Welche regelmässigen Untersuchngen? Wo?

4 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Gabi K.
Beiträge: 21
Angemeldet am : 03.04.2018
Veröffentlicht am : 03.04.2018
 

Bluttest und soweiter Jährlich alles andere bei Problemen. 

Veröffentlicht von : Christine S.
Beiträge: 479
Angemeldet am : 27.09.2017
Veröffentlicht am : 02.04.2018
 

+1 !

Meine Vorsorge ist:

  • Messen / auffüllen was fehlt
  • Täglich 30min laufen
  • 3x / Woche Krafttraining
  • Viel Gemüse in Demeter-Qualität
  • Nüsse, Fleisch, Fisch
  • Hochwertiges EW-Pulver ergänzend
  • Stress im Rahmen halten
  • Ein gutes Leben leben

Wer suchet der findet - und in die Mühle möchte ich nicht geraten. ;-)

Ich möchte aber ausdrücklich sagen, dass ich sehr dankbar bin für die gute Versorgung bei uns. Und im Falle eines Unfalls o.ä. froh über kompetente Chirurgen. Nur mit vielem kommt die Schulmedizin leider so gar nicht klar.

Veröffentlicht von : Martin F.
Beiträge: 356
Angemeldet am : 12.12.2017
Veröffentlicht am : 28.03.2018
 

Ich (53) halts hier nach dem Motto:

"gehe nicht zu Deinem Fürst, wenn Du nicht gerufen wirst"

Oder anders gesagt. Welche Marker im Blut geben Rückschluss auf ein potentielles Risiko?

Sollten hier Auffälligkeiten vorhanden sein, kann man immer noch genauer untersuchen.

Ansonsten lass ich die ganze Vorsorge-Thematik bleiben.

Auch mehrfache "Einladungen" zur Darmkrebsvorsorge ignorier ich.

Ach ja, okkultes Blut im Stuhl kam man auch so untersuchen lassen.

LG

Martin

Veröffentlicht von : Thorsten S.
Beiträge: 59
Angemeldet am : 28.02.2013
Veröffentlicht am : 27.03.2018
 

Hallo,

wenn man mittleren Alters ist ode wird, werden nach und nach einige Untersuchungen angeraten (Darmkrebs, Urologie, Kardio, etc.).

Welche Untersuchungen lasst ihr durchführen? Bei welchen Ärzten bzw. Zentren?

Grüße

Thorsten

4 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen