Welche NEMs und Aminos wann einnehmen?

10 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 363
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 05.04.2018
 

Hallo Kerstin,

ich würde Dir das volle Programm von Dr. Strunz vorschlagen. dann hast Du mal einen aktuellen Status.

Ist allerdings nicht ganz billig. Unter Kostengesichtspunkten - wenn Du das staffeln willst - würd ich mittlerweile mit dem Aminogramm anfangen. Das ist auch bezahlbar.

Ansonste würd ich dir empfehlen dich durch die NEWS von Dr. Strunz durchzuarbeiten. Ich denke das hilft sehr die Informationen zu verinnerlichen.

LG

Martin

Veröffentlicht von : Annte
Beiträge: 21
Angemeldet am : 26.01.2018
Veröffentlicht am : 03.04.2018
 

Hallo Andreas,

 

gute Besserung!

Ich hatte mir zwischenzeitlich Kupfer-Glycinat-Chelat bestellt. Mal sehen, ob der Wert damit hoch geht. Nachmessen werde ich aber erst in einigen Wochen.

viele Grüße

Veröffentlicht von : Kerstin E.
Beiträge: 4
Angemeldet am : 01.04.2018
Veröffentlicht am : 01.04.2018
 

Hallo ihr Lieben!! Ich habe jetzt erst die Bücher u euere Seite gefunden u bin sehr interessiert!! Welche Blutuntersuchung schlägt ihr mir vor!! Bin immer schnell abgeschlagen während des Laufens u vor allem auf Arbeit! Schlafe nachts nicht durch

Veröffentlicht von : Andreas K.
Beiträge: 6
Angemeldet am : 19.02.2018
Veröffentlicht am : 29.03.2018
 

also mein Kupfer war zuerst von Natures Plus 3mg:

Kupfer als Soja-Aminosäure-Chelat

jetzt 2mg von LEF:

Elementares Kupfer (als chelatiertes Mineral)

 

Ahnung habe ich nicht wirklich, ich nehme es halt morgens.

 

btw. Leider bin ich doch wieder krank geworden, sehr eigenartig, war jetzt ein Jahr gut und nun doch wieder jede zweite Woche für eine Woche... ich hoffe jetzt da das dritte mal da ist das es sich jetzt erledigt...

 

 

Veröffentlicht von : Annte
Beiträge: 21
Angemeldet am : 26.01.2018
Veröffentlicht am : 12.03.2018
 

Hallo Andreas,

 

danke für Deine Antwort! Die Zink-Einnahme habe ich jetzt nochmal umgestellt, seit ich Eisen tagsüber nehme. Also Zink nehme ich im Moment so gegen halb 6 morgens nüchtern. Kupfer und Selen nehme ich dann so gegen 8 Uhr auch nüchtern (nur 2-3 mal in der Woche). Allerdings habe ich die Kupfer- und Selenwerte noch nicht nachmessen lassen, so dass ich im Moment nicht so richtig testen kann, ob die Einnahme so etwas bringt. Kupfer muss ich mir jetzt neu bestellen. Bin mir noch gar nicht sicher, welches Produkt ich bestellen soll. Bisher hatte ich Kupfersulfat. Was nimmst Du genau für eine Kupfer-Verbindung? Und konntest Du schon Verbesserungen in Deinen Werten feststellen?

 

viele Grüße

 

Veröffentlicht von : Andreas K.
Beiträge: 6
Angemeldet am : 19.02.2018
Veröffentlicht am : 03.03.2018
 

Hallo Annte,

ich nehme:

https://www.lifeextensioneurope.de/super-selenium-complex-200-mcg-vitamin-e-100-vegetarian-capsules

 

Darin enthalten ist:

Selen (L-Selenomethionine) 50 mcg

Selen (Natriumselenit)  50 mcg

Selenium (Se-Methyl L-Selenocysteine)  100 mcg

 

Zu welchen Zeiten nimmst du Selen/Zink/Kupfer ein? alles gleichzeitig oder das eine morgens das andere abends?

Am Rande erwähnt hatte ich auch einen B12 und D Mangel, aber seit einiger Zeit ausgebessert.

 

Veröffentlicht von : Annte
Beiträge: 21
Angemeldet am : 26.01.2018
Veröffentlicht am : 27.02.2018
 

Hallo Andreas,

 

das finde ich interessant. Ich habe teilweise die gleichen Mängel, wie Du und teilweise ähnliche Symptome. Ich habe Zink-, Kupfer-, Selen- Mangel. Zusätzlich hatte bzw. habe ich noch Eisen-Mangel, B12- und D3-Mangel. Ähnliche Symptome sind bei mir: Graue Haare (zu früh und schon länger), aktuell zeitweise diffuser Haarausfall, Vergesslichkeit, trockene Haut.

Den Haarausfall habe ich gerade in den Griff bekommen. Ich nehme täglich 30 mg Zink und 3 mal in der Woche 2 mg Kupfer und 2 mal/Woche 100 µg Selen (Selenhefe).

Welche Selenverbindungen sind in Deinem Selenkomplex drin?

Grüße

 

Veröffentlicht von : Andreas K.
Beiträge: 6
Angemeldet am : 19.02.2018
Veröffentlicht am : 23.02.2018
 

Vielen Dank für die Antwort.

Das Ornithin nehme ich aufgrund eines Mangels

ich habe 44nmol/ml Ornithin, der Normbereich liegt laut ganzimmun bei 50-200

Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 363
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 20.02.2018
 

Hallo Andreas,

für eine optimale Stimulation der Proteinsynthese solltest Du mindestens 3g Leucin auf einmal nehmen.

D.h. nicht 20g Whey sonder 30g. Wenn Du läufst und Krafttraining machst, würde ich dir zu 2-2,5g/kg Protein raten.

Dann kannst Du Dir auch das Lysin sparen, da Du davon auch gleich ein g mehr bekommst.

Siehe Bild: Aminoprofil von wheyprotein

Wofür ist das Ornithin?

 

grüße

 

Martin

Veröffentlicht von : Andreas K.
Beiträge: 6
Angemeldet am : 19.02.2018
Veröffentlicht am : 19.02.2018
 

Hallo Zusammen,

hoffentlich kann mir von euch jemand Helfen :-)

ich habe Vitiligo/Psoreasis (Vitiligo ist Stark ausgeprägt / Psoreasis nur leicht), starker Haarausfall und ergrauendes Haar mit anfang 30 und stark schuppende Haut so wie eine starke "gefühlte" Vergesslichkeit im langzeitgedächtniss. 

Habe gemessen einen Mikronährstoffmangel (Zink/Kupfer/Selen und leicht Magnesium) Vit D (Calcidiol 139 nmol/l)  + B12  (Holo TC 128pmol/l) sind OK.

Des weiteren habe ich auch ein leichtes Defizit im Amino Profil (Ornithin/Taurin/Tyrosin)

 

Aktuell suplementiere ich wie folgt:

Morgens - Nüchter:

Tyrosin 10g+ B-Komplex+ Vit C 1g+ Kupfer 2mg   --- (Tyrosin+Kupfer wegen meiner Vitiligo)

15-30 Minuten Später Wheyproteinshake 20g + Taurin 500mg

 

Nachmittags: Knoblauchkapseln und alle 2 Tage Vit D 6000IE mit K2 (wegen Vitiligo)

 

Abends vor dem zu Bett gehen:

20g Wheyproteinshake mit 5g Glutamin + 3g Ornithin + 3g Arginin + 500mg Lysin

Vit C 1g+ B-Komplex+ Zink 50mg+ Selen Complex

 

Ich würde mich freuen wenn ich Eure Meinung zu meinem Einnahmeplan kundtut und mir eventuell Verpesserungspotential mitteilt.

Ich habe gelesen das gerade Aminos sich gegenseitig blockieren können, kann das jemand genauer erklären. Was wann mit welchen anderen Stoffen wie eingenommen werden sollte? 

 

Restliche Infos:

2016 - 02.2017 War ich regelmäßig (1x im Monat) für paar Tage Krank, meistens Erkältet bzw. laut Arzt unbekannter Virus. Seit 02.2017 hat sich das Verbessert, seit damas nehme ich Vitamin C + B-Komplex + Knoblauch + Glutamin und war nicht mehr Krank.

Habe jetzt auch mit Sport angefangen, 2 mal die Woche laufen und 2 mal die Woche Fitness (Muskelaufbau), dannach gibt es meist uach noch nen 20g Proteinshake.

Vitamine sind alle von LEF.

Vielen Dank 

Andreas

 

10 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen