Werte anheben, aber wie ?

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Werte anheben, aber wie ?

10 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Rabea H.
Beiträge: 265
Angemeldet am: 15.02.2009
Veröffentlicht am: 28.03.2013

Hallo zusammen, ich möchte tatsächlich vor der "Zinkvergiftung" warnen. Ich habe ca. 3-4 Monate wirklich sehr viel genommen. Aus einem Bodybuilderforum hatte ich eine Menge von 120 mg und ich habe dann für ca. einen Monat noch mehr genommen. Man fühlt sich sehr schlapp und abgeschlagen. Da aber der Blutwert von Zink nur ca. 6-7 Euro kostet würde ich einfach mal ein bis zwei Monate 60 - 80 mg nehmen und dann nachmessen, das ist doch das einfachste. Ich habe nach meiner Zinküberdosis dann mal einen Monat gar kein Zink genommen und was dann "zack" wieder auf dem Minimum...... Viele Grüße Rabea

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Daniel K.
Beiträge: 333
Angemeldet am: 08.12.2012
Veröffentlicht am: 27.03.2013

Noch ein Daniel K. hmmm, Redundanz in der Forumsdatanbank, obwohl ich zuerst da war!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 25.02.2013

Hallo Daniel; ich mache es kurz; bei mindestens 3-4 ltr. Flüssigkeit am Tag bleibt Platz genug Morgens 2 Brausetabletten als Geschmacksträger in 0,4 ltr. kaltem Wasser ; mit Mg und VitC Vit C eigentlich in alle Kaltgetränke ; mehr wie 0,5 gr. /Gabe macht aber keinen Sinn, weil der Körper mehr nicht resorbieren kann;...da also Öfters. Ergebnisse: Alle Blutwerte an der oberen Empfehlung von Dr. Strunz; U.A. Leistungsfähiger, Zufriedener, letzte Grippe /Erkältung vor 4 Jahren... . Nur mit dem Gesamteiweiß bin ich noch nicht zufrieden; da arbeite ich noch drann.... Grüße Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Daniel K.
Beiträge: 8
Angemeldet am: 16.01.2013
Veröffentlicht am: 23.02.2013

Hallo Manfred, danke für die Antwort, das sind ja teilweise schon amtliche Mengen. Wie verteilt man denn so etwas auf den ganzen Tag ? Da ist ja jedes Glas Wasser am Tag entweder mit Pulver oder Tabletten verbunden ? Finde es jetzt schon teilweise schwierig mit 5-6 Sachen am Tag. Vor allem weil ja bei den Brausetabletten die ich zuerst mal noch aufbrauchen muss immer die künstlichen Geschmacksrichtungen dran sind, von denen einem zwar nicht unbedingt schlecht wird aber den Appetit auf Mehr nicht unbedingt anregen. Interessant fände ich auch, was für Effekte du nach einer längeren hochdosierten / sich steigernden Einnahme erzielen konntest? Gruss Daniel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 22.02.2013

Hallo Daniel; leider kann man hier im Forum keine Produkte verlinken;deshalb mußt du selber aufwendig suchen; Zum Auffüllen deiner Defizite mußt du schon deutlich höhere Dosen nehmen. Beispiel Selen: da gibt es in den Niederlanden eine Firma mit gelben Etiketten;.. frei übersetzt ins Englische etwa " natürliches Plus"; die bieten an: Selen 200mcg mi Vit E 100iU . Das kannst d bedenkenlos mal ein Jahr nehmen ( ich nehme es seit 3 Jahren und liege im oberen Referenzbereich.(137 mg/l im Serum Zu Zink suche mal hier im Forum; da gibt es extrem deutliche Unterschiede, wie gut es resorbiert wird. Günstig ist Zinkchelat oder Zinkamin. Allerdings 60 mg /Tag ist das Mindeste---egal was auf der Tablette drauf steht. Und dann auch bitte nicht zusammen mit Selen! Ich nahm vorher 100 mg Zinkamin von Falk , dann wegen dem Preis 150mg Zink als Zink-Cuclamat seit 1 Jahr und liege immer noch im oberen Drittel des Referenzbereichs (1129 mg/l im Serum) Ich nehme nun 100mg Zink-Cuclamat und 60 mg Zinkchelat. Ich weiß, das oft vor Zinkvergiftungen gewarnt wird und war selbst zeitweise auch verunsichert; andererseits habe ich trotz der hohen Dosierung immer noch keine! Also: Mal 1 Jahr nehmen und dann nochmals nachmessen lassen . Magnesium:Ich habe mit Magnesiumdicitrat besorgt-Kiloweise!und nehme morgens und abends je 1 Meßlöffel davon, sind je etwa 2,5 Gramm. ANndie Dosis mußt du dich abe rlangsam herantasten... deine 300mg kannst du auch unter`s Bett werfen... . Ebenso Vitamin C; da liege ich bei 10gr am Tag; 4 gr. als Retardtabletten ( zu je 1000mg) und 6 gr. alls reine Ascorbinsäure in allen Kaltgetränken frisch eingerührt ( gibt es auch Kiloweise zu kaufen... ;-) ) aber versuche es erst mal mit den kleinen blauen Döschen im Drogeriemarkt. Auch dabei langsam hinarbeiten....--wobei die Retardtabletten eher unproblematisch sind.... Grüße Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Daniel K.
Beiträge: 8
Angemeldet am: 16.01.2013
Veröffentlicht am: 20.02.2013

Hallo zusammen, kann mir jemand sagen, ob sich die Referenzwerte aus dem Frohmedizin-Buch für Kalium 179-195 mg/l Zink 1,0-1,5 mg/l Magnesium 22-25 mg/l auf die Messung im Serum oder im Vollblut beziehen ? Gruss Daniel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Daniel K.
Beiträge: 8
Angemeldet am: 16.01.2013
Veröffentlicht am: 20.01.2013

Hallo Reinhard, Kalium, Magnesium, Selen, Zink Vollblut Kupfer, Ferritin im Serum, Habe jetzt mal Mg mit 300mg, Zinkorotat mit 25 mg und Folsäure 5 mg besorgt. Bei Zinkpräparat steht 1 Tablette am Tag (25mg) würde also bedeuten eher 1,5 bis 2/Tag (ist das dann nicht zu viel ?) Was wäre bei Selen die Startmenge 50 mikrogramm/Tag ? Was mir noch nicht ganz klar ist, was könnte denn mal ein erster Zeitansatz sein bis zu nächsten Messung ? Wie lange überhaupt nehmen ? Gruss Daniel Falls dieser Beitrag jetzt zweimal erscheint, sorry aber muss micht erst noch an das zeitverzögerte Antworten im Vergleich zu anderen Foren gewöhnen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Daniel K.
Beiträge: 8
Angemeldet am: 16.01.2013
Veröffentlicht am: 18.01.2013

Hallo Reinhard, Kupfer, Ferritin im Serum gemessen, Magnesium, Zink, Selen, Kalium im Vollblut. Habe mir jetzt mal Mg 300 mg Tabletten besorgt, und Zinkorotat 25 mg, Folsäure 5 mg, Biotin auch 5 mg Bei den Zinktabletten steht halt nur eine am Tag drauf. Was wäre ne gute Dosis beim Selen 50 Mikrogramm ? Wie lange würde man das Ganze dann mal in einem ersten Schritt nehmen ? Gruss Daniel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 17.01.2013

Hallo Daniel, Magnesium so viel wie ohne Durchfall reingeht. Der Wert dürfte wohl aus dem Vollblut stammen. Und Zink, ich würde mind. 30 mg nehmen. Selen könnte auch noch besser werden.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Daniel K.
Beiträge: 8
Angemeldet am: 16.01.2013
Veröffentlicht am: 16.01.2013

Hallo zusammen, nachdem ich beim durchstöbern des Forums schon einige gute Infos bekommen habe, habe ich mich nun einmal auf den Weg gemacht und einige Blutwert bestimmen lassen. Habe mit den Mineralien und ein paar Vitaminen begonnen, damit es nicht so teuer wird. Tatsächlich sind einige ander unteren Grenze laut Labor und es besteht wohl Aufsättigungsbedarf. Jetzt meine Frage an die erfahrenen hier im Forum. Wie geht man vor, in welchen Dosierungen und über welchen Zeitraum. Leider sind manche Werte in anderen Einheiten wie in der "Frohmedizin-Tabelle". Hier mal die Werte: in Klammern die Referenzwerte vom Labor Kalium 47.2 mMol/l (38.00-55.00) Ferritin 200 mikrogramm/l (35-300) Kupfer 72 mikrogramm/dl (60-140) Magnesium 1.54 mMol/l (1.50-2.00) Selen 102 mikrogramm/l (75-160) Zink 5.09 mg/l (6.5-12) Folsäure 5.68 ng/l Biotin 420 ng/l In der Hoffnung auf inforeiche Antworten Gruss Daniel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

10 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen