz heiter mal zu Gemüte führen

18 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen