Weniger Schlaf (6h) durch Paleo

9 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Robert K.
Beiträge: 799
Angemeldet am : 14.01.2017
Veröffentlicht am : 17.01.2017
 

Ja danke für die Aufklärung. Mir war das einfach ein wenig unheimlich. Heute habe ich nur 5,5h geschlafen und bin 04:30 Uhr total ausgeruht aufgestanden...und schön in Ruhe gefrühstückt.

Veröffentlicht von : Saku M.
Beiträge: 1
Angemeldet am : 15.01.2017
Veröffentlicht am : 15.01.2017
 

Hi, also das ist doch sehr positiv, wenn du weniger schläfst und trotzdem fitter bist. die meiseten Menschen die sich Mainstream ernähren schlafen mehr und sind immer schlaf und müde und haben zu viel auf den Rippen. Bauch Weg Diät. Positive Entwicklung die du durchmachst. Lg Gruß

Veröffentlicht von : Robert K.
Beiträge: 799
Angemeldet am : 14.01.2017
Veröffentlicht am : 15.01.2017
 

Hat zwar net direkt was dem Thema zu tun, aber gutes Vitamin D bzw. Cholecaciferol als Vorstufe bekommt man. 5000 IEs mit K2 bereits drin. Ist für einen Menschen mit 60-80 KG doch bestens. (Daumenregel 1000 IE pro 25 KG Gewicht für einen ok Spiegel, 1000-2000 mehr für einen sehr gtuen Spiegel im Blut, habe ich auch so beobachtet bei mir). Und das hält sich preislich noch sehr in Grenzen. Oder bei Amazon gibt es ein 1000er mit K2 und auch recht gute/preiswerte reine Cholecaciferols ohne K2. Damit man nicht zu viel K2 einwirft. So dosiere ich des für meine Frau die 15 KG leichter ist als ich.

Veröffentlicht von : Sibylle L.
Beiträge: 5
Angemeldet am : 23.10.2015
Veröffentlicht am : 15.01.2017
 

Dekristol - davon halte ich nicht so viel, da sind so komische Zusatzstoffe drin. Leider ist in Deutschland gutes Vitamin D nur schwer zu haben, dazu unverschämt teuer, selbst wenn es auf Privatrezept geht - ja und außerdem rezeptpflichtig. Nun ja. Wir haben ja auch noch die Schweiz in der Nähe.

Mein Doc hat mich angeschaut wie ein Esel, weil ich den D-Spiegel in Form von OH25 getestet haben wollte. Einige Ärzte sind einfach nur dumm oder geldgierig bis zum Anschlag.

6 Stunden - kenne ich auch, aber leider auch noch nicht so lange. Ich bin topfit, stehe auf, lese in Ruhe bzw. werde zeitnah ein Fernstudium anfangen, um meine Power nach vielen vielen Jahren endlich nutzen zu können. Ich habe so unendlich viel Zeit verschlafen und fühlte mich trotzdem noch wie erschlagen.

Ganz krass auf Paleo habe ich noch nicht umgestellt, da ich insbesondere noch auf der Suche nach einem guten und schnellen Frühstück bin. Aber ich merke deutliche Unterschiede, wenn ich bis zu 48 Stunden vorher insbesondere Weizen in Kombination mit Milch gegessen habe. Als Frau habe ich auch festgestellt, dass es einen enormen Einfluss auf mein Hormonsystem hat. Stichwort: deutliche schwächere Menstruationsblutungen als früher.

Veröffentlicht von : Robert K.
Beiträge: 799
Angemeldet am : 14.01.2017
Veröffentlicht am : 15.01.2017
 

Das war ja jetzt sozusagen meine erste Woche...ich schreibe auch gleich mal eine ausführlichere "Erfolgsstory" mit 12 Jahre Leidensgeschichte in einem neuen Thema ;-)

Also was mache ich: Ich stehe auf und spiele Klavier :-D ...Ich habe ein Silent-Piano ;-) ...und nehme meine Probiotika, dann die R-Alpha-Liponsäure-Kapsel (will ja den ganzen Carb-Schrott wieder loswerden) ...und dann nerve ich meine Frau so lange, bis sie aufsteht ;-) ...natürlich mit vorbereitetem Frühstück.

Ich war ein Leben lang ein "Bing-Wach" Mensch, sprich gesunde Nebennieren. Meine Frau nicht. Ich fürchtete sogar, dass sie mitten in einer Nebennierenschwäche ist/war (gibt es übrigens ein sehr gutes Buch von Dr. James Wilson zu), denn es geht Ihr auch schon ein wenig besser nach der Woche ohne die ganzen schlechten Carbs. Aber ich bin auch mitten in einer Mito-Therapie und lt. meinem Arzt wesentlich besser vorbereitet auf Paleo/Keto als meine Frau. Daher legte mein Körper den Schalter einfach um. Umstellungszeit: <1 Tag. :-)
 ...ok, ein bisschen Kopfweh, sonst nix...und eben dieses: Hellwach nach 6h. Und topfitt. Da das aber ein Leben lang (43J) nunmal nicht so war, machte ich mir ein wenig Sorgen. Meine Frau schläft aktuell noch 8h. ...aber wie geschrieben: Sie steht auf und das Frühstück ist fertig ;-) ...

Prima dass hier so viele im Forum aktiv sind...und danke für die Antworten!

Veröffentlicht von : Mira_L
Beiträge: 85
Angemeldet am : 16.05.2016
Veröffentlicht am : 14.01.2017
 

Ja,  kann ich auch bestätigen. 

Wobei meine Ernährung nicht wirklich Paläo ist,  sondern nur ein bis zwei Mal Fleisch die Woche und keine Hülsenfrüchte.  Dafür aber tonnenweise Gemüse. 

Dann muss es wohl daran liegen,  dass die Gifte der schlechten Kohlenhydrate weg sind.  

Zusätzlichen Effekt habe ich jetzt durch das Dekristol (Vitamin D).  Hab die Anfangsdosis auf 46000 IE erhöht und dazu Vitamin K2 und Magnesium. Und jetzt geht die Post ab! {#emotions_dlg.laughing}Da bin ich nicht nur schon morgens um sechs wach,  sondern hab nen unbändigen Drang,  mich zu bewegen.  Kenn ich von mir sonst so nicht.  Da brauchte es immer einen inneren Ar...tritt....  

Lg 

Mira_L 

 

Veröffentlicht von : Alexandra F.
Beiträge: 56
Angemeldet am : 28.07.2015
Veröffentlicht am : 14.01.2017
 

Hallo zusammen,

ich bin auch nach spätestens 6 Stunden wach und ich liebe es :-)
Herrlich... morgens den Kaffee auf dem Sofa in Stille zu genießen und ein bisschen vor mich hin zu "drömeln" ;-)
Egal ob Wochentag oder Wochenende, zwischen 6 und 7 Uhr ist die Nacht vorbei. Ist doch super - so haben wir mehr vom Tag. Ich bin Ende 40 und immer fassungslos erstaunt, dass Freunde von mir problemlos bis 10, 11 Uhr am Wochenende schlafen... Ich find´s gut! :-)
Viele Grüße
Alexandra

Veröffentlicht von : Maybe
Beiträge: 126
Angemeldet am : 12.01.2017
Veröffentlicht am : 14.01.2017
 

Geht mir auch so! Aber ich liebe die Ruhe morgens. Ich koche mir einen großen Kaffee und krabble nochmal ins warme Bett.Dann bin ich total fit und gut gelaunt . Ich finde diese Nebenwirkung super! {#emotions_dlg.smile}

Veröffentlicht von : Robert K.
Beiträge: 799
Angemeldet am : 14.01.2017
Veröffentlicht am : 14.01.2017
 

Zunächst mein Dank an den guten Doc für sein Buch "Warum macht die Nudel dumm". Das hat wachgerüttelt, nachdenklich gemacht und dann mich und meine Frau dazu gebracht, Paleo auszuprobieren.

Dafür ein dickes Danke, denn das Buch bringt den Stoffwechselprozess einfacher rüber als solche Fachbücher zum gleichen Thema wie z.B. Mitochondrien von Dr. Kuklinski. Wobei ich das auch sehr empfehlen kann. Oder Biochemie des Menschen von F.Horn.

Ich bin nun seit 8 Tagen mit <50g carbs unterwegs und mir geht es sehr gut. Einzig:

Ich schlafe sehr gut ein und durch, werde aber nach 6h wach und bin fitt zum Aufstehen. Das war ein Leben lang (ich bin 43 Jahre) nicht so. Da waren es immer 8h.

Kennt jemand so eine Änderung?

9 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen